Zukunft von Luis Enrique

  • Dieses Thema hat 35 Antworten und 16 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre, 6 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #573130
    Anonym

    Keine Titel = Saison vergeigt. Sollte mAn also gehen.

    #573129
    Anonym

    Puyi sagte ja mehrmals, soweit ich mich erinnern kann, dass er nicht daran interessiert sei, Trainer zu werden. Xavi ist leider noch zu früh. Das wird erst dann etwas, wenn er nicht mehr gefühlt 100 ehemalige Mitspieler coachen müsste.

    #573128
    Anonym

    Man stelle sich Puyol/Xavi als neues Trainerduo vor..
    Himmlisch traumhaft :barca:

    #573127
    Anonym

    Ist auch richtig so mMn aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht weitermacht.

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    #573125
    Anonym
    #572917
    L10NEL
    Teilnehmer

    Erwähnenswert ist aber, Lucho hätte schon einmal fast den kürzeren gezogen. Damals gegen L. Messi. Er ist Realist, zumindest wirkt er auf mich wie einer. Er weiß, wenn er die Mannschaft gegen sich aufbringt, ist der Weg ganz schnell am Ende.

    #572915
    Tobi1511
    Teilnehmer

    Die Diskussion kommt ja in dieser Saison mittlerweile immer häufiger auf. Und ich finde auch, dass für ihn nach der Saison Schluss sein sollte, vorausgesetzt man hat einen würdigen Nachfolger parat. Dieser emotionslose Minimalistenfußball war ja schon letztes Jahr oft zu erkennen. Da geht man mit voller Euphorie in die Saison dank der Verstärkungen und des Kaderumbaus und dann kommt die Ernüchterung.
    Lucho setzt gerade Rafinha und D.Suarez zu selten ein und stellt einen bisher meist nur durchschnittlichen Gomes über die beiden. Er stellt die teilweise unglaublich schwachen Busquets und Suarez weiterhin auf. Das zeugt nicht von Charakter und Mut, was er da oft abzieht.
    Taktische Strukturen sind kaum zu erkennen. Das Spiel lebt meist nur von den Individualisten. Aus diesem Kader könnte man so viel mehr noch rausholen, selbst wenn am Ende der Saison wieder Titel gewonnen werden. Das verschleiert das ganze auch nicht.
    Nur wird es schwer, einen geeigneten Ersatz zu finden. Eusebio ist natürlich eine Option, Rijkaard für mich weniger. Tuchel irgendwann mal, aber aktuell wird es schwer, ihn zu bekommen. Xavi wird denke ich frühestens in fünf Jahren übernehmen, bis dahin ist jedenfalls noch Zeit. Sampaoli wird man jetzt auch noch nicht verpflichten können. Der neue Mann müsste halt schon gut sein, Durchsetzungsvermögen und hohe, taktische Kompetenz besitzen.

    #572781
    Anonym

    Mich interessiert auch brennend, wer die meisten Transfers zu verantworten hat. So sehr ich unsere Einkäufe von der Idee und der Perspektive her diesen Sommer abgefeiert habe, so sehr fange ich langsam zum Grübeln an.

    Ich muss zugeben, ich habe weder Gomes noch Paco zuvor ausreichend beobachtet. Von Umtiti und Digne ganz zu schweigen. Aber die Idee dahinter hat einfach so vielversprechend gewirkt, dass man fast positiv gestimmt sein musste.

    Rückblickend betrachtet muss man sich so langsam über eine Fehlplanung, mit der wohl niemand so explizit gerechnet hat, Gedanken machen. Busquets ist nicht abgesichert. Masche wird von Lucho scheinbar nach wie vor nicht auf der 6 gesehen, Sergi Roberto ebensowenig. Was hätte jetzt also gegen Samper gesprochen?

    Gomes scheint noch nicht wirklich in unser System zu passen, man darf hier natürlich keine voreiligen Schlüsse ziehen, aber bis jetzt hat er sich alles andere als positiv gezeigt. Bei Arda darf man so langsam Schlüsse ziehen, dass das im MF bei uns nicht funktioniert.

    Taktisch gesehen kann man Lucho schon Vorwürfe machen, was hier auch schon angesprochen wurde. Unser Spiel ist wirklich alles andere als breit aktuell. Vorne dürfen die drei machen was sie wollen, was auch ok ist bei ihrer Klasse – GRUNDSÄTZLICH!

    Es ist aber so, dass das Zusammenspiel zwischen Alba und Neymar noch nie funktioniert hat. An wem liegt es? Hierbei tippe ich sogar tatsächlich weder auf Lucho noch auf Alba sondern auf Neymar. Weiter muss man auch sagen, dass auf rechts eher tote Hose ist. Alves hat den Flügel belebt und mit Messi perfekt funktioniert. Sergi KANN das durchaus, das hat er uns auch schon gezeigt, aber er hat nicht diese Explosivität die Alves hatte. Wenn der mal abgegangen ist in seinen besten Zeiten auweh auweh.

    Weiter muss sich Lucho auch endlich festlegen, wie man Messi korrekt einsetzt bzw. unterstützt. Seine Art das Spiel zu lesen übersteigt glaub ich so ziemlich jede Kompetenz. Das ist bei ihm auch gar nicht so ein taktisches Talent wie es Xavi hatte, das ist Instinkt. ABER: Auf mich wirkt er aktuell tatsächlich überfordert! Wenn man sich sein Positionsspiel im Clasico ansieht ist das für mich nicht fehlende Spielintelligenz oder ähnliches sondern vielmehr ein Problem, dass er einfach hilfos war, weil aus dem Mittelfeld nichts kam. Busi war nur mit ausbügeln beschäftigt, Raki musste Sergi absichern, der erneut keinen guten Tag hatte und eher schlecht im Stellungsspiel bzw. im Lesen der Partie war und Gomes – ja ich weiß bis heute nicht was genau seine Aufgabe war bzw. was genau er da gespielt hat. Das kann a) daran liegen, dass er noch überhaupt nicht kapiert hat worum es geht oder b) er von Lucho und Co nicht ausreichend Vorgaben bzw. Anregungen bekommt. Ich tippe es liegt an beidem. Dass Iniesta auch ohne taktische Ausrichtung weiß, was er zu tun hat, ist klar …. Der ist halt außer Konkurrenz.

    Grundsätzlich liegt das Problem also, wie ich finde, in der Missachtung der Flügel und dem absolut instabilen Mittelfeld. Da fehlt taktisch bestimmt etwas, und das ist Lucho anzukreiden, und personell auch einiges. Das ist natürlich in erster Linie dem Board anzukreiden, wobei ich ihnen hier nicht zu viel Vorwurf machen will, weil die Ideen ja grundsätzlich vielversprechend wirkten und in zweiter Intanz natürlich den Spielern, die offensichtlich nicht den Fußball spielen für den sie geholt wurden und drittens dem Trainer, der nicht weiß, wie er die Spieler entsprechend einzusetzen hat. Aber dass Spieler von der Klasse von Arda und Gomes bei uns im Mittelfeld nicht Fuß fassen können liegt bestimmt NICHT NUR am Trainerteam sondern sie müssen sich da auch ein wenig in Selbstkritik üben.

    Und die fehlende Professionalität einiger (Neymar bspw.) und der fehlende Hunger (viele?) tun ihr übriges dazu.

    #572780
    Schnack
    Teilnehmer

    Sehr guter Einwand von dir Injensta aber ich bin eben jemand der nicht einfach drauf los poltert ohne zu wissen was sich dort hinter den Kulissen abgespielt hat.

    In meinen Augen gibt es ja hier 3 Anhaltspunkte.

    1) Warum die Jungen keine Chance bekommen bzw ausgeliehen werden
    2) Warum wurde ein Paco und ein Turan verpflichtet
    3) Warum wurde Rafa am Wochenende aus dem Kader gestrichen

    Über diese 3 Punkte lässt sich allerdings soviel streiten das es sich schon garnicht lohnt darüber nachzudenken. Die Ausleihen bzw die Transfers „müssen“ ja nicht unbedingt zu 100% auf LE seine Kappe gehen. Sollte er dennoch diese Spieler gefordert haben dann muss er natürlich auch dafür grade stehen. ABER jeder hier weiß doch wie Arda und Paco früher in ihren Vereinen gespielt haben oder.
    Ich glaube schon das LE selber nicht versteht warum er diese 2 nicht integrieren kann !!!!

    Und zum Thema Rafa kann auch niemand was sagen da eventuell ja wirklich irgendwas vorgefallen ist was keiner weiß. Ich bleibe dabei den Punkteverlust hat er nicht zu verantworten, zumindest nur zum kleinen Teil. Er kann eben nur die Spieler bringen die auf Der Bank sitzen und wenn diese dann nicht passen kann er natürlich nur noch wenig machen.

    Ich bin mit keinem Trainer verheiratet aber der schlechteste Coach ist er nun definitiv nicht. Wenn der Verein eine ordentliche Alternative bzw. Lösung präsentiert dann kann gerne ein Tausch vorgenommen werden aber bis dahin sollten wir doch zu UNSEREM Trainer halten….

    #572777
    Anonym
    Schnack wrote:
    Wenn Lucho sagt derjenige ist noch nicht soweit dann würde ich ihm dahingehend erstmal vertrauen.

    Bleibt natürlich die Frage nach einem neuen Trainer. Für mich eientlich keiner der oben genannten. Die einen sind unrealistisch und die anderen passen gleich garnicht zu Barca.

    Bleibt natürlich die Frage, ob ein Gomez und ein Paco als Back-Ups mehr weiterhelfen als Samper und Munir. Beide sind in ihrer Karriere weiter, keine Frage, aber nicht im Barca-System (wenn es denn noch eins gibt… :blush: ) verankert wie die beiden La Masia-Absolventen. Und: Ist es nicht die Aufgabe eines Trainers, gerade solche jungen Spieler auch zu fördern, dass sie nach ein, zwei Saisons im A-Kader vollwärtige Ergänzungsspieler für die 1.-XI sind? Eine Leihe war bei beiden, besonders unter Berücksichtigung der beiden o.g. Transfers, im Nachhinein betrachtet die falsche Entscheidung von LE. Ich unterstelle ihm jetzt hier mal, dass er bei den Jugendspielern das letzte Wort hatte, ob er sie im Kader behalten möchte oder nicht. Das ist aus meiner Sicht keine Entscheidung des Managements.

    Statt LE zu ersetzen (durch wen, außer Eusebio?), würde ich mich freuen, wenn in der Transferpolitik in der nächsten Saison ein paar Korrekturen vorgenommen werden. Stand jetzt: Turan und Paco verkaufen, Rafa und Munier als Back-Up für MSN. Samper als Back-Up für Busquets.

    Titel sind mir dann auch gar nicht so wichtig, aber das sehen natürlich ganz, ganz viele anders.

    *

    #572767
    Messinho
    Teilnehmer
    technoprophet wrote:
    Ist mir schon klar allerdings hat es meines Erachtens auch unter zidane gefühlte Ewigkeiten gebraucht bis da Stabilität reinkam.

    Ich fordere ja auch nicht, dass wir einen Zidane holen. Ich will einen, der taktisch was auf den Kasten hat und von dem die Spieler auch Respekt haben. In dieser Hinsicht steht Luis Enrique ganz unten auf meiner Liste neben Benitez und Di Matteo.

    #572766
    technoprophet
    Teilnehmer

    Ist mir schon klar allerdings hat es meines Erachtens auch unter zidane gefühlte Ewigkeiten gebraucht bis da Stabilität reinkam. Und ganz ehrlich real spielt momentan nicht besser als wir bis auf die zweifelsohne meist stabilere defensive, nur haben die das unverschämte Glück so gut wie immer mit den Punkten davon zu kommen, was bei uns eben nicht der Fall ist. Momentan geht es vielen anderen grossen Teams aus Europa sowieso nicht anders als uns – leistungs/punktetechnisch. Naja egal, diejenigen die enrique Austritt fordern können das ja gerne weiterhin tun, ich finds absolut überzogen haha

    #572765
    Messinho
    Teilnehmer
    technoprophet wrote:
    Klar haben wir momentan vor allem Probleme im mittelfeld, aber ich will euch nur mal an die defensiv/mittelfeld Probleme Reals zur gleichen jahreszeit im letzten Jahr erinnern und die waren meiner meinung nach wesentlich gravierender als es momentan bei uns der fall ist und das Ende der Geschichte kennen wir alle..

    Benitez wurde gefeuert und Zidane kam.

    #572763
    technoprophet
    Teilnehmer

    Lucho war derjenige der unser zuletzt extrem kleinliches Spiel entscheidend erweitert hat, auch wenn es teilweise zu „ungunsten“ der ansehnlichkeit unseres spiels ging. In der Saison 2014-15 haben wir extrem unberechenbar und erfolgreich gespielt und ich finde es absolut vermessen zu behaupten dass der Trainer daran keinen Anteil hatte.. Mag sein dass es momentan alles andere alles überragend läuft aber wir haben letztes Jahr 2 wichtige Titel geholt und davor alle 3. Dieses Jahr ist auch noch absolut alles offen,deswegen verstehe ich diese überzogene schwarzmalerei nicht. Klar haben wir momentan vor allem Probleme im mittelfeld, aber ich will euch nur mal an die defensiv/mittelfeld Probleme Reals zur gleichen jahreszeit im letzten Jahr erinnern und die waren meiner meinung nach wesentlich gravierender als es momentan bei uns der fall ist und das Ende der Geschichte kennen wir alle..

    #572762
    Schnack
    Teilnehmer

    Die Gesundheit eines Menschen geht immer vor ! Sollte er also ausgelaugt sein dann würde ich es begrüßen wenn er seinen Vertrag NICHT verlängert sondern eine Pause einlegt. Ich bin ihm auf jeden Fall dankbar denn wir haben wirklich gute Titel unter ihm geholt und auch wirklich richtig geilen Fussball gespielt. Das es nicht immer nach plan laufen kann sollte doch jedem klar sein. Das Spiel am Wochenende geht eben nur zum Teil auf seine Kappe (auf die Wechsel bezogen) den Rest hat die Mannschaft zu verantworten.

    Zum Thema Jugendförderung finde ich es schon etwas anmasßen hier darüber zu diskutieren. Keiner von uns kennt die jungen Spieler genauer und sieht sie jeden Tag im Training. Wenn Lucho sagt derjenige ist noch nicht soweit dann würde ich ihm dahingehend erstmal vertrauen.

    Bleibt natürlich die Frage nach einem neuen Trainer. Für mich eientlich keiner der oben genannten. Die einen sind unrealistisch und die anderen passen gleich garnicht zu Barca.

    Das es aber mit einem Unbekannten Jungspund klappen kann zeigt doch im Moment gerade das Beispiel Nagelsmann !!!!!!
    Ich finde es megageil was der aus dem Hoffenheimer Kader macht und sie spielen wirklich noch ansehnlichen Fussball….

    Damit wollte ich sagen….Eventuell schwebt dem Vorstand ja jemand im Kopf rum den hier noch keiner auf der Rechnung hat :whistle:

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Das Thema „Zukunft von Luis Enrique“ ist für neue Antworten geschlossen.