Zukunft von Luis Enrique

  • Dieses Thema hat 35 Antworten und 16 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre, 6 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #572753
    Anonym
    Quote:
    Sein Vertrag läuft doch ganz normal seit 2014 bis 2017, oder hab ich eine kurze Verlängerung um 1-2 Jahre verpasst?

    Lief ursprünglich bis 2016 und wurde vorzeitig um 1 Jahr verlängert. Ist aber eher zweitrangig, da die Dauer der Trainerverträge heutzutage nicht so relevant sind.

    Ich kann nur für mich selbst sprechen, jeder hier hat seine ganz eigene Meinung. Ich persönlich war nie ein Fan von Lucho. Ich sehe nichts besonderes in der Spielweise, keine entscheidenden taktischen Eingriffe (nicht nur Wechsel) und unzureichende Jugendförderung. Er mag ein guter Übungsleiter sein, aber in weiteren Bereichen sehe ich viele Defizite. Das nicht erst seit heute.

    Quote:
    Das klingt für mich so, als wäre nur dieses Triple eine Bedingung, dass er und sein Stil „ertragen“ wird.

    An dem Triple hatte er meiner Meinung nach keinen überwältigenden Anteil, das habe ich immer so gesagt. Und ja, eben dieses Triple sehe ich überhaupt als Versicherung dafür, dass er weitermachen konnte. Titel spiegeln halt nicht 1 zu 1 das Spiel wieder. Hätte Barça in der Saison „nur“ die Liga gewonnen und exakt genauso gespielt, wäre er heute nicht mehr hier, dessen bin ich mir sicher.

    Quote:
    Gewagt für keine 3 Saisons, die man sich anschauen kann.

    Meiner Meinung nach haben 2 Saisons gereicht, um zu sehen, dass er nicht dazu in der Lage ist, das aus dem Kader herauszuholen, was möglich wäre. Warum dann noch ein Jahr verschenken?

    #572751
    Tical
    Teilnehmer
    Joker wrote:
    Dass er nach dem Triple noch ein zweites Jahr bekommen hat, war zu erwarten, zu viele hätten da gegen einen Wechsel protestiert. Dass er auch diese Saison noch weitermachen darf, ist aber schon fragwürdig.

    Sein Vertrag läuft doch ganz normal seit 2014 bis 2017, oder hab ich eine kurze Verlängerung um 1-2 Jahre verpasst?
    Das klingt für mich so, als wäre nur dieses Triple eine Bedingung, dass er und sein Stil „ertragen“ wird. Bayern-Style: „Triple oder nix!“ Geht man nur hier nach den letzten Wochen so hart mit ihm ins Gericht? Außerhalb von Barcawelt höre ich kaum derart harsche Kritik an Lucho.

    Ich hole jetzt nicht noch mal all die umfangreichen Analysen, warum wir nach der Triple-Saison nicht an diese Leistung anknüpften hervor, dafür sind genug User hier schlau genug und haben mehr zur Hand als ich. Viel mehr bestürzt mich dieses Lucho-Bashing. Ist das tatsächlich nur eine Momentaufnahme oder mehr? Wenn er gehen will, okay. Wenn manche Fans nicht mit seinem Stil zufrieden sind, auch okay. Aber „Es ist fragwürdig, dass er auch diese Saison weitermachen darf„.. puh. Gewagt für keine 3 Saisons, die man sich anschauen kann. Er ist doch kein Benitez.

    Würde am Ende der Saison abrechnen. Umgekehrt gewinnen auch zu viele Mannschaften mit optischem Schrottfußball die größten Titel und bejubeln ein Saisonfinish. Vielleicht geht er einfach, weil er eine Pause braucht und unter seinem Co-Trainer spielen wir erst recht miesen Fußball, der in einem titellosen Jahr endet. Aber dann läuft es vermutlich bloß auf: „Das sind alles Altlasten von diesem Lucho!“ hinaus. :/

    #572750
    Anonym

    Ich bin nach wie vor für eine interne Lösung, sofern Lucho nicht weitermachen WILL/KANN. Also besser gesagt für jemanden, der uns kennt. De Boer, Oscar, Koeman….

    #572749
    Anonym

    für mich kämen genau 3 trainer in frage: Tuchel, De Boer oder sampaoli.

    klopp wäre natürlich traum, aber schon allein seine spielphilosophie kann nicht mut der von barca harmonieren.

    auf keinen fall van gaal oder mourinho, auch für unzue würde ich mich nicht aussprechen, jedoch verläuft der nächste trainerjob zu 60% auf unseren Co-trainer^^

    #572748
    Anonym

    Eine Vertragsverlängerung von Lucho wäre fatal für uns. Dass er nach dem Triple noch ein zweites Jahr bekommen hat, war zu erwarten, zu viele hätten da gegen einen Wechsel protestiert. Dass er auch diese Saison noch weitermachen darf, ist aber schon fragwürdig. Meiner Meinung nach konnte er sich bis dahin mit nichts auszeichnen, was dafür spräche, dass er der richtige Trainer für Barça sei. Einen ehemaligen Spieler vor die Tür setzen ist natürlich auch böse, aber diesbezüglich hab ich davon gelesen, dass man ihn „befördert“ und er einen bedeutungslosen Superposten im Verein übernimmt, solange er Lust hat.

    Mein Favorit seit Jahren ist und bleibt Paco Jémez. Mir gefällt der Gedanke daran, ein Spielsystem zu leben, dass auf die Spitze getrieben wird. Ich glaube, bei einem hochklassigen Verein greift eine unheimliche, fluide Pressing- und Ballbesitzmaschine dank der Spielerqualitäten, besonders in der Verteidigung, viel besser als bei Außenseitermannschaften. Und selbst wenn nicht falle ich lieber mit einer besonderen Spielart ein paar mal auf die Nase, als in einem Durchschnittsbrei von Spiel zu Spiel zu kriechen.

    Paco ist nun erstmal bei Cruz Azul in México gebunden, aber vielleicht bringt er sich im Wettbewerb der ersten Jahreshälfte wieder ins Gespräch. Ansonsten habe ich auch kein Problem mit Jorge Sampaoli, aber ihn von Sevilla zu lösen wäre schon ziemlich kompliziert.

    #572747
    el_loco_8
    Teilnehmer

    Sampaoli oder Tuchel wären mMn die Premiumlösungen…beides aber halt verdammt unrealistisch. Und ansonsten fällt mir derzeit halt kaum einer ein, den ich als Trainer sehen will…

    #572746
    Fifty
    Teilnehmer

    Mourinho?
    Der letzte Saison mit Chelsea nicht mal internationale Plätze erreichte und aktuell auf Platz 7. mit 14 Punkten Rückstand auf Chelsea hinterher geiert?

    #572743
    rumbero
    Teilnehmer
    Dr.Doofenshmirtz wrote:
    Mourinho wird nächste Saison frei sein.

    Dann gehe ich ins Exil ;-)

    #572738
    Zero
    Teilnehmer

    Ich war lange pro Enrique, aber mittlerweile kann ich ihn auch nicht mehr sehen. Er schaut auch langsam echt ratlos aus, und scheint am Ende seinens Wissens angelangt zu sein. Obwohl er dieses Jahr meiner Meinung nach den besten ( v.a. breitesten ) Kader seiner 3 Jahre zur Verfügung hat. Ich setze meine Hoffnungen dieses Jahr in die Champions League, da sahen die Spiele deutlich besser aus. Das Liga-Gekrampe ist langsam echt nicht mehr ertragbar.
    Was seinen Nachfolger betrifft: Unzue ? Ich weiß nicht. Scheint ein Taktikfuchs zu sein. Aber da er aktuell Luchos Co ist, würde er wahrscheinlich nicht viel ändern, die beiden machen ja aktuell zusammem Taktik und co. Ob er alleine was ändern würde ?

    Ich wär nämlich für Koeman, ist aktuell bei Everton. :)

    #572736
    Anonym

    Mourinho wird nächste Saison frei sein.

    #572708
    Fifty
    Teilnehmer

    Ich denke das Enrique seinen Vertrag diese Saison eh auslaufen lässt. Sehe es genau wie Austro, der Typ sieht einfach unfassbar am Ende aus.

    Aber mir graut es dennoch vor einem neuen. Wer soll es denn werden? Ein Interims Jahr mit Unzué? Rijkaard? Kommt schon…

    Bis Xavi als Trainer arbeitet werden auch noch einige Jahre vergehen. Sampaoli, bekommst du auch nicht los aus Sevilla. Wer soll diese Truppe denn in der neuen Saison erfolgreich coachen?
    Ich wüsste niemanden.

    #572707
    Soccerfan96
    Teilnehmer
    Austrokatalane wrote:
    Man muss dieses Potenzial nutzen. Nur entpuppen sich die Neuzugänge, die anfänglich so vielversprechend ausgesehen haben, leider (bis auf Umtiti) als eher durchschnittlich (Digne) bis unbrauchbar (Gomes, Paco). Denis zähle ich jetzt mal nicht. Der kennt uns und macht das bis dato auch gut.

    Digne wurde quasi als Backup für Alba geholt, weil wir für Alba zuvor quasi keinen hatten. Und dafür macht Digne seine Sache sehr gut, man merkt es auch Alba an, dass er mehr leistet als zuvor, weil er weiß, dass ein Digne jederzeit bereitsteht. Er setzt Alba unter Druck und wenn er ran darf, macht er seine Sache mehr als ordentlich. (Oder wollt ihr wieder Matjö auf der LV Position sehen, wenn Alba ausfällt? :P) Es gibt auf der Position wieder einen „Konkurrenzkampf“, nur blöd, dass es jetzt auf der anderen Seite hapert, aber da wird sich im Winter wohl was tun.



    Und was einen Nachfolger angeht, da schwirren mir 3 Namen durch den Kopf. Alles ital. Trainer. Conte (Chelsea) Allegri (Juve) und Sarri (Neapel). Besonders von Sarri bin ich besonders angetan, das ist auch einer, der einen Neymar einen Arschtritt verpassen könnte.

    Dennoch hoffe ich, dass Lucho es wenigstens bis zum Ende der Saison auf die Reihe kriegt, aus dieser Mannschaft wieder ein Team zu formen, damit er sich am Ende wenigstens mit einem Titel verabschieden kann.

    #572704
    Anonym

    Puh, Kann da leider nicht abstimmen. Tuchel oder Klopp wären wünschenswert, beide sind jedoch vertraglich langfristig gebunden. Am wahrscheinlichsten ist Unzue, dazu kann ich jedoch nichts sagen. Da er und Lucho sich wohl absprechen (oder?), scheint er genauso planlos zu sein, wie Lucho. Rijkaard wäre nach eigenen Aussagen offen für das Traineramt und von Messi wissen wir, dass er ihn als besten Trainer empfand. Aber er hat seit 2013 kein Team mehr trainiert… Schwierig. Möglichkeiten gibt es eigentlich keine wirklichen, aber bevor Mourinho Trainer bei Barca wird, werde ich Real Fan!

    Edit: Genauso unwahrscheinlich wie Klopp oder Tuchel, aber mein absoluter FAVOURITE: Simeone

    #572703
    Mystery
    Teilnehmer

    Was haltet ihr von Tuchel oder Pochettino?

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    #572701
    Anonym

    Beim strukturellen Problem stimme ich dir zu. Dass Messi und Co. nicht mehr zu motivieren sind, da gehe ich gegen. Man muss sich nur ansehen wie Messi bspw. heute wieder gearbeitet hat oder prinzipiell in dieser Saison fightet. Er kann die Truppe sehr wohl mitreißen. Macht er auch bei Argentinien. Auch Iniesta und Piqué wirken noch hungrig.

    Man muss dieses Potenzial nutzen. Nur entpuppen sich die Neuzugänge, die anfänglich so vielversprechend ausgesehen haben, leider (bis auf Umtiti) als eher durchschnittlich (Digne) bis unbrauchbar (Gomes, Paco). Denis zähle ich jetzt mal nicht. Der kennt uns und macht das bis dato auch gut.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 36)
  • Das Thema „Zukunft von Luis Enrique“ ist für neue Antworten geschlossen.