Andrés Iniesta: „Ich fühle mich immer noch wie ein wichtiger Teil dieses Barça-Teams.“

StartFC BarcelonaKaderAndrés Iniesta: „Ich fühle mich immer noch wie ein wichtiger Teil dieses...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona wird am 16. La Liga-Spieltag im Camp Nou auf Espanyol Barcelona treffen. Wie die vergangenen Duelle offenbarten, darf auch am Sonntagabend ein durchaus körperbetontes Spiel in hitziger Atmosphäre erwartet werden. Über die Brisanz des Derbys ist sich auch Andrés Iniesta bewusst, der kurz vor seinem 28. Spiel gegen den Stadtrivalen steht. Im Zuge der Präsentation seines neusten Buchs ‚La jugada de la meva vida‘ (‚Das Spiel meines Lebens‘) sprach der Mittefeld-Akteur mit ‚Barça TV‘ über sein Fitnesslevel, die Form der Mannschaft und den kommenden Gegner am Wochenende.

Vom Buchrelease zum Sportalltag

Gerade erst hat der Mann mit der Nummer Acht auf dem Rücken sein neustes Werk publiziert. Die Rede ist nicht vom zauberhaften Rasensport, sondern von Iniestas Ausflügen in die Literatur. Am Herstellungsprozess waren zudem die Schriftsteller und Übersetzer Ramón Besa, Marcos López und Álex López Fructuoso beteiligt. Dass für den Routinier abseits seiner täglichen Verpflichtungen als Fußballer auch diverse Nebentätigkeiten existieren, dafür spricht unter anderem sein Schaffen im Weingeschäft. Da solle noch einer behaupten der Mann verstünde nix von Selbstvermarktung. Es ist eben alles nicht ganz so glitzernd und aufgeblasen, wie es schon andere aus seiner Berufssparte vor ihm gehandhabt haben. Das jüngste Buch über die Sportikone – erscheint bei Amazon im Mai 2017 – und erzählt von dessen Kindheit und Jugend im kanpp 2000 Einwohner zählende Seelendorf Fuentealbilla, seinen Karriereanfängen in La Masia und den Höhen und Tiefen in seinem täglichen Leben mit seiner Familie.

Mit einem sanftmütigen Lächeln also unterschrieb der Mittelfeldmotor während der Releaseveranstaltung für große und kleine Fans einige Exemplare seiner Memoiren und wurde dann doch wieder mit der Gegenwart und den Fragen um sein Fußballer-Dasein konfrontiert. Bislang scheint Iniestas Physis den Gesetzen der Natur zu strotzen. Selten kommt es vor, dass ein Fußballspieler nach einer längeren Verletzungspause mit solcher Spiellaune und Körperlichkeit den Rasen rauf und runter beackert, wie es der Spanier in seinen letzten Auftritten für die Katalanen vorgemacht hat. Mustergültig ist nicht nur Iniestas sportliche Renaissance, sondern auch seine mentale Gelassenheit. Im Talk mit dem TV-Sender des FCB gab sich der Spielmacher in Bezug auf seine Zukunft in Barcelona optimistisch.

Andrés Iniesta über …

… seine derzeitige Fitness

„In Bezug auf das persönliche Level, geht es darum, in die Geschwindigkeit des Spiels zurückzukommen. Ich habe 30 Minuten gegen Real Madrid gespielt, dann 60 in der Champions League, 90 an dem anderen Tag (gegen Osasuna). Es geht darum in den Rhythmus des Spiels zu finden, was dir das Gefühl gibt wieder vollständig zurück zu sein. Daher bin ich sehr zufrieden damit.“

… die Leistungskurve des Teams

„Die Mannschaft muss sich weiterhin verbessern. In den letzten zwei oder drei Spielen haben wir uns etwas positiver gefühlt und das ist es, was wir vor allem weiter versuchen werden zu tun, in den beiden Spielen, die wir jetzt vor uns haben.“

… Espanyols Stärken in der Abwehr

„Wahrscheinlich haben sie in der Liga nicht so gespielt, wie sie spielen wollten, aber sie haben einen Fortschritt gemacht, speziell in der Defensive – das ist es, womit wir zu tun bekommen. Wir wissen, dass Derbys anders sind. Aber wir werden versuchen, die Dinge richtig anzugehen. Zuhause zu spielen, da denke ich, dass wir eine gute Chance haben es zu gewinnen.“

… den Fokus im Derby

„Wir wissen, wie sie sind. Spiele wie dieses sind besonders. Da gibt es eine Menge Motivation abseits der drei Punkte. Wir konzentrieren uns aber darauf, dass Duell auf dem Feld zu gewinnen. Ich denke, wenn wir gut spielen, haben wir eine gute Chance zu gewinnen.“

… seine persönliche Expertise im Städteduell

„Ja, natürlich, weil ich gegen sie spiele seitdem ich zwölf bin. Ich habe sie gelebt und gefühlt und weiß, dass diese Partien besonders sind – vor allem als Profi. Deswegen ist es ein großes Vergnügen, in dieser Art von Match zu spielen.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE