Barça verpflichtet Frenkie de Jong von Ajax

StartFC BarcelonaKaderBarça verpflichtet Frenkie de Jong von Ajax
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Transfer, auf den so viele Culers gewartet haben, ist endlich Realität. Gegen 18:00 Uhr gab der FC Barcelona auf seiner offiziellen Website den Transfer von Frenkie de Jong zur Saison 2019/20 bekannt. Der Niederländer war von vielen Barça-Fans gefordert worden und gilt als eines der größten Mittelfeld-Talente seiner Generation.

Bis 2024 blaugrana

Frenkie de Jong wird bei Barça einen Vertrag für fünf Jahre unterschreiben und dabei auch fürstlich entlohnt werden. Abhängig von seinen Leistungen kann sein Gehalt laut der Zeitung Sport angeblich auf bis zu 16 Millionen Euro pro Saison ansteigen. Das Fixgehalt soll ca. 10 Millionen betragen. In diesen Gehaltszahlen sieht man die Entwicklung des Marktes und vermutlich auch, dass sich Barça im Wettrennen um den Niederländer gegen Paris SG und Manchester City durchsetzen musste.

Frenkie de Jong wird übrigens 75 Millionen Euro kosten, wobei allerdings 11 weitere Millionen aufgrund von Bonuszahlungen fällig werden können. Diese Bonuszahlungen sind vermutlich an Einsatzzeiten etc. gebunden.

Folgen Verkäufe?

Das große Gehalt und die hohe Ablösesumme, vor allem aber auch die Tatsache, dass Barça im Mittelfeld nun eine Überbesetzung hat, werfen die Frage auf, welche Verkäufe sich im Sommer anbahnen werden. In den Verhandlungen soll auch das Versprechen auf viel Einsatzzeit ausschlaggebend gewesen sein. Zwei gegenwärtige Stammkräfte sollen angeblich verkauft werden, oder zumindest ihren Stammplatz verlieren. Die Frage ist, um wen es sich dabei handelt. Es wird vermutet, dass Ivan Rakitić und Philippe Coutinho auf der Verkaufsliste stehen werden. Auch ein Abgang von Arturo Vidal scheint zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zwangsläufig unwahrscheinlich zu sein. Viel wird wohl auch davon abhängen, ob Barça auch Adrien Rabiot verpflichten wird.

Das Mittelfeld der Zukunft

Festzuhalten ist in jedem Fall, dass Barça eindeutig eine Profilschärfung vorgenommen hat. Mit Arthur, de Jong, aber auch Aleñá und Riqui Puig sowie Oriol Busquets hat man für die Zukunft äußerst vielversprechende Kräfte, die alle für Ballbesitzfußball und Dominanz stehen. Auf Twitter war davon zu lesen, dass Xavis Barça nun langsam Formen annimmt. Das wollen wir hoffen!

 

Wie steht ihr zum de Jong Transfer? Seid ihr hoch erfreut oder findet ihr die Ablösesumme und das Gehalt ungerechtfertigt?

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE