Carles Puyol: „Ich möchte meinen Vertrag erfüllen”

StartFC BarcelonaKaderCarles Puyol: „Ich möchte meinen Vertrag erfüllen"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Das Feuer in Carles Puyol brennt immer noch hell weiter. Der bereits 35-jährige Kapitän des FC Barcelona will sein Karriereende nicht von den immer wiederkehrenden Problemen mit seinen Knien erzwingen lassen. In einem Interview mit der spanischen Zeitung „El Mundo Deportivo“ beantwortete Puyol Fragen zu seinen Kniebeschwerden und nannte seine Erwartungen an die kommende Saison. „Egal wie viel ich gelitten habe, die Leidenschaft ist immer noch da. Ich hatte acht Monate lang große Probleme mit meinem anderen Knie, es war eine echte Qual, aber jetzt ist es perfekt. Wenn ich in der nächsten Saison wieder Probleme habe und etwas Ähnliches wieder passiert, dann werde ich es in Betracht ziehen, aber derzeit will ich meinen Vertrag erfüllen und ihn vielleicht auch verlängern“, dementierte Puyol ein vorzeitiges Karriereende nach seiner letzten Operation, bei der ihm eine Zyste im rechten Knie entfernt wurde. Die Genesung verlaufe langsam, aber dennoch nach Plan. Die Operation sei nicht wie alle anderen Operationen gewesen. Obwohl die Genesungsphase nach der OP sehr schmerzhaft gewesen sei, heile das Knie sehr schnell, was auch die Hoffnung bei Puyol aufrechterhält, an der Saisonvorbereitung teilnehmen zu können.

Noch kein Abschied aus der Selección

Nach so vielen Jahren im Fußball und den vielen Verletzungen, die er durchmachen musste, habe Puyol endlich verstanden, dass er nicht mehr alle Spiele durchspielen kann und die Anzahl der Spiele in einer Saison reduzieren müsse. Dies wirft natürlich auch die Frage auf, ob es jetzt nicht der perfekte Zeitpunkt dafür wäre, die Karriere in der spanischen Nationalmannschaft zu beenden und sich komplett auf den FC Barcelona zu konzentrieren. „Zu diesem Zeitpunkt konzentriere ich mich auf die Genesung meines Knies und wir werden schauen müssen, was in der nächsten Saison passiert. Wie auch immer ich mich entscheide, ich werde meine Entscheidungen immer im Interesse des FC Barcelona fällen. Ich habe eine gute Beziehung zu Del Bosque und deshalb werde ich nichts entscheiden oder etwas dazu sagen, bevor ich mit ihm darüber gesprochen habe“, so Puyol, der keine Eile sieht, seinen Abschied von der Selección jetzt schon bekannt zu geben.

Nach seiner aktiven Fußballkarriere gibt es eine Sache, die ihn sehr interessiert. Zusammen mit seinem Agenten Ramon Sostres und Iván de la Peña – ehemaliger Spieler des FC Barcelona und sein Freund – möchte Puyol in der Zukunft Spielern, insbesondere jungen Talenten, als Berater zur Seite stehen.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE