Der Januar naht: Fünf Gründe für eine Verpflichtung von Robin van Persie (Weloba)

StartFC BarcelonaKaderDer Januar naht: Fünf Gründe für eine Verpflichtung von Robin van Persie...
- Anzeige -
- Anzeige -

Robin van Persie gilt als einer der besten holländischen Spieler aller Zeiten. Große Bekanntheit erlangte der 32-jährige Stürmer vor allem während seiner Engagements bei Arsenal London und Manchester United. Sowohl die holländische als auch die spanische Presse berichten nun davon, dass der FC Barcelona in ihm eine ernstzunehmende Option im Januar sehe. Aktuell steht „RvP“ beim türkischen Erstligisten Fenerbahçe Istanbul unter Vertrag, wo er sehr unzufrieden sein soll. Weloba.es zeigte anhand von fünf Gründen auf, warum der Mittelstürmer durchaus Chancen beim FC Barcelona hätte.

Killerinstinkt:

Van Persie ist über die letzten Jahre einer der besten Stürmer der Welt gewesen. Möglicherweise ist er das aktuell nicht mehr, dennoch kommt er hochgerechnet auf ein Tor in jedem zweiten Spiel. Seine beiden letzten Saisons bei Manchester United waren nicht gerade imposant, was sich aber auch darauf zurückführen ließe, dass David Moyes und Louis van Gaal den Trainerposten innehatten. Unter van Gaal haben die Stürmer generell einen schweren Stand, zusätzlich wurde van Persie von einigen Verletzungen zurückgeworfen. Beim FC Barcelona würde er übersichtliche Einsatzzeiten erhalten und, falls er fit bleibt, eine ordentliche Anzahl an Toren und Assists beisteuern. Also genau das, was man von einem Back-Up erwartet.

Schnelle Anpassungsfähigkeit: Robin van Persie ist sehr gut mit Thomas Vermaelen befreundet, der ihm mit Sicherheit dabei helfen wird, sich bestmöglich an sein neues Umfeld zu gewöhnen.

Die niedrige Ablösesumme: Fenerbahçe musste im letzten Sommer nur vier Millionen Euro für van Persie bezahlen. Obwohl er einen Dreijahres-Vertrag bei Fenerbahçe hat, müsste man nicht viel mehr für ihn bezahlen, falls er nach Barcelona möchte.

Sein Positionsspiel: Er begann seine Karriere als Flügelspieler und wurde im späteren Verlauf zum Mittelstürmer umfunktioniert. Man könnte denken, dass er nur als Ersatz für Luis Suárez geeignet wäre, doch da die drei Stürmer unter Luis Enrique ohnehin enger zusammenspielen als zuvor, könnte er alle Positionen im Angriff bekleiden.

Ein Upgrade zu den aktuellen Back-Ups: Obwohl man Sandro und Munir ihre Bemühungen deutlich ansehen konnte, reicht es für sie zurzeit noch nicht, um auf dem höchsten Level zu spielen. Nolito, der von vielen als Wunschtransfer gesehen wird, ist für einen Ersatzspieler wohl zu teuer.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE