Forenbeiträge der Woche – Lionel Messi im Mittelfeld besser aufgehoben?

StartFC BarcelonaKaderForenbeiträge der Woche - Lionel Messi im Mittelfeld besser aufgehoben?
- Anzeige -
- Anzeige -

Lionel Messi wird von vielen Usern im Forum als zukünftiger Mittelfeldspieler prognostiziert. Schon mehrere Spiele bestritt der Argentinier als sehr weit zurückgezogene ‚Falsche Neun‘. Seine grandiosen Passfähigkeiten machen ihn auch im Mittelfeld brandgefährlich und goldwert für seine Mitspieler. Unsere Mitspieler philosophierten außerdem über neue Formationen und deren Vorzüge. Dabei kamen interessante Ansichten ans Tageslicht.

Lionel Messi als Mittelfeldspieler

Lionel Messi war schon immer exzellent darin, seine Mitspieler perfekt in Szene zu setzen und gefährliche Pässe zu spielen. In den letzten Jahren fokussierte sich Messi auf das massenhafte Erzielen der Tore. Momentan zeigt er seine Stärken aber auch aus dem Mittelfeld heraus. Manche Mitglieder sind der Meinung, dass die ‚Falsche Neun‘ mittlerweile zu transparent sei und man diesen Geniestreich leicht aushebeln könnte. Als Nächstes folgen kurze Aussagen und Perspektiven der Mitglieder.

Alexis Sánchez vor Lionel Messi

Die einen bevorzugen den ‚kleinen Floh‘ im Mittelfeld, die anderen als klassischen Zehner. Unser Mitglied Falcon schreibt: „Als Mittelstürmer vor Messi kommt meiner Meinung nach nur Alexis Sánchez im aktuellen Kader in Frage. Der ist ein Tier sondergleichen und seine Ballbehauptung ist überragend. Wenn der seinen Körper hinstellt und ich mit meinen 1,90m/90kg und Topspeed auf den zulaufe, zuckt er glaub nicht mit der Wimper und mich überschlägt es dreimal. In absehbarer Zeit könnte aber Jean Marie Dongou eine Variante sein, dafür dann Alexis Sánchez auf dem rechten und Pedro auf dem linken Flügel.”

Martín Montoya statt Dani Alves

Die optimale Aufstellung der Verteidigung in der Vorstellung des Mitglieds ‚MessiLegend10‘ sieht so aus: „Martín Montoya statt Dani Alves, weil er den defensiveren Part gegenüber Alba einnimmt und wir somit ausgeglichener wären. Mit der Doppelsechs sind wir defensiv stabiler und könnten jeder Angriffswelle Paroli bieten. Sergio Busquets wäre der Staubsauger vor der Abwehr, während Song einen Hauch offensiver agieren würde. Schließlich wollen wir es ja vermeiden, ausgekontert zu werden, das wäre gegen eine Mannschaft wie Manchester City fatal. Auch für Luftduelle wären wir gewappnet, denn mit Gerard Piqué, Marc Bartra, Song und Busquets wären genügend große Spieler vorhanden. Dies wäre auch der Grund, warum Bartra für mich den Vorzug vor Mascherano erhält […].”

Eure Meinung: Wie sehen eure Vorstellungen aus? 

Falls sich der ein oder andere für das Forum begeistert hat und uns mit seinen Gedanken bereichern will, dann würden wir eine Registrierung begrüßen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -