Gerard Piqué: „Wir brauchen Jérémy Mathieu“

StartFC BarcelonaKaderGerard Piqué: „Wir brauchen Jérémy Mathieu“
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Barça-Innenverteidiger Gerard Pique äußerte sich in einem Interview mit La Sexta Deportes über den Transfer von Jérémy Mathieu zum FC Barcelona. Auch der Verbleib von Xavi, der Wechsel von Cesc Fàbregas sowie die Titelchancen waren ein Thema der kurzen Unterredung.

Gerard Piqué zeigt sich über den Transfer von Abwehrspieler Jérémy Mathieu vom FC Valencia zum FC Barcelona äußerst erfreut. Auf der Innenverteidiger-Position sei ein Transfer einfach nötig gewesen, so der 27-Jährige: „Wir mussten diese Position füllen. Immer, wenn Mathieu in Valencia in der Innenverteidigung spielte, machte er seine Sache gut. Ich freue mich über seinen Wechsel“, stellte der Katalane unmissverständlich klar.

Auch vom Verbleib Xavis zeigte sich der Weltmeister äußerst begeistert. Gerard Piqué glaubte ohnehin noch nicht an ein Ende seiner Reise bei der Blaugrana. „Trotz all der Gerüchte, wonach er dabei war zu gehen, ist das Ende noch nicht gekommen. Ich habe immer daran geglaubt, dass Xavi weiterhin Teil des Teams sein wird.“

Auch über den Transfer von Cesc Fàbregas zum FC Chelsea verlor der Innenverteidiger ein paar Worte. Für ihn sei der Transfer seines Freundes nicht negativ, denn alle Parteien würden davon profitieren: „Barça wollte Geld und Cesc wollte mehr Wertschätzung. Chelsea wurde eine klare Chance gegeben“, so der zweifache Europameister.

Schlussendlich war auch noch von den Titelchancen der Blaugrana die Rede. Nach einem erfolgreichen Transfer-Sommer erwartet Gerard Piqué ein Team, welches um alle Trophäen spielen kann. „Dieser Kader hat eine enorme Qualität und ist ein Kandidat, in dieser Saison alles zu gewinnen.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE