Jasper Cillessen will den FC Barcelona verlassen

StartFC BarcelonaKaderJasper Cillessen will den FC Barcelona verlassen
- Anzeige -
- Anzeige -

Kurz nach dem Gewinn der Meisterschaft gibt es einen kleinen Dämpfer für alle Culers: Jasper Cillessen kündigte seinen Abgang an. Er wolle nun bei einem Verein spielen, bei dem er mehr Einsatzzeiten bekomme.

Abschiedsgedanken öffentlich gemacht

In einem Interview mit Ziggo Sport sagte Jasper Cillessen unverblümt, dass er nicht mehr länger bei den Blaugrana bleiben wolle. Zuerst plane er jetzt einen „schönen Urlaub“, danach werde er aber einen „neuen Verein haben“, bei dem er öfter zum Zuge kommen könne. Ein wenig verwundern dürften diese Aussagen allemal. In den letzten Monaten hatte er schließlich betont, beim nun neuen und alten spanischen Meister bleiben zu wollen. Vielleicht sollte die Aussage daher auch ein wenig relativiert werden. Besonders die Ausdrucksweise stellt die Ernsthaftigkeit etwas in Frage, da man in der Vergangenheit andere Töne von ihm gewöhnt war. Wechselgerüchte gab es jedoch schon einmal.

Dass Cillessen, den wir nicht umsonst einmal als besten Ersatztorhüter der Welt gerühmt haben, von allen Culers und im gesamten Klubumfeld sehr geschätzt wird, scheint ihn demnach leider nicht mehr zu überzeugen. Dabei würde sich jeder Fan wünschen, den sympathischen und unglaublich sicheren Rückhalt weiterhin in den eigenen Reihen zu halten. Im Prinzip darf sich aber niemand beschweren, wenn Cillessen eine neue Herausforderung sucht. Der Niederländer durfte in dieser Saison noch in keinem einzigen Ligaspiel mitwirken und auf Dauer sind Einsätze in der Copa del Rey nicht zufriedenstellend für einen Mann mit seinem Talent. Als mögliche Alternative wurde vor einiger Zeit André Onana gehandelt, der momentan bei Ajax unter Vertrag steht und somit in der Champions League noch auf den FC Barcelona treffen könnte.

45 Mio. Euro als Ablöse?

Cillessen besitzt bei den Katalanen einen Vertrag bis 2021, was die Klubverantwortlichen beruhigen dürfte. Ein plötzlicher und ungeplanter Abgang mit finanziellem Verlust ist daher grundsätzlich nicht zu erwarten. Auch die Ausstiegsklausel liegt mit 60 Mio. Euro in einer komfortablen Höhe. Der FC Barcelona soll dem Vernehmen nach etwa 45 Mio. Euro Ablöse für ihn verlangen. Ob diese Summe noch gedrückt werden könnte, bleibt Spekulationssache. Fakt ist aber, dass die Verantwortlichen Cillessens Wert durchaus kennen und wissen, dass der 30-Jährige in den nächsten Jahren sicher Topleistungen abrufen wird. Somit ist man eigentlich nicht gezwungen, ihn überhaupt abzugeben. Allerdings wird ihm niemand Steine in den Weg legen. Allein das Risiko, Unruhe in die Mannschaft zu bringen, ist zu hoch, um es zu riskieren. Es gibt schließlich keinen Grund, Cillessen, der immer fair und sportlich war, nun mit Gewalt im Verein halten zu wollen.

Auch wenn es schmerzt: Ein Abschied Cillessens von den Blaugrana scheint nun nicht mehr ein bloßer Gedanke zu sein, sondern droht, bald zur Realität zu werden. Zumindest finanziell dürfte sich ein Verkauf aber auszahlen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE