Luis Suárez : „Ich bin froh, mich wieder wie ein Fußballer fühlen zu können“

StartFC BarcelonaKaderLuis Suárez : „Ich bin froh, mich wieder wie ein Fußballer fühlen...
- Anzeige -

Endlich war es so weit. Luis Suárez absolvierte am heutigen Freitag seine erste Trainingseinheit beim FC Barcelona. Nach der Milderung der Strafe durch das CAS, wonach die Distanzierung von jeglichen fußballerischen Aktivitäten relativiert wurde, ist es dem Uruguayer nun erlaubt, die Trainingseinheiten unter Luis Enrique zu bestreiten. Gleich nach seinem ersten Mannschaftstraining mit seinen Teamkollegen stellte sich der 27-Jährige zu einem kurzen Interview mit BarçaTV bereit und kam unter anderem auf seine Erwartungen sowie auf seine Aktion während der Weltmeisterschaft zu sprechen.

Lange hat es gedauert, bis sich Luis Suárez erstmals das Trainingstrikot der Katalanen überziehen und mit seinen Kollegen das Mannschaftstraining bestreiten konnte. Umso größer war nun seine Freude, dass die Sperre vorbei ist: „Ich bin unglaublich froh, dass ich mich nun wieder wie ein Fußballer fühlen kann. Ich konnte es kaum noch erwarten, bis es endlich losgeht.“ 

Anschließend äußerte sich Suárez zu seiner Bissattacke gegen den italienischen Nationalspieler Giorgio Chiellini sowie der darauf folgenden Zeit: „Die Situation danach war ziemlich hart. Ich fühlte mich sehr unwohl. Ich bezahle jetzt für einen Fehler, den ich begangen habe. Ich habe mich dafür entschuldigt, aber nun will ich die Vergangenheit schnell wieder vergessen. Ich denke momentan nur mehr an die Zukunft, welche beim FC Barcelona ist, der Klub, von dem ich schon immer geträumt habe.“ 

Die Erfüllung eines Traums

Zuletzt kam der Uruguayer auf seinen ersten Aufenthalt im Camp Nou bei der Joan-Gamper-Trophäe sowie der Unterstützung vonseiten des Klubs zu sprechen: „Jetzt muss ich nur mehr warten, bis ich spielen kann. Ich will Kontakt mit den Fans haben und das sensationelle Gefühl spüren, wie es ist, in einem Stadion wie dem Camp Nou zu spielen“, und fügte hinzu: „Ich bin sehr dankbar für alles, was der Klub in den letzten Wochen und Tagen für mich getan hat. Sie waren großartig zu mir und ich schätze das sehr, denn nun realisiere ich meinen Traum, für Barça zu spielen.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE