Messi: „Habe Martino nie getroffen“

StartFC BarcelonaKaderMessi: „Habe Martino nie getroffen"
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Bildquelle: fcbarcelona.com

Nach der Verpflichtung von Gerardo Martino als Trainer des FC Barcelona kursieren in den Medien Gerüchte, wonach Lionel Messi

Einfluss bei der Wahl des Trainers gehabt haben soll und auf die Verpflichtung von Gerardo Martino bestand, um sich einen Vorteil gegenüber dem Neuzugang Neymar zu verschaffen. Dabei soll ihm sein Vater Jorge Horacio Messi geholfen haben, der eine freundschaftliche Beziehung mit Martino unterhält. Als Messi damit nach dem Spiel gegen Bayern München konfrontiert wurde, dementierte er die Vorwürfe und sagte sogar, dass er Martino nie persönlich getroffen habe. „Ich habe damit gar nichts zu tun und muss mich über nichts rechtfertigen. Es ist die Entscheidung des Präsidenten und des Klubs. […] Ich kenne ihn nicht persönlich und ich habe ihn nie getroffen. Weder ihn noch Luis Enrique, der auch als Kandidat ins Spiel gebracht wurde. Ich glaube, dass er eine gute Wahl ist, weil er etwas Spezielles in die Mannschaft bringen wird und er hat bereits bei Newell’s und beim paraguayischen Nationalteam gezeigt, was er kann.“ Messi zeigte sich auch darüber glücklich, dass er nun komplett genesen ist und sich für die neue Saison in guter Form befindet. Weitere Stimmen:

Sturmpartner Alexis Sánchez freut sich genauso wie Messi auf die Ankunft des neuen Trainers, der am Freitag offiziell präsentiert wird. „Ich bin sehr darauf gespannt, ihn zu treffen. In Chile wird er sehr geschätzt.“ Für die neue Saison erhofft sich Alexis, die Form aus den letzten Spielen der vergangenen Saison beibehalten zu haben, um seinen Mannschaftskameraden weiterhin helfen zu können: „Ich freue mich sehr auf die kommende Saison mit Neymar, Messi, Iniesta und allen anderen zu spielen. Was für eine großartige Mannschaft!“

Marc Bartra: „Es war ein kompliziertes Spiel. Die Bayern sind in besserer Form als wir, was sehr deutlich zu erkennen war. […] Ich muss weiter 100 % geben und mir meinen Platz in der Startaufstellung erkämpfen, egal wer der Trainer ist.“

Pinto: Wir haben das erste Spiel der Vorbereitungsphase absolviert. Wir haben kein gutes Ergebnis erspielt, aber das Spiel hat uns verbessert.“

Sergi Gómez: „In der Allianz Arena zu spielen ist ein schönes Erlebnis. Es ist kein gutes Resultat, aber eine positive Erfahrung.“

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -