Paco Alcácer über sein neues Leben an der Seite von Messi, Neymar und Suárez

StartFC BarcelonaKaderPaco Alcácer über sein neues Leben an der Seite von Messi, Neymar...
- Anzeige -
- Anzeige -

Lange Zeit galt Barças südamerikanisches Sturmtrio rund um Lionel Messi als unantastbar. In der zurückliegenden Spielzeit kam es allerdings auch für ‚MSN‘ zu so etwas wie einem Formtief. Aus dem Exit in der CL und einem aufregenden Saisonfinish zogen die Katalanen dann aber doch ihre Lehren und legten kurzerhand 30 Millionen Euro für einen langfristigen Ersatzmann und potenziellen Star auf den Tisch. Im Interview gibt Neuzugang Paco Alcácer Einblicke in seine Gefühlswelt, nachdem er aus Valencia zu seinem Wunschklub wechselte. Neben der Eingewöhnung an ein Leben bei seinem neuen Arbeitgeber muss sich der Spanier nun auch in die illustre Offensiv-Reihe eingliedern. Für seine Kollegen findet der 1,76m kleine Angreifer nichts außer lobenden Worten. Zusätzlich plaudert der Spanier über die Zeit bei Valencia, seine Eigenschaften als Stürmer und die gesetzten Ziele für die angelaufene Saison. Auch der Umstand, dass Alcácer in jüngster Vergangenheit bereits zwei großartige spanische Stürmer als Lehrmeister hatte, wird im Talk aufgegriffen.

Paco Alcácer über …

… seine ersten Eindrücke vom Klub:

„Die Wahrheit ist, dass ich es kaum glauben konnte. Bei solch einem großen Klub anzukommen, ist das Maximum für einen Spieler. Nachdem ich meinen Medizincheck bestanden hatte, ging alles sehr schnell, bis ich bereits meine erste Trainings-Session absolvierte. Ich bin überglücklich und sehr aufgeregt, ein neues Kapitel anfangen zu dürfen.“

… den Anruf von Barça:

„Zu Beginn kannst du es kaum glauben, dass ein großer Klub wie der FC Barcelona an dir interessiert ist. Allmählich wächst du und trainierst mit mehr Verlangen für diesen Tag. Dann kommt der Tag und du musst vorbereitet sein, denn es ist ein Klub der fordert und bei dem die Ziele klar definiert sind, nämlich Titel zu gewinnen.“  

… sich selbst als Spieler:

„(Ich bin) intuitiv und ein Torjäger. Am Ende des Tages lebt ein Stürmer von Toren, wenn du sie nicht erzielst, kannst du nicht zu so einem Verein wechseln. Meine Eigenschaften passen zu Barças Spielstil. Um ehrlich zu sein, basierte meine Entscheidung (hierher zu wechseln) genau darauf, schließlich musst du sehen, wie das Team spielt und ob du dazu passt oder nicht. Es passt mir sehr gut und solche Spieler mit derartig hohen Standards an meiner Seite zu haben, wird mir sehr viel helfen.“

… ‚MSN‘:

„Drei solche Spieler im Team zu haben, ist ein großes Plus. Wir kennen Leos Niveau bereits, es gibt keine Worte dafür, es zu beschreiben, denn es gibt niemanden wie ihn in der Historie. An seiner Seite spielen zu dürfen, ist ein Privileg.“

„Neymars Lauf ist sehr gut, aber ich denke da wird noch einiges kommen. Er ist ein junger Spieler der gewillt ist, sich zu verbessern und Fußball zu spielen.“

„Für einen Stürmer ist es großartig, mit Luis Suárez gemeinsam spielen zu dürfen – mit ihm gemeinsam eine Umkleide teilen zu dürfen […] Er ist ein Angreifer von Weltklasseformat und ich denke im Moment der Beste der Welt auf seiner Position. Ich freue mich richtig darauf, gemeinsam mit ihm zu trainieren und zu spielen.“

… seine Zeit bei Valencia:

„Ich verdanke Valencia alles, da sie mir die Chance gegeben haben, mich als Fußballer zu verbessern und darüber hinaus auch als Person. Sie haben es mir ermöglicht, hier sein zu können, weshalb ich ihnen nur das Beste wünsche und immer wünschen werde, weil ich von dort komme und immer ein Valencia-Fan sein werde. Es ist klar, dass Valencia ein anspruchsvoller Klub ist, der Ziele erreichen will. Ich denke, dass Barça ebenfalls viel Druck, Verantwortung und hohe Ansprüche hat, da sie immer das eindeutige Ziel haben, Titel zu gewinnen, was nicht einfach ist.“

… seinen Torriecher:

„Mit vier Jahren begann ich zu spielen. Ich mochte es immer, Tore zu schießen, bereits im jungen Alter. Ich begann als Stürmer und habe mich seither Stück für Stück verbessert. Jetzt bin ich hier. Da ich die Möglichkeit hatte, mit David Villa und Roberto Soldado zu spielen, konnte ich viel von Ihnen lernen. Momentan ist klar, dass Luis Suárez ein großer Stürmer und jemand zum Aufsehen ist.“

… seine Ambition:

„Der Traum befindet sich auf einem persönlichen Level, sich als Spieler zu verbessern, 100 Prozent in jedem Spiel und jeder Trainings-Sitzung zu geben, um einen Teil dazu beizutragen. Am Ende des Tages sind wir Profis und müssen alles geben.“  

Im Video macht Alcácer einen besonnen und motivierten Eindruck zugleich


Alcácer : „To be able to play alongside Leo… von fcbarcelona

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE