Sergi Roberto – Lichtblick im düsteren Mittelfeld

StartFC BarcelonaKaderSergi Roberto - Lichtblick im düsteren Mittelfeld
- Anzeige -
- Anzeige -

Das Mittelfeld war einst das Prunkstück des FC Barcelona und versetzte viele Zuseher in staunende Bewunderung. Unter anderem wird und wurde Bartomeu für das schlechte Mittelfeld kritisiert. Die Anzahl der Spieler für das Mittelfeld ist beachtlich groß, aber qualitativ nicht zufriedenstellend. Hinzu muss noch die Neuverpflichtung Paulinho gerechnet werden, dessen Transfer auf viel Unmut bei den Culés stieß. Unter den ganzen Mittelfeldspielern tummelt sich insbesondere ein Spieler, der sich für FC Barcelona als äußerst wichtig und elementar entpuppen könnte. Die Rede hierbei ist von Sergi Roberto. 

Fragwürdige Transfers und Entscheidungen

Über die letzten drei Jahre ist das Mittelfeld aus spielerischer und kontrollierender Sicht verkommen. Luis Enrique beschloss sich auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten von Superstar Lionel Messi, Neymar und Suárez zu verlassen – zunächst mit außerordentlichem Erfolg. Die Spielertypen, welche die Talentschmiede herausbringt, sind allerdings nicht zwangsläufig für solche Systeme „entworfen“. Ein Iniesta beispielsweise sah sich eher in der Rolle des Zweikämpfers und legte eine körperbetontere Spielweise ab, als das von ihm gewohnt war. Soweit nichts Verwerfliches, aber was ist aus den ganzen Vorzügen geworden, die der einst beste Mittelfeldspieler regelmäßig aufzeigte. Die ‘Nummer 8’ befindet sich im Herbst ihrer Karriere und die Vertragsverlängerung steht noch aus. Wie sich dieses Thema entwickelt, wird sich in den nächsten Monaten zeigen – wir halten euch auf dem Laufenden. Der FC Barcelona hat in den letzten Transferperioden fragwürdige Transfers für das Mittelfeld getätigt. Spieler wurden überteuert transferiert oder haben schlicht und ergreifend nicht die Qualität für den FC Barcelona. Unter all den Spielern war es das Eigengewächs Sergi Roberto, welcher qualitativ bzw. spielerisch besser aufgestellt war als alle Neuzugänge. Bei Roberto weiß man, was man kriegt. Warum auf ihn nicht früher und regelmäßiger gesetzt wurde, ist für viele Culés unerklärlich. Auch wenn Sergi Roberto nicht unbedingt der fehlende Spielertyp für das Mittelfeld ist, so gibt er mit seiner Art und Weise zu spielen dem Spiel von Barça neue Facetten. Letzte Saison wurde André Gomes permanent einem Sergi Roberto vorgezogen – rein spielerisch unerklärlich. 

Sergi Roberto ist die Lösung 

Sergi Roberto ist kein durchschnittlicher oder solider La Masia-Absolvent, sondern hat die Voraussetzungen um bald ein Spieler von Weltklasse-Format zu werden. Die nötigen Eigenschaften bringt er ohne Zweifel bereits mit. Eben genau diese sind so wertvoll für das Mittelfeld bei Barça. Seine vertikalen Läufe, in denen er das Mittelfeld blitzschnell überbrückt und dann in die Offensive vorstößt, gibt es bei den Katalanen schon seit Jahren nicht mehr. Früher hat das ein Iniesta regelmäßig fabriziert, aber das scheint nun der Vergangenheit anzugehören. Genau diese explosiven Läufe und Momente fehlen um das Spiel von Valverde vielfältiger zu gestalten und auch Durchschlagskraft zu erzeugen. Auch scheut sich Roberto vor keinem Zweikampf und wirft sich in nötige Duelle rein um dem Team zu helfen. Seine Ausdauer und regelmäßigen Sprints sind ein klares Signal und wären ohne eine gewissen Einstellung nicht zu gewährleisten. Die Ballverarbeitung und – annahme ist technisch erste Klasse bei dem Eigengewächs. Darüber hinaus ist Roberto gedankenschnell und verteilt hervorragende Pässe. In jungen Jahren agierte der Wuschelkopf sogar als Mittelstürmer und erledigte seinen Job mit Bravur.

Sergi Roberto ist Culé durch und durch. Sinnbildlich dafür war sein Auftreten im Rückspiel der Supercopa gegen Real Madrid. Sein Auftreten und Spielweise verkörperten unbändige Leidenschaft und zeigten, dass er bis zur letzten Minute an sich und die Mannschaft glaubt. Auch in den letzten Minuten der Partie gab er alles was er hat und setzte zu Dribblings an und ging in die Zweikämpfe. Diese Einstellung gab es von keinem Barça-Spieler an diesem Abend, außer Messi mit Abstrichen. Werbeversuche um seine Person lassen Roberto kalt, denn er sieht sich ausschließlich beim FC Barcelona. 

Meiner Meinung nach ist es Zeit, Roberto einen Stammplatz zu bieten. Er bringt alles mit, was als Mittelfeldspieler braucht und ich prophezeie, dass Roberto sich bei konstanten Spielmöglichkeiten nochmals weiterentwickeln wird. 

 

Ihr seid gefragt: Haltet ihr große Stücke auf Sergi Roberto? Würdet ihr ihm einen Stammplatz geben?

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE