Ter Stegen im großen Interview: „Es ist eine Ehre, bei Barça Fußball zu spielen“

StartFC BarcelonaKaderTer Stegen im großen Interview: „Es ist eine Ehre, bei Barça Fußball...
- Anzeige -
- Anzeige -

Marc-André ter Stegen könnte in seiner ersten Saison beim FC Barcelona bereits das Triple gewinnen. Nun stehen die zwei Finalspiele in der Copa del Rey sowie der Champions League an, in denen der Deutsche erwartungsgemäß jeweils das Tor von Barça hüten wird. Vor diesen entscheidenden Partien sprach der 23-Jährige noch einmal ausführlich mit der Mundo Deportivo. Wir haben die Aussagen zusammengefasst.

Wie fühlst du dich vor diesen zwei Finalspielen?

Ich fühle mich gut, wir haben sehr hart gearbeitet, um bis hierhin zu kommen. Jetzt hoffen wir einfach nur noch, dass wir diese zwei Titel holen können.

Hättest du dir diese Situation vorstellen können, als du deinen Vertrag für Barça unterschriebst?

Ich wollte eine Situation wie diese, deswegen habe ich bei Barça unterschrieben. Ich bin bei einem großen Klub, der nach allen Titeln strebt. Wir haben die Liga gewonnen und jetzt haben wir zwei Finals zu gewinnen. Das ist eine perfekte Situation.

Was ist dein Geheimnis, um mit deinen 23 Jahren mit so einem großen Druck als Torhüter von Barça umzugehen?

Ich möchte immer voll konzentriert sein und nicht daran denken, was irgendwo außerhalb geschieht. Zudem möchte ich für das Team und auch für mich das Beste aus mir rausholen – und so hast du dann am Ende die Chance, drei Titel zu gewinnen.

Seht ihr euch als Gewinner des Triples?

Wir wollen jetzt alle zuerst die Copa gewinnen. Athletic [Bilbao] ist eine großartige Mannschaft, aber es ist eine tolle Gelegenheit für uns. Wir haben mit dem Titel in der Liga den ersten Schritt getan, aber jetzt möchten wir mit der Copa weitermachen, um das Double perfekt zu machen. Danach denken wir an das Triple. 

Beunruhigt es dich, dass man im Umfeld von Barça mehr an Juventus als an Athletic denkt?

Was die anderen machen, weiß ich nicht. Ich kann nur sagen, dass das Team ausschließlich an jenes Finale diesen Samstag gegen Athletic denkt. Nach dem Finale der Copa denken wir dann an die Champions League. Aber die Copa zu gewinnen, wäre ein sehr guter Schritt, um das Finale der Champions League anzugehen.

Muss euch Luis Enrique motivieren, dass ihr euch ausschließlich auf Athletic konzentriert?

Wenn du in dieser Situation jemanden benötigst, der dich motiviert, dann bist du nicht in der richtigen Position. Wir konzentrieren uns allesamt auf Athletic.

Habt ihr bereits mit der Analyse für das Copa-Finale begonnen?

Ja, der Trainer hat mit uns bereits über ihre Spielweise gesprochen, aber man weiß natürlich nie alles. Es ist schließlich ein Finale, da kann vieles passieren. Ich denke aber, dass es sehr schön ist, dass wir im eigenen Stadion spielen, weil wir hier alles kennen – wir haben hier ein gutes Gefühl und sind hier alles gewohnt. Wir werden uns auf das Spiel noch weiter vorbereiten. Ich glaube, dass es ein sehr interessantes Finale sein wird.

Was für ein Spiel erwartest du gegen Athletic?

Es wird ein sehr schweres Spiel werden – sie werden am Limit spielen. Wir müssen von Beginn an hochfokussiert sein und dagegenhalten, keine Fehler machen und auf die Unterstützung unserer Anhänger setzen. Ich bin optimistisch.

Gibt es irgendeinen speziellen Spieler bei Athletic?

Es gibt sehr viele, aber keinen speziellen, der so den Unterschied wie Messi ausmachen kann. Wir haben sehr viele, die das neben Leo auch noch können: Ney, Rakitić vielleicht … Wir befinden uns in einer hervorragenden Situation und sollten das nutzen.

Hat dir Luis Enrique bereits übermittelt, dass du der Torhüter in den Finals sein wirst?

Nein, um zu wissen, wer spielt, müsste man sich mit dem Trainer in Verbindung setzen. Ich erwarte, dass ich spiele und ein gutes Match abliefere.

Wenn du nicht spielst, wäre das eine große Enttäuschung für dich, nicht?

Ich denke gar nicht daran. Ich bin nur auf das Ende der Woche fokussiert. Der Trainer wird uns noch übermitteln, wer spielen wird, aber ich erwarte, dass ich spiele – offensichtlich. Ich habe die Mehrzahl der Spiele in der Copa und alle in der Champions League absolviert – wir werden sehen, was passiert. Wir wollen natürlich alle diese Titel gewinnen und dabei spielen.

Hast du den Eindruck, dass du und Claudio Bravo Víctor Valdés bereits in der ersten Saison vergessen gemacht habt?

Ich habe sehr viel Respekt vor dem, was Víctor Valdés für diesen Klub geleistet hat. Er hat unglaubliche Titel gewonnen, war einer der ganz wichtigen Spieler der letzten Jahre und ich glaube, dass es wichtig ist, dass die Leute nie vergessen, was Víctor für diese Mannschaft geleistet hat. Jetzt befinden wir uns in einer anderen Situation: Claudio, Jordi [Masip] und ich machen – so denke ich – uns sehr gut.

Ist es sehr anders bei Barça zu spielen?

Hier ist der Fußball eine eigene Philosophie. Barça ist eine der besten Mannschaften der Welt und es ist eine Ehre, in dieser Mannschaft Fußball zu spielen.

Was denkst du von Juventus?

Das wird der nächste Schritt nach der Copa sein. Wie gegen Athletic kann natürlich alles passieren – es wird eine komplizierte Partie, aber wir wollen natürlich gewinnen.

Was bedeutet es für dich, das Finale der Champions League zu spielen und darüber hinaus einem Torhüter wie Buffon gegenüberzustehen?

Buffon ist ein großartiger Torhüter, er spielt bereits sehr lange bei Juventus und hat viel mit ihnen gewonnen. Es wird sehr schwer, da sie Real Madrid ausgeschaltet haben – wir wissen, wie sie verteidigen und wie sie angreifen, aber zuerst müssen wir unsere Aufmerksamkeit auf Athletic richten.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE