Víctor Valdés – Heimlicher Star des FC Barcelona

StartFC BarcelonaKaderVíctor Valdés - Heimlicher Star des FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

In der Länderspielpause möchte das Team von ‚Barçawelt‘ die Zeit mit einer kleinen Bestandsaufnahme der Nummer 1 des FC Barcelona, Víctor Valdés, überbrücken. Anlass dazu geben die überragenden Darbietungen des Katalanen, die manch ein Spiel schon maßgeblich beeinflussten. Aktuell steht Barça bei nur acht Gegentoren aus 13 Spielen in der Primera División. Einzig und allein Atlético Madrid ist mit neun Gegentreffern noch in Sichtweite der ‚Blaugrana‘. Diego López vom Erzrivalen Real Madrid kann mit derzeit 17 eingeschenkten Buden von solchen Werten nur träumen.

Víctor Valdés – Effektivster Torhüter in La Liga

Vergleicht man Víctor Valdés nun in puncto erfolgreiche Paraden mit seinen Konkurrenten aus Spaniens höchster Spielklasse, bestätigt dies seine hervorragende Form. Mit 40 parierten Schüssen bei insgesamt 48 Versuchen steht der Held aus dem Champions-League-Finale 2006 mit einem Prozentwert von sage und schreibe 83,3% an gehaltenen Schüssen auch hier an der Spitze der Statistik-Tabelle. Schärfster Verfolger ist Granadas Torhüter Roberto Fernandéz mit 80,3%. Erst an fünfter Stelle, noch hinter Getafes Miguel Ángel Moyá (78,1%) und Málagas Willy Caballero (73,6%), befindet sich der Belgier Thibaut Courtois vom Tabellen-Zweiten Atlético Madrid. Mit einem Wert von 72,7% an parierten Schüssen liegt dieser aber immer noch deutlich vor Real Madrids Diego Lopéz, der nur 68,5% der auf sein Gehäuse zufliegenden Bälle vor dem Einschlag im Tornetz bewahren konnte.

Vergleicht man nun die Prozentwerte aller gehaltenen Schüsse Valdés‘ aus dieser Saison mit jenen aus den vergangenen zwei Spielzeiten, fällt ein deutlicher Anstieg auf. Parierte er in der Saison 2012/13 immerhin noch 65,6% aller gegnerischen Torschüsse, waren es ein Jahr zuvor unter Pep Guardiola gar nur 63,2%. Im Barças so erfolgreichen Spieljahr 2010/11 glänzte Valdés wiederum mit einem Wert von 82,8%.

Weltmeisterschaft 2014 als Stammtorhüter der ‚Furia Roja‘?

Angesichts dieser Werte und Leistungen des Katalanen stellt sich die Frage, wer kommendes Jahr das Gehäuse der spanischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien hüten wird. Noch vor einem Jahr wäre ein Szenario mit Víctor Valdés als Nummer 1 bei der Mission Titelverteidigung fast undenkbar gewesen. Betrachtet man die Sachlage nun erneut, muss festgestellt werden, dass der Barça-Torhüter nach Leistungskriterien momentan der heißeste Kandidat für diesen so wichtigen Posten wäre. Auch weil sein schärfster Konkurrent Iker Casillas momentan überwiegend mit der Ersatzbank vorliebnehmen muss – lediglich in der Champions League darf der Spanier aktuell noch sein Können für Real Madrid unter Beweis stellen.
Selbstverständlich muss auch berücksichtigt werden, dass Casillas die ‚Furia Roja‘ als Kapitän zu zwei Europameisterschaften und einer Weltmeisterschaft führte. Derzeit möchte man wohl wahrlich nicht in der Haut des spanischen Nationaltrainers Vicente del Bosque stecken. Die sprichwörtliche Qual der Wahl rückt immer näher und wird einen der beiden Torhüter-Legenden enttäuscht zurücklassen. Nicht gänzlich außer Acht zu lassen ist auch noch Pepe Reina, der diese Saison für SSC Neapel aufläuft.

Víctor Valdés im Interview: „Messi ist Gott“

Abseits aller Lobbekundungen und Statistiken gab der in L’Hospitalet de Llobregat geborene Schlussmann des FC Barcelona diese Tage ein Interview für ‚Barça TV‘. In diesem äußerte er sich zum viermaligen Weltfußballer Lionel Messi, der laut ihm Gott sei. „Messi ist der Beste. Für mich ist Messi Gott – für das, was er dem Team bereits gegeben hat und für das, was ich alles mit ihm als Teamkollegen erleben durfte.“

Des Weiteren äußerte sich Valdés noch zum Spielstil des FC Barcelona. Er sei der Überzeugung, dass es momentan nicht mehr so einfach sei, den FC Barcelona zu analysieren, weil man nun vielschichtiger agiere. Angesprochen auf seinen persönlichen Nachfolger auf der Torhüterposition der ‚Blaugrana‘ äußerte der Katalane den Wunsch, dass dieser aus der eigenen Jugend kommen sollte. Der FC Barcelona müsse immer so viele Eigenbaugewächse wie möglich in der ersten Mannschaft haben, auch wenn dies nicht immer leicht sei.

Eure Meinung: Hat sich Víctor Valdés mit seinen derzeitigen Leistungen einen Stammplatz in Spaniens Nationalmannschaft verdient? Werden wir ihn bei der WM 2014 als Nummer 1 sehen?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -