Bis 2023: La-Masia-Keeper Tenas verlängert bei Barça

StartFC BarcelonaLa Masia und Barça BBis 2023: La-Masia-Keeper Tenas verlängert bei Barça
- Anzeige -
- Anzeige -

Barcelonas U19-Keeper Arnau Tenas hat seinen Vertrag bei den Katalanen bis 2023 verlängert. Darüber hinaus wird der derzeitige Kapitän der spanischen U19-Auswahl auch innerhalb des Vereins bald weiter aufsteigen – ab Sommer kommt er bei Barça B zum Einsatz. 

Gute Nachrichten aus La Masia: Nach Nils Mortimer hat nun auch Arnau Tenas einen neuen Vertrag erhalten. Der junge Torhüter hat seinen Ende Juni auslaufenden Kontrakt bis 2023 verlängert, wobei es nach Ablauf der drei Jahre eine Option gibt, das Arbeitspapier noch einmal um zwei weitere Spielzeiten zu verlängern. Die in Spanien obligatorische Ausstiegsklausel beläuft sich beim 19-Jährigen auf 100 Millionen Euro.

“Das ist einer der glücklichsten Tage meines Lebens. Ich habe nur Worte der Dankbarkeit für das Vertrauen Barças übrig, das sie mir die ganze Zeit über gegeben haben”, frohlockte Tenas bei seiner Vertragsunterzeichnung: “Barça ist mein Leben und ich kann mir ein Leben ohne den Klub nicht vorstellen.”

Europameister mit der spanischen U19

Der im nordkatalanischen Vic geborene Schlussmann kam 2010 nach Barcelona und hat dort seitdem sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen und dabei zahlreiche Titel gewonnen. Doch auch auf internationalem Parkett durfte sich der Keeper schon beweisen. Bereits 13 Länderspiele bestritt er für die spanische U19-Auswahl, deren Kapitän er derzeit ist und mit der er 2019 die Europameisterschaft gewann.

Nachdem er zuletzt für die U19 Barças auflief, durfte er im März unter Coach Francisco Javier García Pimienta sein Debüt bei Barça B feiern, welches die Katalanen mit 2:1 gegen den CD Teruel gewannen. Ab dem 1. Juli wird Tenas dann dauerhaftes Mitglied der B-Mannschaft sein – gut möglich, dass das dazu führen wird, dass der aktuelle Stammkeeper Barça Bs, Iñaki Peña, zu den Profis befördert werden wird – und sogar zur Nummer 2 hinter Marc-Andre ter Stegen aufsteigt, sollte Barça Ersatzkeeper Neto Murara im Sommer verkaufen.

Darüber hinaus durfte Tenas auch bereits einmal Profiluft schnuppern. Im Januar reiste er zusammen mit sechs anderen Youngstern zum Final Four des spanischen Supercups, bei dessen Halbfinalniederlage gegen Atlético Madrid er schlussendlich aber nicht im finalen Spieltagskader stand.

Tenas: “Erster Schritt von vielen”

Tenas gilt als eines der größten Torwarttalente seiner Altersklasse und zeigte, dass er nicht nur zwischen den Pfosten stark ist, sondern auch mutig beim Herauslaufen sein kann und eine gute Ballbeherrschung mit den Füßen besitzt. “Ich möchte mich bei allen Trainern bedanken, die mir dabei geholfen haben, dieses fußballerische Niveau mit den Füßen zu erreichen”, so Tenas, der beim FC Barcelona Großes vor hat, wie er bei der Vertragsunterzeichnung erklärt: “Es ist der erste Schritt von vielen. Ich beginne diese neue Etappe mit dem großen Wunsch, dem Team in jeder Hinsicht zu helfen.” 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE