Trotz Elfer-Killer Peña: Barça B verpasst Aufstieg nach dramatischem Elfmeterschießen gegen UCAM Murcia

StartFC BarcelonaLa Masia und Barça BTrotz Elfer-Killer Peña: Barça B verpasst Aufstieg nach dramatischem Elfmeterschießen gegen UCAM...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Traum vom Zweitliga-Aufstieg ist geplatzt. Barça B hat sein Halbfinal-Playoff-Spiel gegen UCAM Murcia nach dramatischem Elfmeterschießen verloren – und das, obwohl Torhüter Iñaki Peña gleich mehrere Strafstöße parierte.

Barça B hat es verpasst, ins Playoff-Endspiel um den Aufstieg in die zweite Liga einzuziehen. Gegen UCAM Murcia reichte eine monströse Leistung von Torwart Iñaki Peña im Elfmeterschießen nicht zum Sieg aus. 

Barça B gerät in Rückstand

Den Katalanen wurde bereits in den ersten Minuten zu Unrecht ein Treffer von Konrad de la Fuente aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt, die Entscheidung konnte jedoch nicht überprüft werden, da es in der dritten Liga keinen VAR gibt – ein Umstand, der dem Team von Francesco Garcia Pimienta im weiteren Verlauf noch zugute kommen sollte.

Murcia ging nach 24 Minuten durch ein Tor von Alberto Fernandez in Führung, der Fernschuss des 21-Jährigen sprang zwar unglücklich auf, war jedoch alles andere als unhaltbar für Barças Iñaki Peña.

Barça B war im weiteren Verlauf das bessere Team, Stürmer Rey Manaj riss die Partie von nun an an sich. Nach einem Pfostenschuss (26. Minute) besorgte er Sekunden nach der Pause per Elfmeter den Ausgleich. Dem vorausgegangen war ein vermeintliches Foul an Matheus Fernandes, der – so sah es in der Wiederholung zumindest aus – jedoch lediglich ein Luftloch getreten hatte. Ohne VAR blieb die Entscheidung jedoch stehen.

Spätes Gegentor und Elfer-Krimi

Nach 65 Minuten schloss Manaj einen Konter, den er aus der eigenen Hälfte gestartet hatte, mit einem schönen Distanzschuss ab und brachte Barça B damit in Führung. Diese wurde jedoch kurz vor Schluss nach einer verlängerten Ecke durch Xemi wieder ausgeglichen. Mit diesem 2:2 ging es in die Verlängerung, die jedoch torlos blieb.

Das nachfolgende Elfmeterschießen war an Dramatik kaum zu überbieten, da die Akteure beider Mannschaften gleich reihenweise verschossen. Aufseiten Barças waren Konrad, Gerard Fernandez, Manaj, Oriol Busquets und Ramos Mingo nicht erfolgreich. Doppeltorschütze Manaj hatte sogar den Matchball auf dem Fuß, schoss die Kugel aber nervenschwach über das Tor.

Insgesamt parierte der glänzend aufgelegte Iñaki Peña vier Elfmeter Murcias, doch dies reichte am Ende nicht, Barça verlor insgesamt mit 6:7 nach Elfmeterschießen und wird damit in der kommenden Saison in der neu gegründeten Primera División RFEF antreten, der neuen dritten Liga. Murcia spielt in einem der vier Finalspiele um den Aufstieg in die 2. Liga. Schon letztes Jahr war Barça B knapp gescheitert, damals noch im Playoff-Finale. Trotz starker Partie hat es für die Nachwuchsmannschaft des FC Barcelona also abermals knapp nicht gereicht.

Die Ergebnisse der Aufstiegs-Playoffs im Überblick:

UD San Sebastián de los Reyes – FC Algeciras

1:3

Burgos CF – Calahorra 1:0 n.V.

Real Sociedad B – FC Andorra 2:1 n.V.

Linares – SD Amorebieta 1:2

UD Ibiza – Real Madrid B 0:0 n.V. (da Ibiza die reguläre Saison vor Real abgeschlossen hat, gab es nach der Verlängerung kein Elfmeterschießen, sondern Ibiza war bei Gleichstand automatisch weiter)

UCAM Murcia – Barça B 7:6 n.E.

CD Badajoz – FC Zamora (Sonntag, 16. Mai, 20:15 Uhr)

Athletic B – Celta Vigo B (Sonntag, 16. Mai, 20:15 Uhr)

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE