FC Barcelona – RCD Espanyol Barcelona: Erstauflage der Supercopa Catalunya

StartFC BarcelonaSonstigesFC Barcelona - RCD Espanyol Barcelona: Erstauflage der Supercopa Catalunya
- Anzeige -
- Anzeige -

Am heutigen Abend treffen in Girona die beiden größten katalanischen Vereine, der FC Barcelona und der RCD Espanyol Barcelona, zum ersten Mal in der sogenannten Supercopa Catalunya aufeinander. Aufseiten von Barça kann man sich auf einige interessante Gesichter freuen. Gleich sieben Spieler aus der B-Mannschaft wurden für das Spiel nominiert. Wie genau es um diese Supercopa bestellt ist, klären wir in diesem Artikel.

Was ist die Supercopa Catalunya?

Die Copa Catalunya wird wohl jedem noch ein Begriff sein. Bei diesem Pokalwettbewerb stieg der FC Barcelona immer sehr spät ein und machte sich meist mit Espanyol Barcelona den Sieg aus. Zuletzt gewann Barça das Finale im Mai dieses Jahres im Elfmeterschießen gegen den Stadtrivalen. Für andere katalanische Vereine gab es dagegen nur wenige Erfolge gegen die beiden Großen ihrer Region. Um die Copa Catalunya interessanter zu gestalten, gliederte der katalanische Fußballverband nun den FC Barcelona und Espanyol aus diesem Wettbewerb aus. Stattdessen spielen die beiden in der sogenannten „Supercopa“ um einen anderen Pokal.

Schon vor zwei Jahren sollte der Wettbewerb erstmals stattfinden, doch damals konnte keine Einigung erzielt werden. Die A-Mannschaften von Barça und Espanyol sollten eine Supercopa Catalunya spielen, die B-Mannschaften dafür an der Copa Catalunya teilnehmen. Aufgrund der wichtigeren Wettbewerbe spielten in der Copa ohnehin hauptsächlich Spieler der B-Mannschaften der beiden Vereine, was diesem Pokal also kaum einen Abbruch tun sollte. Damals scheiterte die geplante Supercopa, da der FC Barcelona auch hier nur seine B-Mannschaft einsetzen wollte. Espanyol beharrte aber darauf, gegen die erste Mannschaft zu spielen und so fand kein Spiel statt.

Dieses Jahr konnten sich die zwei Vereine nun endlich einigen. Sie spielen eine Supercopa gegeneinander und Espanyol B sowie Barça B nehmen an der Copa teil. Bedingung ist dabei, dass in der Supercopa auch mindestens sieben Spieler der ersten Mannschaft spielen müssen. Um 21:30 Uhr steigt in Girona nun also das Spiel der katalanischen Topmannschaften.

Sieben Spieler aus der B-Mannschaft nominiert

Der 20-köpfige Kader für das Spiel sieht wie folgt aus:

Ter Stegen, Masip, Montoya, Piqué, Bartra, Adriano, Jordi Alba, Rakitić, Xavi, Sergi Roberto, Rafinha, Pedro, Suárez; Ie, Grimaldo, Samper, Halilović, Adama, Munir, Sandro

Dabei zählen Munir, Sandro und Samper nicht zur ersten Mannschaft, auch wenn Barça dies aufgrund ihrer Einsätze in der Liga und Champions League versuchte durchzusetzen. Da die Startelf aus mindestens sieben Spielern der ersten Mannschaft

bestehen muss, bleibt demnach nur auf vier Positionen Platz für die Jungspunde. Allerdings sind neun Wechsel möglich – somit kann theoretisch jeder Spieler aus dem Kader auch spielen.

Im Tor könnte möglicherweise Jordi Masip als Alternative zu Marc-André ter Stegen seinen ersten Einsatz in der laufenden Saison bekommen. Auch Martín Montoya und Marc Bartra können in der Verteidigung wahrscheinlich Spielminuten sammeln. Adriano kommt von einer Verletzung zurück und benötigt Spielzeit. Falls dieser in die Innenverteidigung rücken sollte, wäre auf links Platz für eine äußerst interessante Personalie namens Alejandro Grimaldo. Sollte Adriano auf der Außenposition beginnen, stehen für die Innenverteidigung Gerard Piqué oder Edgar Ié zur Verfügung.

Im defensiven Mittelfeld können wir uns vermutlich auf Sergi Samper freuen. Begleitet wird dieser wohl von Sergi Roberto und vielleicht von Alen Halilović. Alternativ könnte Rafinha im Mittelfeld beginnen, dieser hat aber auch durchaus im Sturm seine Einsatzchance.

Luis Suárez wird aufgrund der fehlenden Spielpraxis mit großer Sicherheit starten. Neben Pedro stehen noch 3 Spieler aus der B-Mannschaft für den Angriff zu Verfügung: Sandro, Munir und Adama. Mindestens einer von diesen darf wohl von Beginn an spielen.

Barçawelt tippt auf folgende Aufstellung:

Masip – Montoya, Bartra, Adriano, Grimaldo – Halilović, Samper, Sergi Roberto – Rafinha, Suárez, Sandro

Bank: Ter Stegen, Piqué, Ié, Jordi Alba, Xavi, Rakitić, Pedro, Adama, Munir

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE