Internationale Einsätze der Barça-Spieler

StartFC BarcelonaSonstigesInternationale Einsätze der Barça-Spieler
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Elf Barça-Spieler waren in der letzten Woche im Einsatz für ihre jeweiligen Nationalmannschaften. Víctor Valdés (58 Minuten), Jordi Alba (90), Xavi Hernández (135), Iniesta (135), Pedro (170) und Fàbregas (115) spielten alle für die spanische Nationalmannschaft. Nachdem Valdés gegen Finnland Iker Casillas den Vortritt lassen musste, durfte Valdés im zweiten Spiel gegen Chile von Beginn an spielen, bis er in der 58. Minute für Pepe Reina ausgewechselt wurde. Obwohl Casillas bei Real Madrid nicht mehr die erste Wahl im Tor ist, hält Nationaltrainer del Bosque an Casillas als Nummer Eins fest. Jordi Alba steuerte sogar ein Tor beim 2-0 Sieg gegen Finnland bei. Im Spiel gegen Chile war die Leistung der „Selección“ jedoch enttäuschend. Die Chilenen dominierten das Spiel und verpassten den Sieg nur knapp. Bis zur 90. Minute lag Spanien mit 1-2 zurück bis Jesús Navas in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 2-2 erzielte.

Auch Lionel Messi konnte sich für Argentinien zwei Mal in die Torschützenliste eintragen. Beim 5-2 Sieg gegen Paraguay verwandelte Messi gleich zwei Elfmeter. Die weiteren Tore erzielten Agüero, Di María und Maxi Rodríguez. Mit dem achten Sieg im 14. Spiel löste Argentinien damit als erste Mannschaft der Südamerika-Zone das Ticket für die Weltmeisterschaft in Brasilien 2014.

Neymar überragend

Der WM-Gastgeber selbst zeigte in zwei Spielen gegen Australien (6-0) und Portugal (3-1) eine sehr überzeugende Leistung. Wie bereits im Confederations Cup war es Neymar, der mit seinen Leistungen in beiden Spielen herausragte. Beim 6-0 Sieg gegen Australien schoss Neymar ein Tor und legte zwei weitere auf. Auch im Topspiel der Woche gegen Portugal führte er mit einem sehenswerten Sololauf und dem darauf folgenden Tor zum 2-1 die Entscheidung herbei. Auch bei den restlichen zwei Toren seiner Mannschaft hatte Neymar seine Beine im Spiel.

Alexis Sánchez spielte in beiden Spielen der chilenischen Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel gegen Venezuela (3-0) und dem Freundschaftsspiel gegen Spanien (2-2) über die vollen 90 Minuten. In beiden Spielen war Chile die bessere Mannschaft. Mit dem Sieg gegen Venezuela schob sich Chile auf den dritten Platz der Tabelle vor, der am Ende die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaft bedeuten würde.

In der Afrika-Zone konnte Alexandre Song mit dem 1-0 Sieg von Kamerun gegen Libyen den ersten Platz in der Qualifikationsgruppe I verteidigen. Kamerun gewann die Gruppe mit 13 Punkten nach sechs Spielen und zog damit in die Play-Offs ein, wo die verbliebenen zehn Teams um fünf mögliche WM-Plätze spielen müssen.

Barça-B Spieler im Einsatz

Im Spiel zwischen der spanischen U21-Auswahl gegen die U21-Auswahl von Albanien spielte Sergi Roberto 90 Minuten durch, wie auch Barça-B Spieler Sergi Gómez. Spanien gewann das Spiel mit 4-0. David Babunski feierte im WM-Qualifikationsspiel gegen Schottland sein Pflichtspieldebüt für Mazedonien. Das Spiel gewann Schottland mit 1-2. Babunski spielte bis zur 42. Minute. Tonny Sanabria spielte beim 4-0 Sieg von Paraguay gegen Bolivien ab der 65. Minute. Jean Marie Dongou kam für Kamerun nicht zum Einsatz.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -