Luis Enrique: „Ich werde bei Neymar keine Risiken eingehen“

StartFC BarcelonaSonstigesLuis Enrique: „Ich werde bei Neymar keine Risiken eingehen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem enttäuschenden 2:2 am Samstag gegen Deportivo de La Coruña flog die Mannschaft nach Japan. Dort wird die Mannschaft noch zwei Spiele absolvieren, ehe das Jahr 2015 aus sportlicher Sicht für die Katalanen so gut wie vorbei ist. Vor dem Halbfinale in der Klub-WM gegen den chinesischen Verein Guangzhou Evergrande äußerte sich Luis Enrique über den kommenden Gegner, Neymar und den Mann, der das Tor hüten wird.

Luis Enrique…

…über den Torhüter, der morgen im Einsatz sein wird:

„Für mich ist es leicht; ich habe in alle drei vollstes Vertrauen, unabhängig davon, wer morgen spielt.

…über Neymar: „Neymar macht mit seinem Genesungs-Programm weiter. Wenn ihr ihn nicht trainieren sehen habt, heißt das nicht, dass er nichts getan hat. Das Einzige, was mir Sorgen macht, ist, dass er wieder zu 100% gelangt, damit er seinen Teil für uns in der Klub-WM leisten kann. Ich bin keiner, der Risiken eingeht. Wenn der Moment kommt, werden wir es nicht erzwingen; zuerst einmal müssen wir das Halbfinale gewinnen.“

…über Guangzhou Evergrande: „Wenn wir uns die Spieler ansehen, können wir den Gegner gar nicht auf die leichte Schulter nehmen. Paulinho beispielsweise spielte bei Tottenham. Der Brasilianer Goulart ist der beste Spieler bei ihnen, auch der Kapitän (Zheng) ist ein sehr guter Spieler – verzeiht mir, ich bin nicht vertraut mit allen Namen. Auf jeden Fall ist der Kapitän ein sehr wichtiger Spieler für ihr Team und wir müssen auf ihn achten. Er kann mit den Innenverteidigern einen Angriff starten, im Mittelfeld dirigieren und auch in den gegnerischen Strafraum eindringen. Der Fußball ist voll von Überraschungen, man muss nur Club América fragen. Im Viertelfinale hat man gesehen, dass Guanzghou immer stark ist und wir müssen total darauf fokussiert sein, ins Finale zu kommen. Das Team befindet sich in einer guten Form und hat wirkliche Ambitionen, in Japan gut zu performen.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE