Luis Enrique: „Wir hatten eine gute Saisonvorbereitung“

StartFC BarcelonaSonstigesLuis Enrique: „Wir hatten eine gute Saisonvorbereitung“
- Anzeige -
- Anzeige -

Am heutigen Mittwoch geht für den FC Barcelona mit der Joan-Gamper-Trophäe endlich wieder der offizielle Spielbetrieb los. Vor dem europäischen Supercup gilt es für den Triple-Sieger unter der Leitung von Luis Enrique, rechtzeitig in Form zu kommen. In der Pressekonferenz vor dem Spiel sprach der Trainer der Katalanen über die abgeschlossene Vorbereitung, die Kapitänswahl, den Gegner aus Rom u.v.m.

Luis Enrique zeigte sich voller Vorfreude auf das heutige Spiel, bei dem es um die Joan-Gamper-Trophäe geht: „Jedes Mal, wenn wir dieses Spiel spielen, treffen wir unsere Fans am Start einer neuen Saison wieder und das stellt immer ein besonderes Ereignis dar – ich hoffe, es wird in eine Fußball-Party und ein großartiges Spiel gegen einen großartigen Gegner.“

Auch wenn die letzten drei Testspiele gegen Manchester United, FC Chelsea und AC Fiorentina verloren gegangen waren, braucht man keinerlei Sorgen um den FC Barcelona haben, so der Trainer: „Wir hatten eine gute Saisonvorbereitung – auch wenn wir uns im Defensivverhalten verbessern müssen. Ich bin zufrieden mit dem gemeinschaftlichen Aufwand, den wir betrieben haben. Vielleicht waren die Ergebnisse nicht die besten, aber ich würde dem Kader insgesamt ein gutes Zeugnis ausstellen. Das Beste für mich ist, dass es vorbei ist und wir nun mit dem Start der Saison zum wirklich Zählbaren kommen. Alle freuen sich sehr auf das morgige [Anm. heutige] Spiel und die darauf folgenden zwei Supercups und den Saisonbeginn in der Liga.“

Luis Enrique: „Ich freue mich sehr für Mascherano“

Die Aufstellung ist für den 45-Jährigen noch unklar: „Es wäre schwierig, das gleiche Team für den Gamper-Cup als auch für den europäischen Supercup aufzustellen, obwohl ich mich noch nicht dafür entschieden habe, wer wo spielt. Ich bin weiterhin auf Dinge fokussiert, welche die Saisonvorbereitung betrafen und will sicherstellen, dass jeder etwas Spielzeit erhält. Wir haben uns anderen Dingen vor diesem ersten offiziellen Spiel gewidmet.“

Nach dem Abgang von Xavi wurde ein neuer Spieler in den Kreis der Kapitäne aufgenommen – die Wahl fiel auf den Argentinier Javier Mascherano. Enrique ist darüber zwar sehr erfreut, wirklich wichtig ist ihm diese Sache allerdings nicht: „Die Spieler trafen die Entscheidung, über die ich glücklich bin und ich freue mich für Mascherano. Aber es gibt genauso gut andere wichtige Spieler im Kader, die nicht zu den Kapitänen gehören und deren Stimme in der Umkleidekabine genauso Gewicht hat.“

Luis Enrique über sein Intermezzo bei der Roma

Mit dem AS Rom trifft Luis Enrique auf seinen Ex-Klub, bei dem sein einjähriges Gastspiel nicht von Erfolg gekrönt war: „Es war eine einzigartige Erfahrung und ich bin der Roma sehr dankbar für die Chance, die sie mir gegeben haben. Es war ein Jahr voller Veränderungen, seien es die Besitzer, die Spieler oder eben der Trainer. Wir wollten neue Dinge einführen und wir fanden Spieler, die gut darauf vorbereitet waren und einen Klub, der hinter uns stand. Ich habe gute Erinnerungen an diese Zeit und ich wünschte mir nur, dass wir besser abgeschnitten hätten.“

Auch der FC Sevilla – Gegner im europäischen Supercup – war noch ein Thema der Fragerunde. Der frisch gekrönte Triple-Trainer hat höchsten Respekt vor dem Gegner aus Andalusien: „Unai Emerys Team muss jedes Jahr hart arbeiten, um die Abgänge zu kompensieren und die neuen Spieler zu adaptieren. Sie werden gegen uns konkurrenzfähig sein – Ergebnisse in der Vorbereitungszeit sind nur Nebensache und ich bin mir sicher, dass dieses Finale ein harter Kampf für beide Mannschaften wird.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE