Nach Beschwerde des FC Barcelona: Esteladas beim Copa-del-Rey-Finale wieder erlaubt

StartFC BarcelonaSonstigesNach Beschwerde des FC Barcelona: Esteladas beim Copa-del-Rey-Finale wieder erlaubt
- Anzeige -
- Anzeige -

Nachdem die sogenannten Esteladas von der spanischen Regierung für das kommende Copa-del-Rey-Finale verboten wurden, sprach sich der FC Barcelona mit einer Beschwerde gegen dieses Verbot aus. Und das mit Erfolg: Das Verbot wurde aufgehoben und die für die Anhänger so bedeutende Flagge wieder erlaubt.

Die Estelada

: Vier rote Streifen auf einem gelben Hintergrund; dazu ein blaues Dreieck mit einem weißen Stern. Angelehnt an die Senyera, die offizielle Flagge der spanischen autonomen Region Katalonien, ist die Estelada ein weitverbreitetes Symbol für das Streben nach Unabhängigkeit, welches in vielen Bereichen der katalanischen Lebensweise zur Geltung kommt. So natürlich auch im Fußball, bei den Spielen des FC Barcelona. Und eben bei einem der größten Spiele der Saison – dem spanischen Pokalfinale – wurde diese Flagge verboten. Ein Vertreter der Madrider Regierung gab das Verbot am vergangenen Mittwoch bekannt – aus Sicherheitsgründen.

FC Barcelona legt erfolgreich Beschwerde ein 

Doch der FC Barcelona, der eine so feste Rolle im Unabhängigkeitskampf Kataloniens innehat, reichte bei dem zuständigen Gericht in Madrid erfolgreich eine Beschwerde ein. Das Verbot – so der Verein – sei eine Verletzung des grundlegenden Menschenrechts auf freie Meinungsäußerung, welches in der Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen gesichert ist. Und nicht nur das Verbot selbst, sondern auch dessen Begründung entbehre dem Verein zufolge jeglicher Grundlage: Denn das Verbot gehe von Anfang an davon aus, dass die katalanischen Anhänger aggressiv und provokativ eingestellt seien – ein Vorwurf, welcher dem stets respektvollen Verhalten der eigenen Fans nicht entspreche.

Auf Antrag des FC Barcelona prüfte ein Gericht das Verbot nochmals und hob es schließlich auf. Somit können die Anhänger beim morgigen Pokalfinale ihre eng mit dem Verein verknüpften politischen Ansichten in Form der Esteladas äußern. Die katalanischen Fans hatten sich kurz nach dem Verbot aber auch eine Alternative überlegt: So sollten schottische Flaggen an das Referendum im Jahr 2014 erinnern, in dem sich Schottland gegen die Unabhängigkeit entschied. Die Tatsache, dass ein ähnliches Referendum Katalonien seitens der spanischen Regierung verweigert wird, zeige auf diese Weise die ungleiche Behandlung, die die autonome Region im Nordosten widerfahre.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE