Ousmane Dembélé als Nachfolger von Neymar?

StartFC BarcelonaSonstigesOusmane Dembélé als Nachfolger von Neymar?
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Abgang von Neymar ist sowohl sportlich, als auch marketingtechnisch ein großer Verlust. Der brasilianische Superstar verfügt über einzigartige Fähigkeiten im Eins-gegen-Eins. Seine Dribblings brechen Verteidigungsketten auf und helfen der Mannschaft in aussichtslosen Situationen. In erster Linie gilt es für den FC Barcelona einen geeigneten Nachfolger zu verpflichten. Hilfreich ist hierbei ein Spieler mit bisher ähnlichem Profil. Insbesondere ein Name aus der Bundesliga machte in den Gazetten der letzten Wochen seine Runden – Ousmane Dembélé. 

Transfer dringend erforderlich

Ein Transfer auf der Position von Neymar bzw. in der Offensivabteilung ist unabdingbar. Vor der Zeit von Neymar bei Barca verfiel der FC Barcelona in eine Messi-Abhängigkeit, ungeachtet der immer schlechter werdenden taktischen Ausrichtung nach dem Abgang von Pep Guardiola. Mit Neymar konnte die Messi-Abhängigkeit behoben werden und binnen kürzester Zeit rollte das ehemalige Sturmtrio MSN über jede Verteidigung in Spanien bzw. Europa hinweg. Mit Neymars Abgang würde womöglich die Abhängigkeit von Messi wieder in Erscheinung treten. Um diesem Vorgehen entgegen zu wirken braucht es einen Flügelspieler mit Stärken im Dribbling und Eins-gegen-Eins. Nicht verwunderlich ist, dass hierbei der Name von Ousmane Dembélé in den Fokus rückt. 

Ousmane Dembélé der ideale Nachfolger

Der Flügelstürmer vom BVB ist gerade einmal 20 Jahre alt und machte mit seiner Spielart reden von sich. Seine Tempodribblings und trickreichen Auftritte hinterließen bei den Topklubs und Experten einen nachhaltigen Eindruck. Zu den Stärken des Flügelflitzers gehören zweifelsohne das zuvor angesprochene Dribbling. Ferner verfügt der Franzose über eine hervorragende Beidfüßigkeit. Dieses Attribut gibt dem FC Barcelona die Möglichkeit, ihn offensiv äußerst variabel einzusetzen und aufzustellen. Ebenfalls nennenswert ist, dass er technisch nicht limitiert ist und auch nicht wie viele Flügelspieler an der Seitenlinie verankert ist, sondern auch ins Zentrum ziehen kann und von dort Chancen kreieren und seine Mitspieler in Szene setzen kann. Darüber hinaus ist der Jungspund bisher großteils verletzungsfrei geblieben. Kaum vorzustellen, wie sich Dembélé noch weiterentwickeln würde in der Gegenwart von Messi und Iniesta. Dembélé wird ein Faible für den FC Barcelona nachgesagt. Jetzt wo Neymar weg ist, steht einem Transfer nichts mehr im Weg. 

 

Ihr seid gefragt: Haltet ihr Ousmane Dembélé für den geeigneten Nachfolger oder wünscht ihr euch jemand anderen? 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE