Sevilla – Barcelona: Erster Härtetetest für Barça

StartFC BarcelonaSonstigesSevilla - Barcelona: Erster Härtetetest für Barça
- Anzeige -
- Anzeige -

Die Vorbereitungsspiele mit den Neuzugängen und einigen jungen Talenten haben wir alle genossen, nun steht jedoch schon der erste Härtetest für den FC Barcelona an. In der marokkanischen Stadt Tanger trifft man im Rahmen des spanischen Supercups heute um 22:00 Uhr auf den FC Sevilla. Zum ersten Mal in dieser Saison sehen wir also Messi, Coutinho und Co., die nach der Weltmeisterschaft in Russland ausgeruht zurückgekehrt sind. 

Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften fand am 21. April dieses Jahres statt. Im Finale der Copa del Rey zeigte der FC Barcelona wohl das beste Spiel der Saison und gewann mehr als souverän mit 5:0. Daneben war es auch das letzte Finale, das Iniesta im Trikot Barças absolvierte. Mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichem 4:0 sorgte er für einen der schönsten Momente des Abends. Nun ist zwar Iniesta weg, dafür sind aber neue Spieler gekommen, die sich zusammen mit Stars wie Messi zeigen wollen. Das Besondere an der diesjährigen Supercopa ist der Umstand, dass nicht mehr zwei Spiele, sondern nur ein einziges Spiel ausgetragen wird. 

Valverde nimmt gesamten Kader mit 

Für das Spiel im Norden Marokkos nahm Ernesto Valverde alle 25 Spieler des Kaders sowie einige aus der B-Mannschaft mit. Die Namen lauten: Ter Stegen, Semedo, Piqué, Rakitic, Busquets, Denis, Coutinho, Arthur, Suárez, Messi, Dembélé, Rafinha, Cillessen, Malcom, Lenglet, Paco, Alba, Munir, Roberto, Vidal, Umtiti, Vermaelen, Aleña, Marlon, Samper, Miranda und Riqui Puig. Diese Liste wird aber noch auf 18 gekürzt werden, zudem ist Sergi Roberto suspendiert und Denis sowie Aleña sind verletzt. Viele Fans wird also die Möglichkeit freuen, dass man je nach Spielverlauf auch Riqui Puig auf diesem Niveau sehen können wird. Für Lenglet ist das heutige Spiel besonders, da er in der letzten Saison noch beim FC Sevilla unter Vertrag stand.

Valverde über…

…den neuen Spielmodus:

„Mit einem Spiel ist es etwas schwieriger, aber wir wollen immer gewinnen. Beide Mannschaften haben dieselben Chancen.”

…die Spieler im Allgemeinen und Arturo Vidal: „Wir trainieren auf einem hohen Level, die Spieler sind fokussiert und bereit, müssen sich aber noch an den Spielrhythmus gewöhnen. Vidal ist es gewöhnt, in wichtigen Spielen aufzulaufen.”

Piqué über…

…die Neuzugänge und seine Rolle im Team: „Die Neuzugänge sind gut, das hat man in den Trainings gesehen. Wir haben ein sehr wettbewerbsfähiges Team. Ich freue mich, der dritte Kapitän zu sein. Jetzt ist es an der Zeit, weitere Titel zu gewinnen.”

…seinen Rücktritt aus der spanischen Nationalmannschaft: „Ich habe viel darüber nachgedacht, mit Luis Enrique gesprochen. Es war eine schöne Zeit und ich bin froh, an diesen großen Erfolgen teilgenommen zu haben.”

Veränderungen beim FC Sevilla

Sevilla hat seit einigen Wochen mit Pablo Machín einen neuen Trainer. Der Spanier war in der letzten Saison noch beim FC Girona tätig. Daneben verzeichnete man viele Zugänge, darunter die ausgeliehenen Aleix Vidal und André Silva. In der Innenverteidigung verstärkte man sich mit Sergi Gómez von Celta Vigo und Joris Gnagnon von Stade Rennes. Zu den Abgängen zählt neben Lenglet vor allem Torwart Sergio Rico, der womöglich durch Tomas Vaclik ersetzt wird. Ferner wurden Joaquín Correa sowie Guido Pizzaro verkauft.

Mögliche Aufstellung

Der FC Barcelona könnte wie folgt auflaufen: Cillessen – Semedo, Piqué, Lenglet, Jordi Alba – Busquets, Arthur, Rafinha – Messi, Munir, Dembélé. 

Freut ihr euch auf dieses Spiel? Welche Aufstellung würdet ihr gerne sehen?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE