Spielerkritik | Barça verliert El Clásico

StartFC BarcelonaSonstigesSpielerkritik | Barça verliert El Clásico
- Anzeige -

‘El Clásico’ steht vor der Tür und der FC Barcelona empfängt Real Madrid im heimischen Camp Nou. Dem spanischen Supercup wird generell nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt bzw. wird dieser nicht für wichtig gehalten. Allerdings ändert die Tatsache, dass zwei Rivalen diese Partien bestreiten, die Situation. Duelle zwischen diesen zwei Mannschaften versprechen immer eine gewisse Brisanz und ziehen Fußballliebhaber aus aller Welt an. Wie sich die Katalanen mit den Neuzugängen und insbesondere ohne Neymar präsentierten, erfahrt ihr im Nachstehenden.

Marc-André ter Stegen

Nach den erfolgreichen und starken Auftritten von Jasper Cillessen bekam dennoch ter Stegen das Vertrauen für den Supercup ausgesprochen und stand in der Startaufstellung. Barçawelt-Note: 3, machtlos bei den Gegentreffern

Aleix Vidal

Aleix Vidal bekam den Vorzug gegenüber Neuzugang Nelson Semedo. Seine defensiven Pflichten erfüllte er nicht zufriedenstellend. Bei Zweikämpfen blieb er zu oft passiv und intervenierte nicht stark genug. Die rechte Abwehrseite war zu anfällig bei gegnerischen Vorstößen. Barçawelt-Note: 5, defensiv zu anfällig und nicht stabilisierend

Gerard Piqué

Eine unnötige Gelbe Karte holte sich der Abwehrchef für ein Handspiel bei eigenem Eckstoß. Ausgerechnet er war der Spieler, welcher ein Eigentor für den Erzrivalen verursachte. Die Darbietung von Piqué ist nicht das, was die Fans aus seiner besten Saison kennen. Barçawelt-Note: 4, Piqué schien nicht ganz bei der Sache zu sein

Samuel Umtiti

Der französische Nationalspieler agierte wie aus der letzten Saison gewohnt souverän und abgeklärt. Umtiti kann man für die Gegentreffer keine Schuld zuweisen. Barçawelt-Note: 3, die Abstimmung im Abwehrverbund fehlten

Jordi Alba

In den Anfangsminuten war Jordi Alba der Aktivposten auf der linken Spielseite des FC Barcelona und spulte mehrere Meter ab. Einige interessante Pässe in die Spitze lieferte Alba ab, welche für Gefahr sorgten. Nicht zu vergessen ist seine Rettungsaktion, welche ein weiteres Gegentor verhinderte. Barçawelt-Note: 2, eine gute Performance des Linksverteidigers

Sergio Busquets

Barças Ruhepol spielte eine solide Partie und brillierte mit seiner gewohnt technisch-versierten Spielweise. Die fehlenden Impulse aus dem Mittelfeld konnte auch Busquets nicht kompensieren, das ist wahrscheinlich auch nicht seine Hauptaufgabe. Barçawelt-Note: 3, eine solide Partie der ‘Nummer 5’

Ivan Rakitić

Die ‘Nummer 4’ der Katalanen gab dem Spiel oftmals die nötige Breite am rechten Spielfeldrand, da Messi oftmals sehr zentral agierte. Grundsätzlich war seine Performance ruhig und nicht wie gewohnt allzu körperlich, wie man es von ihm zumeist in Erinnerung hat. Barçawelt-Note: 3, keinen Einfluss auf das Spiel gehabt

Andrés Iniesta

Das Urgestein des FC Barcelona spielte für seine Verhältnisse eine unauffällige Partie mit wenig Überraschungsmomenten. Hier und da nahm Iniesta das Heft in die Hand, da kann vom Kapitän etwas mehr Impact auf das Spiel erwartet werden. Er wurde für Sergi Roberto ausgewechselt. Barçawelt-Note: 3, als Kapitän muss mehr kommen

Lionel Messi

Lionel Messi macht da weiter, wo er letzte Saison aufhörte. Er gestaltet das Spiel, setzt zu Dribblings an und setzt seine Mitspieler in Szene. Den einzigen Treffer für die Katalanen erzielte Messi per Foulelfmeter. Obwohl Messi nicht sein Leistungsmaximum abgerufen hat, war er der beste Spieler der Blaugranas. Barçawelt-Note: 2, einziger Lichtblick in der Offensive

Luis Suárez

Seine teilweise schlampig verarbeiteten Pässe und Ballannahmen ließen teilweise recht interessante Spielzüge im Keim ersticken. Durch eine Schwalbe konnte er für den FC Barcelona einen Elfmeter rausholen. Von einem der vermeintlich besten Mittelstürmer darf und sollte mehr kommen. Barçawelt-Note: 4, Suárez’ Technik lässt zu wünschen übrig

Deulofeu

In seinem ersten Pflichtspiel nach seiner Rückkehr glückte dem Eigengewächs zu Anfang der Partie nicht viel. Das glücklose Spiel von ihm blieb auch Valverde nicht enthalten, der ihn dann für Denis Suárez auswechselte. Barçawelt-Note: 5, Deulofeu kann deutlich mehr

Denis Suárez

Die Position auf dem linken Flügel ist Denis Suárez aus seinen Zeiten beim FC Villareal bekannt und entsprechend erledigte er in der kurzen Zeit seine Aufgaben ordentlich. Er trug mehr zum Spiel bei als Deulofeu. Seine enge und gute Ballführung auf der Position des Flügelstürmers sind eine etwas andere Interpretation der Spielweise eines Spielers auf dieser Position. Barçawelt-Note: 3, interessante Variante auf dem linken Flügel

Sergi Roberto

Das Eigengewächs konnte nach seiner Einwechslung nur bedingt Fuß fassen und konnte dem Spiel nicht viel geben. Barçawelt-Note: keine Bewertung

Paco Alcácer

Der Stürmer Back-up Alcácer absolvierte lediglich ein paar Minuten und trat dabei nicht in Erscheinung. Barçawelt-Note: keine Bewertung

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE