Stimmen zum Spiel: CA Osasuna vs FC Barcelona 26.8.2012

StartFC BarcelonaSonstigesStimmen zum Spiel: CA Osasuna vs FC Barcelona 26.8.2012
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Bildquelle: fcbarcelona.com

Wir befinden uns erst am Anfang der Saison und trotz der bereits gespielten Partie gegen Real Madrid war die bisher schwierigste Prüfung das Spiel gegen Osasuna. Wie erwartet war es eine knappe und für Barça etwas glückliche Geschichte. Hier die Stimmen zum Spiel:

Mittelfeldakteur Sergio Busquets zollte dem Gegner nach dem Spiel Respekt und freute sich über den hart erkämpften Auswärtssieg. „Wegen der Mannschaft, die Osasuna hat, der Art wie sie spielen und den Fans ist es sehr schwierig in diesem Stadion zu spielen. Wir haben drei wichtige Punkte gewonnen.“ Der gleichen Meinung war auch sein Teamkollege Andrés Iniesta. Es sei schon immer schwierig gewesen in Osasuna zu spielen. „Sie sind sehr gefährlich und sie kreieren Chancen aus Einwürfen oder Freistößen. Wir wissen, wie man hier spielt und am Ende des Tages haben wir die drei Punkte gewonnen.“

Pedro Rodríguez, der mit seiner Einwechslung neuen Schwung in die Partie brachte, war für den Sieg hauptverantwortlich und bestätigte mit seiner Leistung seine grandiose Form und seine Unverzichtbarkeit im Barças Sturm. Pedro: „Es war ein schwieriges Spiel und Osasuna ist ein Gegner, der sehr früh Druck erzeugt und wenig Raum lässt, das eigene Spiel aufzubauen. Es war ein hartes Stück Arbeit und wir sind froh, dass wir das Comeback noch geschafft haben. Ich fühle mich großartig und ich will auf diese Weise weiter machen, um meinem Team helfen zu können.“ Matchwinner Lionel Messi freute sich die Tore noch erzielt und das Spiel gedreht zu haben. Tito Vilanova habe sie vor dem Gegner gewarnt und alle seien sich der schwierigen Aufgabe bewusst gewesen.

Cheftrainer Tito Vilanova war von der Stärke und dem Ehrgeiz seines Teams sehr angetan. Noch dazu habe man genug Chancen herausgespielt, um das Spiel zu gewinnen. „Dass wir hier gewonnen haben, zeigt, dass wir mental sehr stark und ehrgeizig sind […] Es ist noch schwieriger hier zu gewinnen wenn man zurückliegt, weil sie versuchen den Rhythmus des Spiels zu zerstören.” Angesprochen auf die Leistungen von Lionel Messi und Cesc Fàbregas, meinte Tito Vilanova, dass es immer noch der Anfang der Saison sei und dass beide keine schlechte Partie gespielt hätten. „Wir haben erst begonnen. Wir sind nicht im April oder Mai, wenn die Spieler in der Lage sind, viele Spiele hintereinander zu spielen […] Wir dachten es wäre besser Cesc und Andrés (Iniesta) zusammen spielen zu lassen, weil beide sehr torgefährlich sind.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE