Zwei Messi Comebacks aus der Vergangenheit

StartFC BarcelonaSonstigesZwei Messi Comebacks aus der Vergangenheit
- Anzeige -
- Anzeige -

Lionel Messi war zwar nicht oft verletzt. Doch jeder Ausfall des Argentiniers stellte bisher Mannschaft und Trainer vor eine Herausforderung. Für die Fans bedeuteten die Ausfälle weniger Gelegenheiten, einen der besten Spieler in der Geschichte des Fußballs zu sehen und zu bestaunen. Am Sonntag wird Messi gegen Betis Sevilla wieder zum Einsatz kommen. Ein Blick auf zwei seiner Comebacks in der Vergangenheit zeigt, worauf sich die Fans freuen können.

Woche für Woche, Spiel um Spiel verwöhnt Lionel Messi seine Zuschauer – unabhängig davon, ob sie zu den Anhängern des FC Barcelona gehören, einfach guten Fußball genießen oder gar Fans des gegnerischen Teams sind. Nach dem Ausfall gegen den FC Sevilla vor knapp drei Wochen ist der Stürmer so gut wie fit und reiste bereits mit der Mannschaft für das letzte Spiel gegen Mailand. In der Liga gegen Betis Sevilla ist es also wahrscheinlich, dass er zumindest eingewechselt wird. 

Rückkehr im Clásico, anschließend Galavorstellung gegen Rom

Der letzte längere Ausfall von Messi war in der Saison 2015/16. In der Hinrunde erlitt Messi einen Innenbandriss und fiel für 51 Tage aus. Rechtzeitig zum Clásico im November war er schließlich wieder einsatzbereit, saß zu Beginn jedoch nur auf der Bank. Ein Problem stellte dies nicht dar, führte man doch zwischenzeitlich schon mit 3:0. Bei diesem Stand wurde Messi dann doch noch eingewechselt und steuerte einen Preassist zum 4:0 durch Luis Suárez bei. Bereits im darauffolgenden Spiel war Messi wieder auf dem gewohnten Niveau und kehrte auch in die Startelf zurück. Beim 6:1 Sieg gegen AS Rom lieferte Messi zusammen mit Neymar und Suárez ein spielerisches Feuerwerk und schoß zwei Tore sowie bereitete ein weiteres vor.

Viel Spiellaune gegen Getafe

Die zweite schwerere Verletzung von Messi war ein Muskelbündelriss in der Saison 2013/14, der zu einer Spielpause von 56 Tagen führte. Das Comeback stand in der Copa del Rey gegen Getafe an. Eingewechselt in der 64. Minute, belebte der Argentinier das Spiel sofort und belohnte sich letztlich kurz vor Schluss mit einem Doppelpack. Das letzte Tor entstand hierbei nach einem schönen Lauf von Messi gekoppelt mit einem ebenso schönen Abschluss.

Rückkehr gegen Betis Sevilla?  

Ein Blick auf diese zwei Comebacks reicht aus, um die Vorfreude auf eine mögliche Rückkehr von Messi am Sonntag steigen zu lassen. Doch angesichts der ziemlich souveränen Auftritte der gesamten Mannschaft in seiner Abwesenheit stellt sich die Frage, ob man dieses Risiko eingehen will. Denn eine gewisse Gefahr besteht immer, selbst wenn die medizinische Abteilung ihr Einverständnis gibt und den Spieler für fit erklärt. Auch bei einem Unterarmbruch ist eine erneute Verletzung, zum Beispiel während eines härteren Zweikampfs, nicht ausgeschlossen.

Was denkt ihr? Sollte man Messi am Sonntag einsetzen oder sollte er sich lieber ausruhen und erst nach der Länderspielpause sein Comeback geben?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE