FC Barcelona vs CA Osasuna

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 144)
  • Autor
    Beiträge
  • #614948
    Mueller345
    Teilnehmer

    Es ist einfach ein Witz, eine Unverschämtheit sondergleichen, dass einige User hier Messi beschimpfen. Der Typ war verletzt gewesen und wird trotzdessen wieder Torschützenkönig, meiste Assists hat er auch noch. Wo wären wir diese Saison ohne ihn? Dass er mit diesen Mitspielern den Kopf hängen lässt, das kann man ihm nicht verübeln.

    #614947
    konfuzius
    Teilnehmer
    yofrog wrote:
    Und dann gibt es hier die Satirefraktion mit Messi im Fokus, Kopf-Tisch

    Da kann ich dir aus dem Stegreif exemplarisch RUMBERO nennen. Haut ein NEGATIVES Gerücht über Messi nach dem Anderen raus. Aber auf Andruchas POSITIVE Gerüchte über Messi nimmt er keine Stellungnahme.

    Rumbero ist für mich der Antimessias :)

    #614946
    Mueller345
    Teilnehmer

    Zum Trainer-Spieler-Wechselspiel mal ein Gleichnis:

    Ein Koch ist nur so gut wie seine Zutaten.

    #614944
    yofrog
    Teilnehmer

    100% Zustimmung

    Die Liste ist elendslang von den
    Gomez‘, Turans & Co

    Und dann gibt es hier die Satirefraktion mit Messi im Fokus, Kopf-Tisch

    „Poor recruitment has undoubtedly been at the heart of the La Liga champions‘ problems.“

    So ist es! Dazu noch Coaches unter Niveau bzw. ohne Entfaltungsmöglichkeit mit dem Board

    https://www.givemesport.com/1546159-barcelonas-25-signings-under-josep-maria-bartomeu-show-why-lionel-messi-is-unhappy

    #614942
    Mueller345
    Teilnehmer

    Leute, ihr rafft es nicht! Es liegt nicht an Messi. Es liegt einfach an der fehlenden Qualität des Kaders. Ein Rakitic, ein Lenglez, ein Semedo, ein Braithwraithe, ein Vidal passen entweder nicht zu Barcelona oder haben schlicht nicht (nicht mehr) die Qualität. So einfach ist das. Vergleicht einfach die heutige Mannschaft positionsgetreu mit der Mannschaft von 2011. Dann wisst ihr was fehlt. Früher hatten wir einen Puyol, Xavi, Iniesta, Alves, Abidal, die sind alle weg. Es wurdrn Spieler verpflichtet, die nicht adäquat das Fehlen kompensiert haben.

    #614936
    Anonym

    Die Motivation muss von Anfang an da sein. Das muss selbstverständlich sein, denn Kohle bekommen sie nicht fürs Aufgeben und Kopf hängen lassen.

    Nichtsdestotrotz ist diese Selbstverständlichkeit bei uns nicht gegeben, sodass Spieler wie Messi und Pique, die als Kapitäne gelten und immer wieder nach Titel schreien Verantwortung übernehmen müssen und mit guten Beispiel als Kapitäne und Mannschaftsführer voran gehen müssen.

    Das macht Müller bei Bayern, Ramos bei Real, Henderson bei Lfc , Ronaldo, etc.

    Messi und Pique machen das nicht! Im Gegenteil: Sie lassen den Kopf hängen sind frustriert und das überträgt sich auf das ganze Team.

    PS:
    Ein Klopp würde direkt nach dem ersten Ausraster an der Seitenlinie einen Besuch von Messi und seinem FcFriends bekommen und zurechtgewiesen werden.
    Siehe: Sarabia!

    #614931
    yofrog
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    Spieler wie Messi, Pique, und co. müssen also von außen motiviert werden?

    Wenn sIe so geil auf Titel wären, wie sie immer sagen, dann würden sie das auf dem Platz zeigen.

    Trainer, die nach der Motivation der Mannschaft in der Cl gefragt werden sagen immer, dass die Spieler ganz genau wissen um was es geht und schon bis in die Haarspitzen motiviert sind und es da keinen Anstoß bedarf.

    Das gleiche gilt für Spieler, die sich im Endspurt des Meisterschaftskampfes befinden

    Das ist selbstverständlich.

    Du versuchst hier wieder das Board und die Trainer für die Looser-Mentalität der Spieler verantwortlich zu machen.

    Ich versteh nicht wieso man in jeglicher Hinsicht versucht Messi von allem abzuschotten und zu beschützen.

    Immer auf die anderen Hauptsache Messi wird beschützt gerr?

    Sinnlos mit dir! Unterstellst einem permanente Blindheit betreffend Messi, der immerhin so unmotiviert und mit seiner Loser-Mentalität dennoch soviel erreicht hat. Sogar im absoluten Scheixxjahr Barça ein Triple in Aussicht stellte mit seinen Leistungen.

    Auf diesen einseitigen Rotz antworte ich zukünftig nun nicht mehr.

    Erkläre mir den Widerspruch?!?? Du forderst von Messi Emotion und wilde Gesten um sein Team zu motivieren/wachzurütteln, schreibst nun wieder selbst die müssten alle selbst wissen um was es geht! Was denn nun?

    Lächerlich!

    Und ja, Coaches können motivieren, nicht weil sie erklären hier geht es um was, sondern vor allem wie sie mit Spielern umgehen.

    Vergleiche Klopp vs Valverde

    Und nun darfst weiter dich festkrallen und einseitig behaupten man wäre Fanboy, etc…

    #614930
    rumbero
    Teilnehmer

    Messi, Piqué und Busquets hatten 4 Jahre Guardiola-Diktatur und Kontrollfanatismus. Sie haben den Verzicht auf Privatsphäre als junge hungrige Spieler für ein Teil des Deals gehalten, der sie zur besten Mannschaft der Welt machte. Hat ja auch geklappt. Hinterher hat es aber gereicht, so meine Interpretation. Tata Martino war dann eher der Trainer mit der langen Leine. Wir wissen, wie gut das funktioniert hat. Da sie und inzwischen ein paar später gekommene Spieler alles gewonnen haben, kann ihnen kein Trainer mehr was. Das wäre spannend, wenn Koeman käme. Dem würde innerhalb von einem Monat alles um die Ohren fliegen mit seiner autoritären Art. Ganz locker und entspannt läuft es aber auch nicht, wie man wohl bei Setién sieht.

    Ein Barça-Trainer braucht Autorität, aber keiner wird da mehr an Pep herankommen. Bei Valverde würde ich sogar vermuten, dass er durch die konsequente Weiterentwicklung von Luchos Wohlfühloase und durch den ultrapragmatischen, aber titelmäßig erfolgreichen Fußball allmählich auch eine gewisse Autorität gewann. Setién wird diese nie haben, er kann auch nicht durch Erfolge überzeugen und ist generell mangels Erfahrungen auf dem Barça-Level in seinen Entscheidungen oft unsicher.

    Bei einigen Spielern ziehe ich den Hut, dass sie überhaupt noch motiviert sind, bei anderen reicht es nicht mehr für 90 Minuten. Da hat sich auch seit dem letzten CL-Sieg 2015 die Mentalität eingeschlichen, dass man manche Spiele auch mit 50, 60, 70 Prozent gewinnen kann. Früher konnte man das sogar oft, aber heute schafft man das eben nicht mehr, aber die Haltung ist leider immer noch da.

    Im Grunde bleibt ein unauflösbares Dilemma: Die Granden im Team akzeptieren weder einen autoritären Trainer noch sind sie fähig, sich selbst ausreichend zu motivieren. Da kommt Abhilfe wohl erst nach dem Umbruch und dem Neuaufbau einer jungen hungrigen Mannschaft.

    #614928
    Anonym

    Spieler wie Messi, Pique, und co. müssen also von außen motiviert werden?

    Wenn sIe so geil auf Titel wären, wie sie immer sagen, dann würden sie das auf dem Platz zeigen.

    Trainer, die nach der Motivation der Mannschaft in der Cl gefragt werden sagen immer, dass die Spieler ganz genau wissen um was es geht und schon bis in die Haarspitzen motiviert sind und es da keinen Anstoß bedarf.

    Das gleiche gilt für Spieler, die sich im Endspurt des Meisterschaftskampfes befinden

    Das ist selbstverständlich.

    Du versuchst hier wieder das Board und die Trainer für die Looser-Mentalität der Spieler verantwortlich zu machen.

    Ich versteh nicht wieso man in jeglicher Hinsicht versucht Messi von allem abzuschotten und zu beschützen.

    Immer auf die anderen Hauptsache Messi wird beschützt gerr?

    #614926
    yofrog
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    „ Wenn da ständig gepfuscht wird von ganz oben, vieles deswegen auch nicht funktioniert, sondern stottert und es sich spießt – sollen die nun alle dennoch mit Messer zwischen den Zähnen herumlaufen?“

    Genau das sollen sie.
    Genau dafür beziehen sie königliche Gehälter.
    Das ist ihre einzige Aufg!

    Und wenn sie dazu nicht bereit sind 100% zu geben, dann sollen sie hinter nicht meckern und die Klappe aufmachen.

    Dieses Kämpfernaturell als Standard zu fordern ist nett, habe ich aber bei Barca generell nie gesehen. Da ist man eventuell bei englischen Mittelständlern besser aufgehoben.

    Was nicht heißt, dass Barca generell keinen Siegeswillen mehr hat oder man diesen nicht auch wieder entfachen kann, nur eben nicht mit den Gegebenheiten wie bisher.

    Wenn ich in einer Nudelsuppenmannschaft spiele, bin ich vielleicht nach mehreren Jahren ohne Support von außen auch nicht mehr JEDES Spiel 1000% motiviert.

    Thema Motivation ist eigentlich ein Thema für sich, welches man endlos diskutieren erörtern kann.

    Valverde war zB genau hier der Worst Case Guy. Dazu hätten Spieler vielleicht auch wieder mehr Feuer gefunden, wenn man ihnen nicht eine Faktischstammplatzgarantie gegeben hat. Oder ein Alba über Jahre nicht einmal einen Ersatz hatte auf seiner Position.

    Motivieren kannst du mit vielen verschiedenen Zugängen. Bei alternden Stars, die schon alles gewonnen haben, sollte man wohl gesondert darauf achten, dass diese auf ihre Art wieder gefallen finden am sich Arsch aufreissen und wenn es dazu auch mal die Strafbank braucht.

    Hat das jemals wer gemacht? Nein, die Spieler sollen sich selbst steuern auf dem Sektor?!?? Gerade da tut aber ein Coach auch gut, der hier Skills hat.

    Edit: ein Bale hätte bei Barca wohl länger Stamm gespielt als zB nun sogar unter Zidane. Weil kostete viel und sowieso, junge Spieler sind Notnagelmaterial, mehr nicht

    #614924
    Anonym

    „ Wenn da ständig gepfuscht wird von ganz oben, vieles deswegen auch nicht funktioniert, sondern stottert und es sich spießt – sollen die nun alle dennoch mit Messer zwischen den Zähnen herumlaufen?“

    Genau das sollen sie.
    Genau dafür beziehen sie königliche Gehälter.
    Das ist ihre einzige Aufg!

    Und wenn sie dazu nicht bereit sind 100% zu geben, dann sollen sie hinter nicht meckern und die Klappe aufmachen.

    #614923
    yofrog
    Teilnehmer

    @MesqueunClub

    Schuld befreit ist gar niemand! Es ist aber sehr mühsam, zuerst alles mehr als nur Relevante wegzulassen und dann nur mehr auf die Körperhaltung und Moral am Platz zu schauen.

    Wenn da ständig gepfuscht wird von ganz oben, vieles deswegen auch nicht funktioniert, sondern stottert und es sich spießt – sollen die nun alle dennoch mit Messer zwischen den Zähnen herumlaufen?

    Das wäre nice, ist aber komplett unrealistisch. Wenn es schon schwierig ist, dann aber anstatt Lösungen immer nur noch mehr Probleme dazu geholt werden, dann verwundert es einen nicht, dass das Gesamte einfach nur mehr ruckelt und zuckelt.

    Es wäre toll wenn Spieler bzw ein ganzes Team sich selbst aus so einem Irrsinn befreien kann, aber dazu sind gewisse Dinge glaube ich gar nicht lösbar gewesen. (meine damit die Einschränkungen durch fixe Transferfenster, Fehleinschätzungen bezüglich Impact von Zugängen, usw)

    Deswegen planen ja auch andere ihren Kader nach einer Vision und es macht sich eben bezahlt wenn du ein gutes Recruiting System hast. Was es aus meiner Sicht bei Barca nicht mehr gibt, dazu der stiefmütterliche La Masia Behandlung.

    Also alles schon 100 mal durchgekaut. Coutinho war ein verlorener Fall bevor er schon ankam, der merkte wohl auch, dass das nichts mehr wird, seine Körpersprache ja der Wahnsinn. Wurde dennoch auch gegen Ende hin immer eingesetzt. Malcolm dagegen leistete oft in seinen Kurzeinsätzen mehr und durfte dann wieder nicht ran.

    Dembele eine Mischung aus Pech und durchaus kindhaftem Verhalten, dass auch dementsprechend nicht zur Entfaltung kam.

    Dann holte man Griezmann, man wollte aus den 100+ Mio Käufen nicht lernen. Wobei statistisch der Franzose am ehesten noch halbwegs lieferte, dennoch meist Fremdkörper am Platz.

    Dann die generell Grandpa-Sektion, bei denen viele aber faktisch immer gesetzt waren/sind und es nie echte Konkurrenz kam. Dann die Verträge, die man wieder nach oben anpasste, Signalwirkung Barca freut sich, dass du da bist alles easy, Leistung wird schon erbracht irgendwie.

    Also ein Team welches Spieler am Ende ihrer Prime hat, die Megatransfers floppen alle, dazu noch die komischen Notkäufe mit fett vielen Millionen, am Platz aber Durchschnittskicker deluxe und dann tut man nun so als würde hier die Moral und das Auftreten helfen.

    Das ist aus meiner Sicht naiv! Das mag für einen Fan nett sein, wenn er merkt die reissen sich egal wie mies es läuft den Arsch auf, aber der Ruin wäre nicht weniger schlimm im Endergebnis gewesen. Nur eben erträglicher anzusehen.

    Also bitte nicht so tun als ginge es hier um Schuld freisprechen, never ever! Aber Barca ist ein Versagen auf vielen Ebenen, welche man auch nicht mal so hätte lösen können.

    Im Gegtenteil musste man aber sehen, das Board machte jedes Problem schlimmer indem eben dann wieder falsch und dämlich reagiert wurde.

    Sprich am Ende ein Komplettversagen, welches viel früher aufgefallen wäre, hätte ein Messi trotz aller Kritik hier nicht dennoch unglaublich geliefert am Platz. Wenn ihm das jemand jetzt auch noch absprechen dann gute Nacht!

    Zu glauben, wäre er jetzt neben dem GOAT am Platz auch der GOAT der Moral, der GOAT der Motiviationstrainer und der GOAT der Kapitäne gewesen, hätte es erheblich besser ausgesehen täuscht sich.

    Und im einem Mannschaftssport ständig einen Spieler sich rauszupicken, dem sehr viel ankreiden, während andere dadurch automatisch zu Lamperl erklärt werden, die willenlos geführt werden müssen und bei Verfehlungen wieder dieser eine Schuld ist, ist umso komischer.

    #614916
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    @Konfuzius

    Es geht mir nicht darum den Fokus auf Messi zu legen, habe Messi nur erwähnt, weil er von der „Schuld“ befreit worden ist und mMn ist das eben nicht so, denn für mich leistet Messi eben auch seinem „negativen“ Beitrag zum großen und ganzen. Diese Diskussionen sind aber unmöglich mit vielen hier, weil sie anscheinend den Gedanken eines Mannschaftssport nicht verstehen.

    Vorallem geht es mir darum, die Spieler und Trainer (jeden einzelnen) nicht von der Schuld zu befreien. Ich HASSE Bartomeu, das ist wirklich HASS. Ich will ihn in keinster Weise in Schutz nehmen und egal was er macht ich finde es schei*e. Dennoch ist das für mich keine Ausrede dafür, wie sich die Mannschaft auf dem Platz präsentiert.

    Die machen es sich auf dem Feld gemütlich, werden dann gef**** und dann ziehen die lange Gesichter und fragen sich wie das passieren konnte.

    #614915
    Anonym

    Keiner hier stürzt sich nur auf Messi und zeigt nur auf ihn.

    Wir wissen um die 1000 Probleme im Team sehr wohl Bescheid.

    Die Frage ist doch aber folgende:

    Wenn Messi so sehr leidet und so unfassbar hungrig ist auf Titel, warum zeigt er seine Emotion dann nicht in schweren Auswärtsspielen in denen es um Alles oder Nichts geht?

    Wem ist dabei geholfen, wenn er auf beleidigt tut und in diesen Spielen herumschleicht und den Kopf hângen lässt? Wem?

    Und zu Dembele:
    Ja er hat eine 100% beim Stand von 3:0 verschenkt. Aber das tut doch jeder weltklasse Fußballer Auf diesem Planeten!

    Wo war Dembele als bei TAA Ecke die ganze Mannschaft von Messi bis Pique geschlafen hat? Wo war er da?

    Dembele für das Ausscheiden gegen Lfc verantwortlich zu machen ist zu kurz gedacht.

    Diese Kopf hängende und lethargische Einstellung von Messi in schweren Auswärtsspielen steht sinnbildlich für die Einstellung der Spieler der letzten Jahre.

    Aber auch Messi kann man nicht für das Ausscheiden verantwortlich machen.

    Messi ist Teil des Ganzen Übels und nicht das kleine unschuldige Opfer.

    #614913
    yofrog
    Teilnehmer

    Messi ist ein Spieler, der durch seine Komplettheit, sein Spiel auch ungemein gut seinem Alter entsprechend transformieren kann.

    Mit einem entsprechend aufgestellten Team hast du da noch immer einen Weltklassespieler, der zB hinter den Spitzen seine Fäden zieht.

    Seine Passfähigkeit irre, Freistöße genial und sein Auge für das Spiel generell. Zwei schnelle Außenspieler und eine Blutverjüngung generell mit neuen Ideen würden durchaus funktionieren können.

    Wenn man bedenkt wieviel Geld man in Spieler gesteckt hat, die am Ende nicht mittelprächtig sondern schlecht ablieferten, wundert man sich in Wahrheit, dass die CL in Greifweite war letztes Jahr.

    Messi gebe ich solange er Spaß verspürt, sicher noch 2-3 Jahre auf höchstem Niveau!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 144)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.