Neymar Jr.

  • Dieses Thema hat 2,788 Antworten und 179 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre von Saalwelt.
Ansicht von 15 Beiträgen - 2,056 bis 2,070 (von insgesamt 2,789)
  • Autor
    Beiträge
  • #526690

    Meine Vorredner haben einen guten Geschmack für gute Meinungen :) Ich bin Fan von Ney, aber er spielt unter seinen Möglichkeiten, obschon er vor dem Tor recht erfolgreich ist. Im Spiel gegen PSG war er durch die zum Teil tiefere Positionierung von Alba aus Sicherungszwecken gezwungen, mehr für die Breite im Spiel zu tun. Und das hat ihm nicht gut getan.

    Für mich gibt es nur eine Positionierung für Neymar, die einwandfrei funktioniert: Er muss Freiheiten im Zentrum und auf links haben. Wenn er über links kommt, schlägt er immer einen riesengroßen Schlenker, um eine Umlaufbahn einzunehmen, in der er sich wohl fühlt. Deshalb teile ich eure Meinung: Mehr Freiheiten wären schön.

    #526679
    Roland
    Teilnehmer

    Ich sehe das ähnlich und bin froh, dass ich nicht der einzige bin :P .

    Eine der deutlichsten Änderungen von Enrique macht sich m.M.n. im Sturm bemerkbar. Da Neymar nun deutlich zentraler agiert als zuvor, ist der Weg zum Tor kürzer und seine vermehrten Torchancen sind zentraler vor dem Tor. Ich glaube, das bringt zweierlei Effekte mit sich: zum einen weniger 1vs1 Duelle auf Linksaußen mit dem Ziel der Raumgewinnung und anschließend die Torvorlage und zum anderen ist er jetzt mehr Goalgetter als Vorarbeiter. Letzte Saison glänzte er noch als filigraner Vorbereiter (9 Tore und 10 Vorlagen) und diese Saison ist er reiner Knipser (6 Tore 0 Vorlagen).

    Nicht nur Neymar wird nun anders eingesetzt. Messi, der bis hierher der zentraler Knipser war, ist jetzt mehr denn je Vorbereiter. Er agiert tiefer als sonst und weicht vermehrt auf Rechtsaußen aus, um den Raum zu nutzen, ins Dribbling zu gehen und so Tore vorzubereiten. (Dadurch sind seine Torvorlagen erstmals mehr als die geschossenen Tore / 5 Tore stehen 7 Vorlagen gegenüber)

    Ich glaube, einer der Gründe für die taktische Neu-Orientierung könnte Suarez sein. Dieser könnte in der Goalgetter-Rolle aufgehen.

    Dadurch kann womöglich die größte Harmonie zwischen Neymar/Messi und Suarez erreicht werden. Diese könnte allerdings etwas zu lasten von Neymars grandioser Individualität gehen. Das kann ich zwar nachvollziehen, finde aber schade, dass seine enorme Dribbelstärke jetzt weniger zur Geltung kommt.

    #526676
    Herox
    Teilnehmer

    Ich möchte gerne eine Anmerkung zu Neymar machen:

    Um ehrlich zu sein, gefällt mir der Brasilianer in dieser Saison (noch) nicht wirklich. Das ist einfach nicht der Neymar aus der brasil. Nationalmannschaft. Er verschleppt mir zu sehr das Tempo, macht à la Cristiano unnötige Show, die absolut nichts bringt. Er hat bis jetzt 7 Tore geschossen, das ist schon großartig, aber meiner Meinung nach spielt er einfach nicht so, wie man es von ihm erwartet, vor allem nach dieser tollen WM. Wenn einer denn annähernd das Niveau von Leo erreichen kann, dann sollte es Neymar sein, aber gegen tiefstehende Gegner kommt er mir sehr hilfslos vor.

    Mich würde wirklich interessieren, was ihr dazu denkt und wie ihr ihn bis hierher wahrgenommen habt. Oder irre ich mich da gewaltig?

    #524960
    Anonym

    Szene das abends war für mich, wo sich Neymar und Zuniga umarmt haben. Alles ist vergessen. Sehr schön.

    #524959
    Angus MacLeod
    Teilnehmer

    Im Freundschaftsspiel gegen Kolumbien hat Neymar das spielentscheidende 1:0 erzielt. Cool. :)
    Übrigens ist Cuadrado auch noch mit Rot vom Platz geflogen.

    #524942
    el_loco_8
    Teilnehmer

    „Er ist auch mit einigender Typen befreundet, die auf Barça Kosten nach Barcelona geflogen werden.“

    Das stimmt doch nicht? Das wurde xmal dementiert.

    #524939
    geyron
    Teilnehmer

    Ich glaube wenn du Profifussballer bist musst du 100% von dir und deinen Fähigkeiten überzeugt sein.
    Und ja du musst auch manchmal über Leichen gehen in diesem Geschäft wird dir nichts geschenkt.

    Das das für manche arrogant und/oder hochnäsig herüberkommt ist verständlich.

    Im Endeffekt ist es aber so das wir nie den wahren Menschen kennenlernen, sondern nur den welche die Medien produzieren.

    #524937

    Wie oft denken wir im wahren Leben, dass der oder dieser arrogant ist, und nach der ersten Minute einer Interaktion stellen wir fest, wie weit wir daneben lagen. Aus der Ferne beurteilt – solch ein Urteil ist natürlich ein schwaches Argument – macht Neymar auf mich nicht den Eindruck, als würde er abheben. Dazu gibt es auch objektiv keinen Anlass, er hat in seiner Karriere bisher absolut nichts gerissen, was wichtige Titel anbelangt.

    Die einzige verlässliche Aussage darüber liefern die Spieler von Barça. Wir sprechen sie in Interviews von Neymar? Wie behandeln sie ihm auf dem Platz? Und vor allem: Welchen Eindruck hat der Trainer?

    #524930

    Ich habe gerade heute Morgen einen Brasilianer aus Santos kennen gelernt, der in eine benachbarte Schule von Neymar ging und ihn in der Jugend- / Kinderzeit gekannt hat. Er ist auch mit einigender Typen befreundet, die auf Barça Kosten nach Barcelona geflogen werden.

    Seiner Meinung nach war es keine so gute Entscheidung, Neymar die Binde zu geben. Er macht sich Sorgen, dass er abheben könnte, weil er scheinbar jetzt bereits etwas hochnäsig / arrogant geworden sei.

    Das ist mal seine Meinung dazu, finde ich recht interessant, weil er doch näher dran ist als wir. Meine eigene Meinung will ich erstmal für mich behalten.

    #524926
    Anonym

    Ich zitier mich einfach mal selbst aus dem Kapitän 2014/15 Thread:

    „wobei ich gerade bei Neymar während der WM erstaunliche Leaderqualitäten gesehen habe – zwar nicht s offensichtlich wie es bei Puyol war oder man es bei Masch bei der WM gesehen hat sondern eher subtilerer Natur aber bei ihm sind definitiv Leaderqualitäten vorhanden das hat man in den letzten Wochen gemerkt.“

    Ich bin mir sicher dass das fehlen von Neymar zu einem Großteil für den Zusammenbruch der Mannschaft der Brasilianer
    verantwortlich war – und dass nicht nur wegen dem Fehlen seiner fußballerischen Fähigkeiten.

    Ich glaube der Ausspruch zu früh hat bei Neymar keine Bedeutung ungeachtet seiner Fähigkeiten als Fussballer,
    hatte er die Last und Hoffnungen eines ganzen Landes zu tragen und hat dabei weder enttäuscht noch versagt.
    Daran kann er nur reifen eine andere Möglichkeit gibt es bei ihm nicht und uns kommt das nur zu Gute.

    #524922
    Tical
    Teilnehmer

    Ich denke, es könnte auch etwas damit zu tun haben, dass Neymar eben gerade weil er vergleichsweise noch so jung ist schon Kapitän wurde weil seine Akzeptanz, sein Motivieren etc vom bloßen Spaß am Spiel bzw des Spielens wegen rührt und nicht weil er der Klischeeanführer ist, der schon seit Äonen im Team ist und an dem die jungen Spieler reifen sollen. Nicht so ein Comandante wie z.B. Ronaldo 8).

    #524920
    Hans Gamper
    Teilnehmer

    Hab das irgendwo gelesen und finde dass es den nagel auf dem kopf trifft!

    „Also wer die WM genau verfolgt hat muss erkannt haben, dass Neymar redeführend war im Team und seine Mitspieler immer wieder motiviert und angetrieben hat. Beim ersten WM Spiel gab es so eine Szene im Gang, wo Neymar zu jedem hingegangen ist und ihn in den Arm genommen hat. Da habe ich mir schon gedacht, Respekt vor so viel Bindung zur Mannschaft und einer Geste die Mut und Kraft geben sollte. Vielleicht nicht ganz im harten Fußballerdasein verankert, aber genau das haben die Spieler glaube ich gebraucht, weil einige sehr nervös ausgesehen haben. Ungeachtet seiner jungen Jahre übernimmt Neymar viel Verantwortung und wird dieser auch gerecht.“

    Meine persönliches Meinung: Neymar wird mit der binde noch motivierter und stärker sein :barca:
    Der ist soooo cooooooooool, druck kennt der doch gar nicht B)

    #524919
    Roland
    Teilnehmer

    Gab es in der Geschichte der Selecao überhaupt schon mal so einen jungen Kapitän ? Das ist eine sehr große Ehre und Verantwortung zugleich, die auf den 22-jährigen Brasilianer da zukommt.

    Ich bin da aber eher nicht so skeptisch. Eine Binde am Arm hat noch niemanden zum Kapitän gemacht. Es ist vielmehr das Standing und die Akzeptanz im Team. Seit dem Confed Cup war Neymar nicht nur absoluter Leistungsträger auf Platz, sondern auch eine wichtige Person neben dem Platz. Auch ohne Binde, war er schon vor einem Jahr eine Führungspersönlichkeit – neben Thiago Silva. Die Binde, was für meine Begriffe nicht mehr als Symbolcharakter hat, wird da keinen Unterschied machen.

    Ich glaube, die Selecao wird auch in den nächsten Jahren vom Duo Thiago Silva/Neymar geführt werden. So ähnlich wie die deutsche Nationalmannschaft von Lahm und Schweinsteiger geführt wurde. In dieser Zeit kann Neymar noch so einiges von dem Abwehrrecken lernen und Erfahrung gewinnen. Das wird schon.

    #524916
    Messinho
    Teilnehmer

    Er reift zwar dadurch dass er Kapitän wird und er wird mit viel Verantwortung umgehen müssen, jedoch ist es bei allem respekt viel zu früh für ihn. Neymar spielt gerade einmal seine 2. Saison hier in Europa und ist erst 22 Jahre alt. Der Junge braucht noch Erfahrung und muss Führungsqualitäten beweisen. Dunga bleibt in meinen Augen einfach nur eine Witzfigur.

    #524915
    ViscaElBarcaLM
    Teilnehmer
    Mühsam wrote:
    Neymar ist neuer Kapitän der Seleção. Mit 22 Jahren.

    Finde ich persönlich viel zu früh.

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,056 bis 2,070 (von insgesamt 2,789)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.