Neymar Jr.

  • Dieses Thema hat 2,788 Antworten und 179 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre von Saalwelt.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,351 bis 1,365 (von insgesamt 2,789)
  • Autor
    Beiträge
  • #565870
    Anonym
    #565829
    Blaugrana
    Teilnehmer
    L10NEL wrote:
    Mein Gott, dieser Kerl … Paris? Von wem wird er beraten, seinem Vater?! …

    Sommer für Sommer die gleichen Gerüchte…
    Nicht so voreilig damit ihn jetzt wieder schlecht darzustellen! Für die Gerüchte kann der arme Junge nun wirklich nix! Sollte es so kommen pflichte ich dir bei aber den brasilianischen Medien den Glauben jetzt zu schenken ist denke ich sehr voreilig

    #565828
    L10NEL
    Teilnehmer

    Mein Gott, dieser Kerl … Paris? Von wem wird er beraten, seinem Vater?! …

    Was will man in Paris? Nicht falsch verstehen, tolle Stadt. Mehr aber nicht!

    Er hat aber ja Vertrag bis 2018, ich hoffe Barca verlangt die 190 Mio. oder lässt ihn ein Jahr auf der Tribüne versauern. Das wäre mal ein Zeichen!!!

    D. Suarez dafür die Chance geben und Ende.

    #565820
    Roland
    Teilnehmer

    Ich kann da nur für mich sprechen, aber wenn Neymar des Geldes wegen dieses für ihn ideale Umfeld verlassen möchte, dann werde ich ihm keine Träne nachweinen B)

    #565815
    Anonym

    Mal wieder was Neues. Nach brasilianischen Medien verlängert Neymar seinen Vertrag nicht und will 2017 zu PSG wechseln. Dort würde er das doppelte Gehalt bekommen gegenüber dem Angebot von Barca für eine Vertragsverlängerung.

    http://www.sport.es/es/noticias/barca/uol-neymar-acepta-una-superoferta-del-psg-para-2017-5195600

    #565771
    barcaa1899
    Teilnehmer

    Wer würde es schon zugeben? Zudem ist er mittlerweile wohl auch am längerem Hebel, wenn es um Vertragsverhandlungen geht.

    #565758
    rumbero
    Teilnehmer
    Quote:
    „No siento presión de estar en el Barça, soy muy feliz en el futbol, y gracias a mi fútbol soy reconocido en el mundo entero“ (ESPN).

    (Ich fühle keinen Druck bei Barça, ich bin sehr glücklich im Fußball, dank des Fußballs kennt man mich in der ganzen Welt)
    Man sollte Fußballergequatsche nicht überbewerten, aber dass er keinen Druck spürt finde ich ein merkwürdiges Bekenntnis angesichts seiner Leistungen in der Rückrunde.

    #565649
    Gitah
    Teilnehmer

    Stichwort Hamilton: Der ist trotzdem Meister geworden und bringt die Leistung.

    Soll jetzt nicht heißen, dass das bei Neymar das Gegenteil wäre, aber es wäre gut, wenn er die Leistung vom letzten Jahr wenigstens beibehält, wenn er schon seinen Film leben will. Schließlich brauchen wir auch davon abgesehen keinen weiteren Spieler der sich dem Kreis anschließt, erfolgreich zu sein nur um dann tief zu fallen.

    #565646
    barcaa1899
    Teilnehmer

    Auch wenn er gerade mit Bieber und Hamilton abhängt, immerhin scheint er seine Nationalmannschaft zu begleiten in den USA. Ich bin ja schonmal gespannt, wie er sich in Rio präsentieren wird, fals die Olympischen Spiele nicht verschoben werden. Da kann er uns allen beweisen, dass er die Auszeit zur Vorbereitung und nicht nur zum Feiern und Abhängen genutzt hat. Lasst uns einfach das Beste hoffen.

    #565645
    Anonym

    Dem kann ich nur zustimmen. Neymar muss sich nun entscheiden, ob er lieber ein Promi ist, der sich gerne auf Partys sehen lässt und mit seinen Kumpels wie Justin Bieber, der alles andere als ein guter Umgang ist, abhängen will oder ob er zurück in’s Leben eines Profifussballers zurückkehrt. Beides geht meiner Meinung nicht. Entweder Fussballer oder A-Promi in den Staaten. Von ca. 130 Millionen kann man gut leben.

    #565644
    rumbero
    Teilnehmer

    Neymar braucht jemand, der ihn wieder auf die Spur eines professionellen Fußballerlebens setzt, sonst endet er wie Ronaldinho und wird sich, wenn er wieder aufwacht, ewig ärgern, sein Talent verschludert zu haben, denn es wird nie wieder etwas geben, was er so gut kann wie Fußball spielen. Ich kann schwer einschätzen, welche Rolle Dani und Adriano für seinen Lebensstil spielen … mal abwarten, ob sich was ändert!

    @Sponge: Klar kritisieren wir unsere eigenen Spieler am meisten, was kümmert mich Ronaldo oder Torres oder Müller oder Rooney? Aber wir loben und wir feiern sie auch am meisten!

    #565643
    barcaa1899 wrote:
    Neymar hat ein so unglaubliches Potenzial, dass wir einfach ausnützen müssen.

    Genau darum geht es mir ja. Neymar hat ein unendliches Potential, ist aber gerade dabei das wegzuwerfen. Wir können es nicht ausnutzen, nur er selber kann das. Nur ist er halt ein Kind, welches zu früh zu viel Macht bekommen hat. Er scheint bereits dabei zu sein abzuheben. Jetzt steht Neymar an einem Scheideweg. Ich finde er hat den falschen Weg eingeschlagen und ich hoffe man kann ihn von diesem Weg wieder abbringen. Ich würde es mir sehr wünschen. Wenn ihr auf die ersten Seiten dieses 140 Seiten langen Threads zurück geht, dann werdet ihr sehen dass ich Neymars Transfer schon unterstützt habe bevor andere hier wussten was ein Neymar ist. :) Sein Potential bestreitet niemand und ich habe ihn schon oft live im Stadion spielen sehen und ihn immer unterstützt und tue das auch weiterhin. Sein aktueller Weg wird ihn aber nicht dahin führen wo er hin will und auch nicht dahin wo wir ihn sehen wollen. Und das wäre eine Verschwendung die so dramatisch ist, dass ich es für gerechtfertigt erachte, auch mal dramatische Worte zu benutzen.

    #565641
    Anonym

    Ich glaube, ich kann für alle sprechen, wenn ich sage, dass alle, die hier gewisse Aspekte an Neymar kritisiert haben, zu jeder Zeit zu 100% hinter ihm stehen, solange er unser Spieler ist.

    #565640

    Mein Problem derzeit ist einfach, dass seit geraumer Zeit Tendenzen ersichtlich werden, einen Spieler in seiner Bedeutung für den Verein und hinsichtlich seiner Einstellung in ein schlechtes Licht zu rücken. Aus mehr als 1.000 km Entfernung wohlgemerkt auf Grundlage irgendwelcher Bilder und einer boulevard-orientierten Medienberichterstattung. Da ich nicht stündlich mit Neymar zusammen bin, kann ich mir ein Urteil über seine Professionalität nur auf Grundlage seiner Darbietungen auf dem Platz bilden. Dort wiederum mag ihm nicht immer alles gelingen, zumindest aber kann man sich von seinen Ambitionen überzeugen und u.a. auch davon, dass er physisch seine Hausaufgaben erledigt hat. Sein Verhalten auf dem Platz wie auch die Gesamtumstände seit seiner Ankunft bei Barça lassen nur den Schluss zu, dass wir es hier mit einem Profi zu tun haben, einem Spieler, der auf den Namen Neymar hört – nicht dagegen mit Ronaldinho, Robinho oder wem auch immer. Es wird ja fast so getan, als hätten alle Brasilianer das gleiche genetische Material, bei dem ein Scheitern in Europa vorprogrammiert wäre.

    Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass in den vergangenen Jahren immer wieder Spieler von uns kritischer als andere beäugt wurden, und das zu Unrecht, will ich meinen. Verweisen darf man auf die Vorbehalte der Fans in Richtung Dani Alves, die den Brasilianer offenbar gehörig auf den Keks gingen, weil sie – wie sich auch später zeigte – völlig an den tatsächlichen Gegebenheiten vorbeigingen. Auch deshalb ist man in manch einschlägiger Penya über den Abgang von Dani Alves nicht so traurig – Dani hat ihnen gehörig in den Hintern getreten mit seinen Leistungen. Aber vielleicht ist nicht jeder Spieler ein Trotz-Typ wird Alves – ich kann mir gut vorstellen, dass negative Berichterstattung andere Spieler anders betrifft und sie in der Leistung hemmt. Demnach halte ich es für wichtig, dass die Fans hinter den Spielern stehen und sie nicht für Belanglosigkeiten abstrafen, von denen sie sich nur ein entferntes Bild vom Hörensagen gebildet haben.

    #565638
    barcaa1899
    Teilnehmer

    Neymar hat ein so unglaubliches Potenzial, dass wir einfach ausnützen müssen. Messi kann zwar niemanden ersetzen, aber Neymar hat die Möglichkeit, eine neue erfolgreiche Ära zu führen. Etwas möchte ich noch los werden. Ein Spieler, der -zig Millionen verdient, sollte doch durch den Vertrag gezwungen sein, sein Leben so auszurichten, dass er sein volles Potential ausschöpfen kann. Damit meine ich in erster Linie genügend Schlaf, kein Alkohol, richtige Ernährung und genug Regenerationszeit. Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass die Vereinsführung da nur zuschauen würde, wenn ein Spieler andauernd in andere Grossstädte feiern geht und so beeinträchtigt wird. Bei Ronaldo war doch da mal was, dass er nicht mehr nach Marocco darf unter bestimmten Umstände? Naja, vielleicht ist halt auch einfach unsere Vereinsführung am kürzeren Hebel, wie bei Messi ja auch…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,351 bis 1,365 (von insgesamt 2,789)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.