Forum Home FC Barcelona – Spiele Spielweise & Taktik Was hat „Lucho“ vor?

Was hat „Lucho“ vor?

0
  • Dieses Thema hat 237 Antworten und 50 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre, 2 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 238)
  • Autor
    Beiträge
  • #569833
    Anonym

    Puh, ich persönlich würde ja mit Dreierkette und 5er-MF spielen, wobei Lui und Ney zentral agieren sollten. Aber Umtiti fehlt ja. Trotzdem ein Versuch:

    Mats
    Pique Masche Mathieu
    Sergi Rakitic Busquets Iniesta Alba
    Neymar Suarez

    Ich denke, das würde uns in der Breite gut tun. Interessant wäre es natürlich auch mit Aleix auf dem Flügel, aber der Zug ist abgefahren, denke ich …..

    Edit: Mit Rafa im MF haben wir das ganze ja schon gesehen, nur irgendwie will ich Sergi in diesem System nicht aufgeben.

    MMn wird Lucho nicht viel ausprobieren, ich denke Rafa/Denis bzw. am ehesten Arda (wobei mir Rafa am besten gefallen würde), werden Leo positionsgetreu ersetzen.

    #569828
    Roland
    Teilnehmer

    Gegen Real Madrid in der Hinrunde der letzten Saison. Roberto agierte auf rechts ziemlich tief und hielt sich dadurch im Mittelfeld auf. Dadurch entstand häufig eine 4-4-2 Formation. Mir geht’s dabei gar nicht um den 4:0 Sieg , denn der war stark begünstigt durch die schwache Leistung der Madrilenen. Was mir imponiert hat war die Kompaktheit im Mittelfeld und plötzlich die Möglichkeit, gegnerische Flügel zu doppeln ohne gleich das Mittelfeld verwaisen zu lassen.

    #569826
    mes que un club
    Teilnehmer

    Hilf uns auf die Sprünge @Roland wann genau oder gegen wenn haben wir dieses 442 denn gespiel? :D

    #569819
    Roland
    Teilnehmer

    Den für mich beeindruckensten Fussball hat Barca in jüngster Vergangenheit ganz zufällig dann gespielt, als Messi das letzte mal ausgefallen ist. Das damals angewandte 4-4-2 war sowohl defensiv stabil als auch offensiv durchschlagskräftig. Ich würde das Prinzip gerne aufleben lassen.

    Neymar – Suarez
    D.Suarez – Iniesta – Rakitic – Arda
    Digne – Masche – Pique – Roberto
    Ter Stegen

    Allzu viele graue Haare haben wegen Messis Ausfall auch nicht. Häufig haben sich andere in seiner Abwesenheit in den Vordergrund gespielt und Verantwortung übernommen. Weil nicht jeder Ball auf Messi gespielt wurde, war es häufig so, dass die Mannschaft facettenreicher und dadurch insgesamt sogar stärker agiert hat als mit ihm.

    #569813
    mes que un club
    Teilnehmer

    Nach Messis Ausfall habe ich viel über Lösungsmöglichkeiten nachgedacht. neben den Positionsgetreuem Ersatz über den ja auf der Startseite bereits diskutiert wurde möchte ich hier eine aufstellungtaktische Änderung vorschlagen, und bin auf eure Meinungen gespannt! :)

    Suarez würde ich links aufstellen, aber er soll ähnlich aggressiv in die Mitte rücken wie wir es zu Pep Zeiten bei Henry gesehen haben, und jetzt mit abstrichen bei Messi. Er hat er in Liverpool übrigens schon sehr überzeugend am Flügel gespielt! Paco sehe ich in der Mitte, meiner Meinung nach die einzige Position für ihn, wir haben beileibe keinen Flexiblen Spieler gekauft. Und Neymar rechts. Ich glaube er könnte es -ein Spieler seiner Qualität verliert diese nicht nur weil er auf der anderen Seite des Platzes steht.

    Das würde unserem Offensivspiel meiner Meinung nach langfristig gut tun, aber da es den Spielern mehr Variabilität verschafft! Denke das größte Problem läge darin das Neymar einmal rechts auftauchen müsste, denn egal wie flexibel Suarez und Messi bisher da vorne die Positionen tauschen -Neymar bleibt stur linksaußen und sorgt damit natürlich auch für Breite -das könnte er aber auch rechts tun, und ein Spieler seiner Klasse sollte eigentlich mehrere Positionen spielen können!

    Falls Neymar endlich mal rechtsaußen spielen würde/könnt, würde das große Chancen für Arda/Suarez/Suarez auf links einräumen! Im Falle einer Rotation könnte man deutlich überraschender aufstellen. Arda wird diese Saison öfters offensiv in Erscheinung treten als im Mittelfeld da bin ich mir sicher, aber Arda ist linksaußen deutlich gefährlicher da er diese Position bereits gewöhnt ist, ihm würde diese Änderung sicherlich auch gut tun. -wir haben ja gesehen wie er in Abwesenheit von Neymar spielte. :barca:

    Ich möchte abschließen nochmals betonen das dieser Vorschlag der Theorie entspringt und wahrscheinlich auch da bleiben wird. ;)
    Und das er abseits dem Positionsgetreuen Ersatz für Messi zustanden gekommen ist.
    Außerdem ist es nicht meine Intension Neymar zu einem rechtem Flügelspieler zu machen sondern ihn flexibler zu gestalten und seine Qualitäten auch rechtsaußen nutzen zu können -wen sie gefragt sind. Und das wären sie jetzt ja der Fall. :)

    #569161
    rumbero
    Teilnehmer

    Mit der Aussage setzt er sich schon mal schön unter Druck.
    Messi wird nicht jünger und ist hoffentlich so professionell, eine gescheite Dosierung anzunehmen.
    Bei SN mache ich mir da bedeutend weniger Sorgen!

    #569160
    Roland
    Teilnehmer

    Nach dem klasse Transfersommer ist die Mannschaft in Breite und Qualität gewachsen. Was auf dem Papier toll aussieht, kann nur dann wirken, wenn die volle Breite und Qualität auch ausgeschöpft wird. Etwas, was in Vergangenheit aus verschiedenen Gründen nicht gemacht wurde.

    ,,Barcelona manager Luis Enrique assured in a press conference on Friday that he will rotate throughout the season and that will mean „incredible players“ will be left out. He said it would be impossible „for all my players to be happy.“

    http://www.sport-english.com/en/news/barca/luis-enrique-will-leave-out-incredible-players-every-week-5369793

    Er wird doch nicht? Oder wird er doch? Jedenfalls würde ich es ihm hoch anrechnen, wenn er MSN tatsächlich auch mal rotieren würde. WENN er dies täte, dann könnte Rafinha übrigens auf der RA-Position durchaus auf angemessene Spielzeiten kommen.

    Zieht Enrique es durch? Lässt sich MSN überhaupt rotieren (Stichwort Teamhierarchie)? Spannend.

    #565990
    rumbero
    Teilnehmer

    Xavi als Trainer – immer und jederzeit!
    Als Zögling von La Masia hat er natürlich gelernt, Kritik nicht öffentlich zu äußern.
    Außerdem ist er dazu viel zu höflich und zurückhaltend.

    #565988
    Roland
    Teilnehmer

    ,,Daher kann ich ohne Zweifel sagen, dass Barça sich auf einem anderen Level befindet. Sie sind mit großem Abstand das beste Team der Welt! Ich denke das einzige andere Team, was da herankommt, sind die Bayern unter Pep. Aber die anderen spielen eine andere Sportart. Ich schaue dem Barça-Spiel zu und schmachte es an.“

    http://www.barcawelt.de/sonstiges/xavi-hernandez-dieses-barca-wird-es-noch-fuer-eine-ganze-weile-geben

    Diese Worte passen irgendwie ganz und gar nicht zu den Eindrücken, die viele User über die Saison hinweg gesammelt haben. Gerade nach dem Ausscheiden in der CL wurde ja heftig über die Spielweise unter Lucho diskutiert. Überhaupt ist mir aufgefallen, dass die Meinungen vieler Fans sich sehr stark von der Wahrnehmung Xavi’s unterscheiden. Auch Tata wurde seinerzeit stark für seine Spielweise kritisiert, bekam aber Rückendeckung von Xavi, der auch deutlich machte, was er von der Kritik hielt.

    Mal provokativ gefragt: Xavi als Lucho-Nachfolger für euch vorstellbar?

    PS.: Beitrag gerne auch verschieben, wenn nötig :)

    #553572
    andres_iniesta
    Teilnehmer

    @Kalelarga82: Das mit Messi und Arda wird sicher interessant werden. Da Arda wahrscheinlich erst ab Januar spielen darf, sollte man nicht vorzeitig die Position von Messi ändern, in der Hoffnung, dass Rakitic diese neue Rolle ausfüllen kann.
    Kurzfristig bin ich auch für die Alves Lösung auf der 8. Die Trikotnummer von Xavi hat er ja schon… Und die Technik auf engstem Raum zu passen kennen wir ja aus den traumhaften Messi Alves Kombinationen. Gegenüber Jordi hat er meiner Einschätzung nach etwas mehr Übersicht bzw. mehr Ruhe am Ball.
    Es kommt natürlich drauf an, ob Iniesta oder Rakitic geschont werden, aber generell darf ein 8er bei Barca keine Angst vor einem Fehlpass haben und trotzdem keine machen. ;) So finde ich dass uns die Dribbelstärke von Rafinha nicht so sehr fehlen wird, wie seine Unbekümmertheit. Und genau die bringt Alves auch mit, wobei man das bei Ihm wohl Mut bzw. Selbstvertrauen nennt.

    #553569
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Aufgrund des sehr interessanten Artikels von Philip auf der Startseite stellt sich mir eine Frage. Ich glaube der User Angus hatte einen bestimmten Aspekt diesbzgl. in einem Beitrag mal angesprochen, bin mir da aber nicht mehr sicher ob er es war :lol:
    Es geht da um genau die taktische Anordnung seit Atletico Madrid und die Rolle von Messi wie im Artikel angesprochen.
    Ich denke da an unsere Personalie Arda Turan.

    Ich versuche nur mal kurz zu erklären was ich meine.
    Iniesta und Rakitić bilden im Moment ja unser Stammmittelfeld und wir haben besonders in Big-Games ordentliche Partien von diesem Duo sehen können. Da neuerdings aber Messi vermehrt in die Mitte zieht, muss praktisch (um die Balance zu halten) Rakitić auf den Flügel ausweichen, wäre da aber, falls er den Ball zufällig auf dieser Position erhält, unwirksam im Offensivspiel, oder wäre eher eingeschränkt. Er hätte nicht so viel Möglichkeiten im Angriff wie z.B. ein Arda Turan, der neben dem Flanken und Zurückpassen ins Mittelfeld das Spiel in die Breite ziehen könnte und vom Flügel mit seinen Dribblings gefährlich wäre. So stelle ich es mit zumindest theoretisch vor. Ich denke gegen „parkende Busse“ wäre Arda Turan schon eine sehr grosse Bereicherung. Im Prinzip würden Arda und Messi ihre Positionen öfter switchen, ohne das Barca offensiv dafür einbüssen müsste.
    Natürlich muss man Abstriche machen und die Gegner genau analysieren. Es geht hier halt nicht nur um die mehreren Dimensionen die wir durch Arda im Angriff hätten. Nein, Rakitić trägt natürlich sehr zur Balance des Teams bei und gibt Busi zusätzlich mehr Luft zu Atmen.

    Was haltet ihr so von dieser Idee ? Meint ihr diese Methode mit Arda und Messi wäre realistisch oder absoluter Humbug? :)
    Geht die Entwicklung dahin ?

    #553385

    Wenn man mich fragt, lieber Jordi Alba als Dani Alves, weil Alves technische Unsauberkeiten in seinem Spiel hat. Zwar gelingt es ihm zumeist irgendwie doch noch, den Ball zu kontrollieren und sich Raum zu verschaffen. Ich glaube aber, dass auf der Acht die Defizite von Alves in diesem Bereich stärker zum Vorschein kommen würde. Bei Alba habe ich dagegen weniger Bedenken. Alba spielte bei Valencia auch schon im Mittelfeld, dürfte für ihn kein Problem sein, sich in dieser Rolle erneut zurechtzufinden.

    #553383
    Anonym

    Irgendwie muss man jetzt zumindest improvisieren. Die Idee mit Dani im Mittelfeld halte ich gar nicht mal für besonders gewagt. Außenverteidiger sind aufgrund ihrer breiten Anforderungen eh meist vielseitig einsetztbar. Mit Adriano haben wir ja auch so ein Multi-Wunder, auch wenn er sich zur Zeit kaum für Einsätze empfiehlt. Mittlerweile kann man auch Sergi Roberto als so einen vielseitig einsetzbaren Außenverteidiger bezeichnen. Bleibt noch Jordi Alba – der hat auch schon sehr oft linkes Mittelfeld früher gespielt. Wäre auf der Acht etwas exotisch, aber eine Überlegung wert, wenn man in der Defensive auf Mathieu als LV setzt. Der muss sich in der IV zur Zeit eh hinter Piqué, Mascherano und Vermaelen anstellen. Alles natürlich Sachen, die man im Training gut erproben muss und wir vermutlich nicht einmal mitbekommen, wenn sie nicht so funktionieren. Aber irgendwie muss man jetzt einfallsreich sein. Die Kombination aus Rakitic bzw. Iniesta jeweils mit einem nominellen Außenverteidiger im Mittelfeld stelle ich mir zumindest interessant vor und könnte durchaus gelingen. Man muss es ja nicht gerade gegen Sevilla testen, sondern eher gegen Las Palmas.

    Auf der zweiten Seite ist das 3-4-3 natürlich auch überlegenswert, wie mes que un club vorgeschlagen hat. Ich bin ja generell ein Verfechter des Spiels mit der Dreierkette, wenn die nötige Taktik dazu gut ausgearbeitet ist. Da könnten wir unser Angebot an 5 IV gut nutzen. Z.B. könnte ich mit folgende Aufstellung vorstellen:
    Bartra – Piqué – Vermaelen
    Sergi Roberto – Sergio – Iniesta – Jordi Alba
    Messi – Suárez – Neymar
    Gehört natürlich alles erprobt und kann in der Praxis ganz anders als in der Theorie aussehen. Alles in allem ist das aber Enriques ultimative Chance, mich als Fan zu gewinnen. Und das will er sich sicher nicht entgehen lassen.

    #553365
    Falcon
    Teilnehmer

    Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass Dani einen besseren 8er abgibt als Sergi Roberto, welcher dafür als RV unglaublich gut spielt.
    Bevor ich Sergi bei nem größeren Spiel ins ZM setzen würde, würde ich ihn als RV aufstellen und Dani auf die 8 geben.
    Ich glaube einfach bei Sergi war es nicht nur mangelndes Selbstvertrauen, sondern mir mangelts bei ihm da ein wenig an Spielwitz und Kreativität um als 8er Akzente zu setzen. Das traue ich Dani schon eher zu. So seltsam es klingen mag, aber das erscheint mir tatsächlich als effektivere Variante den gelernten RV als ZM einzusetzen und den gelernten ZM als RV.

    #553364
    Lucas H.
    Teilnehmer

    @mes que un club
    Genau die selbe Idee hatte ich auch.
    Im System gegen PSG gab es mit Iniesta nur einen „echten“ 8er. Damit wäre die Personalknappheit auf dieser Position erstmals halbwegs beseitigt. Pedro wird hier einfach durch Alba oder Alves ersetzt.
    Eine andere Möglichkeit wäre, Messi ins Mittelfeld zu beordern während Alves den Rechten Flügel bespielt. Letzteres gab es ja bereits unter Guardiola.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 238)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.