• Geburtsdatum: 30.12.1999
  • Geburtsort: Cayenne, Französisch-Guyana
  • Nationalmannschaft: Frankreich U-20
  • Größe: 191 cm
  • Position: Abwehr
  • Bildquelle: PAU BARRENA/AFP/Getty Images

Karriere

VereinZeitraum
FC Les Lilas (Jugend) 2007-2016
FC Toulouse (Jugend und Profis) 2016-2019
FC Barcelona seit 2019

Im Alter von neun Jahren hätte Todibos fußballerische Karriere beinahe ein jähes Ende gefunden: Er wurde auf der Straße von einem Auto erwischt und zog sich mehrere Frakturen an Bein und Knöchel zu. Ärzte und Trainer vermuteten aufgrund der langen Ausfallzeit von über einem Jahr bereits, dass Jean-Clair nie wieder Fußball spielen könne, doch der junge Franzose kämpfte sich zurück und sollte knapp zehn Jahre später einen kometenhaften Aufstieg erleben.

Beginn seiner Karriere und Streit mit Toulouse

Jean-Clair Todibo, geboren am 30. Dezember 1999 in Cayenne, Französisch Guyana, verbrachte seine Kindheit im Umkreis von Paris, wo er beim FC Les Lilas auch das Fußballspielen begann. Nach neun Jahren bei seinem Jugendverein wurde 2016 der Toulouse FC auf ihn aufmerksam und verpflichtete den talentierten und damals noch überwiegend im Mittelfeld spielenden Todibo für die eigene A-Jugend. Bereits in der folgenden Saison durfte er allerdings für die B-Mannschaft auflaufen und verdiente sich somit eine Chance bei den Profis zur Saisonvorbereitung 2018/19. Todibo überzeugte und gab kurze Zeit später, am 19. August, gegen Bordeaux sein Pflichtspieldebüt für die erste Mannschaft. Von nun an war Todibo gesetzt, allerdings in der Innenverteidigung, und konnte sogar in seinem zweiten Spiel einen Assist zum Siegtor für sein Team verzeichnen. Im Spiel darauf flog er bereits nach 26 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz, doch auch dieser Umstand sollte keinen Bruch in seiner jungen Karriere bedeuten: Nach Ablauf der Sperre absolvierte er die nächsten sieben Partien über die vollen 90 Minuten und spielte sich somit ins Blickfeld des großen FC Barcelona. Da Todibos Vertrag bei Toulouse zum Saisonende 2018/19 auslief, sicherte sich Barça seine Dienste unentgeltlich ab dem Sommer. Der Frust, ein so junges und aufstrebendes Talent zum Nulltarif zu verlieren, saß bei den Franzosen wohl so tief, dass sie Jean-Clair folglich nicht mehr in den Kader beriefen und ihn sogar nicht einmal mehr trainieren ließen. Diese Situation zwang die Katalanen zum Handeln und somit wurde sein Transfer, gegen eine Ablöse von 1 Million Euro, bereits im Januar 2019 vollzogen; auch, wenn man für die laufende Saison noch nicht mit dem talentierten Innenverteidiger plante.

Charakter und Spielweise

Geprägt von seinem schlimmen Unfall im Kindesalter bescheinigen ihm seine Ex-Trainer drei Charakterzüge: Bescheidenheit, da er weiß, wie schnell so eine Karriere vorbei sein kann, eine vorbildliche Arbeitsmoral, die er bereits beim Ausschluss vom TFC unter Beweis stellte, als er sich Wochen lang fit hielt, sowie einen absoluten Siegeswillen. Sein ehemaliger Jugendtrainer vom FC Les Lilas sah Todibo nach einem Unentschieden am letzten Spieltag, das nebenbei bemerkt zum Aufstieg seiner Mannschaft reichte, weinend am Boden liegen, da dieser das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die richtige Einstellung, um bei Barça bestehen zu können, scheint er schon einmal an den Tag zu legen, doch wie steht es um seine fußballerischen Fähigkeiten? Mit seiner Größe von ca. 1,90m besitzt er Gardemaß für einen Innenverteidiger und kann sich wohl gegen jeden Stürmer im Kopfballduell behaupten. Zudem kann Todibo eine klasse Athletik vorweisen, die es ihm ermöglicht, auch Laufduelle gegen schnelle Außenspieler zu gewinnen, wenn er aus der Mitte heraus aushelfen muss. Durch seine Vergangenheit als zentraler Mittelfeldspieler verfügt der junge Franzose über eine gute Ballbehandlung und Übersicht, was einem Innenverteidiger bei Barça nur zugutekommen kann. Alles in allem kann man festhalten, dass dieser Junge sehr viel Potenzial besitzt, um bei den Katalanen erfolgreich zu sein. Es bleibt zu hoffen, dass er auch die Chancen bekommt, dieses umzusetzen.