Pedri: “Wenn Spanien nicht Weltmeister wird, soll Messi mit Argentinien gewinnen”

0
2613
Pedri Spanien Nationalmannschaft
Pedri freut sich auf die Weltmeisterschaft in Katar. - Foto: IMAGO / El Mundo

Pedri spricht über die Weltmeisterschaft in Katar, seinen Wunsch und Traum für die WM 2022, seine Favoriten und das Besondere an Nationaltrainer Luis Enrique.

Vor Beginn der Weltmeisterschaft gab Pedri der Marca ein Interview, in dem der spanische Nationalspieler über die WM 2022 in Katar spricht und erklärt, warum er am liebsten gegen Lionel Messi das WM-Finale bestreiten würde.

Pedri im Interview…

…über die anstehende WM: “Ich bin sehr glücklich und voller Vorfreude, an einem Turnier teilzunehmen, das alle vier Jahre stattfindet und das allen viel Freude bereitet. Ich freue mich wirklich auf alles.”

…über die Gruppe mit Deutschland, Japan und Costa Rica als Gegnern: “Es ist eine schwierige Gruppe. Jetzt sind alle Teams sehr gut vorbereitet und sie können dir jeden Moment eins auswischen. Es ist eine schwierige Gruppe. Es ist alles sehr ausgeglichen. Schauen Sie sich Frankreich an, das die Weltmeisterschaft und die Nations League gewonnen hat und dann zuletzt…”

…darüber, ob Spanien Weltmeister werden kann: “Es ist schwierig, das zu sagen, bevor es losgeht. Man muss die Situation sehen, in der man dann ist. Wir haben eine gute Mannschaft, und wir müssen es versuchen.”

…über seine Favoriten: “Brasilien und Argentinien sind zwei spektakuläre Mannschaften. Ich denke, Leo Messi hat es verdient (Weltmeister zu werden). Hoffentlich gewinnen wir, aber wenn Spanien nicht gewinnt, soll er mit Argentinien gewinnen.”

…darüber, gegen welchen Gegner er bei der WM gerne antreten würde: “Ich träume davon, das Finale zu bestreiten. Mir würde ein Spiel gegen Argentinien wegen Leo oder gegen Holland wegen Frenkie gefallen.”

…darüber, ob er denkt, dass er bei der WM als Star der spanischen Mannschaft im Rampenlicht steht: “Nicht wirklich. Wir haben bei der Europameisterschaft gesehen, dass wir sehr weit gekommen sind, weil wir ein tolles Team waren. Die Mannschaft wiegt viel mehr als ein einzelner Spieler.”

…darüber, ob er die Rückennummer 10 tragen wird: “Die Nummer geht nach den Länderspielen. Es ist eine Nummer, die mir gefällt, aber wenn es Akteure mit mehr Spielen gibt, die sie haben wollen, dann müssen sie sie tragen. Das ist in Ordnung. Ich werde mich nicht um Nummer schlagen oder so.”

…darüber, was ihm am meisten an Luis Enrique gefällt: “Vor allem die Art und Weise, wie er die Dinge vermittelt. Er kann dir sagen, dass du von einer Klippe springen sollst – und er sagt es dir auf eine Weise, die dich davon überzeugt, dass du es tun musst und dass es gut gehen wird.”

…darüber, was er sich wünschen würde: “Ich würde mir mehr Tore wünschen. Ich habe bislang in der Nationalmannschaft noch kein Tor erzielt. Ich weiß, dass ich mich verbessern muss und hoffe, dass mein erstes Tor bei der Weltmeisterschaft fällt. Beide Trainer, Xavi und Luis Enrique, sagen mir, dass ich mehr Tore schießen muss.”

…über die Vergleiche mit seinem Vorbild Andres Iniesta: “In der Welt des Fußballs gibt es immer Vergleiche, und jedes Mal, wenn ein neuer Spieler hervorkommt, wird versucht, ihn zu vergleichen. Aber ich muss meinen Karriereweg gehen. Iniesta ist ein unglaublicher Spieler, und ich schaue mir viele Dingen ab, aber ich weiß, dass ich Pedri sein muss.”