Dani Alves: „Ein Sieg kann eine lähmende Wirkung erzielen“

StartChampions LeagueDani Alves: „Ein Sieg kann eine lähmende Wirkung erzielen“
- Anzeige -
- Anzeige -

Neben Luis Enrique nahm auch Dani Alves teil an der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen AS Roma. Der Außenverteidiger ist bekannt für seine verbalen Äußerungen, doch nach dem 4:0-Sieg im El Clásico hielt sich der Brasilianer auffällig zurück und war voll des Lobes für seine Mannschaft. Trotzdem beschäftige er sich jetzt nicht mit Real Madrid, sondern sei gänzlich auf die eigenen Angelegenheiten fokussiert. Alves sieht Barça auf einem guten Weg, wisse die Dinge aber auch richtig einzuschätzen und warnte zugleich.

Dani Alves über …

… die Eindrücke nach dem Clásico:

„Wir sind nach dem Sieg im El Clásico alle in einem Hoch. Das sind immer sehr harte Duelle und wenn du es schaffst, zu gewinnen und dich als Team weiterhin zu verbessern, kann es nur gut sein. Wir haben das Spiel besser als sie gelesen und es war perfekt. Es wurde um drei Punkte gespielt, aber es sind eben nur drei Punkte. Das wirkliche Duell liegt weiter vor uns und es hat keinen Nutzen, in einem Spiel alle Punkte zu holen und dann die Liga zu verlieren und wie ein Vollidiot dazustehen. Unser Ziel ist es immer, besser als vorher zu sein, aber das kann man nur mit Titeln beweisen. Wir sind auf dem richtigen Weg.“

… seine Beschreibung des Sieges am Samstag gegen Real Madrid: „Es gibt keinen Grund für eine Beschreibung. In meiner Karriere habe ich gelernt, dass Siege eine lähmende Wirkung erzielen können, wenn du nicht aufpasst. Sie können dazu führen, dass du an gewisse Dinge glaubst, die fern von jeglicher Realität sind. Unser Rivale (Real Madrid) ist eine sehr gefährliche Mannschaft. Ein gutes Real Madrid hilft Barça, auch besser zu sein. Wir waren das triumphierende Team und haben das Spiel besser gelesen als sie; wir haben ihnen keine Optionen gelassen. Das 2:6 war anders – es war unberechenbarer mit Angriffen von einer Seite auf die andere. Das Spiel jetzt war kontrollierter und besser von uns. Alles, was wir wollten, war, den Fans eine Freude zu bereiten und ich denke, das haben wir erreicht.“

…über die Chancen auf ein fünftes Tor: „Wir versuchen immer, die gegnerische Mannschaft zu respektieren – das ist etwas, das wir von Pep Guardiola gelernt haben. Als wir das dritte Tor erzielt haben, gingen wir auf das vierte los und so weiter. Wir haben nicht einen oder zwei Gänge zurückgeschaltet und das zeigt den Respekt, den wir vor dem Gegner haben.“

… die Entscheidung, bei Barça zu bleiben: „Einige sind darüber glücklich und jede Menge mehr sind verärgert. Meine Leidenschaft für all das ist größer als irgendeine Kampagne. Barça hat den Fußball in den letzten Jahren revolutioniert – für die, die diesen Sport lieben, zum Guten. Im Laufe der Jahre kamen einige neue Trainer, aber das Konzept bleibt dasselbe. Dafür hat Barça denke ich die Geschichte im Fußball verändert.“

… die weißen Taschentücher im Bernabéu: „Ich denke nicht darüber nach. Wir haben genug mit uns selbst zu tun, als uns mit Dingen zu beschäftigen, die dort passiert sind. Ich bin keiner, der will, dass alles für Real Madrid schlecht verläuft, ich will nicht, dass sie leiden – ich will, dass unser nächster Gegner leidet, damit wir ihnen keine Optionen geben können, die Liga zu gewinnen. Das Einzige, was uns beschäftigt, sind wir selbst.“

… den Schlüssel, wie man Real Madrid schlägt: „Ein großartiges Team zu haben mit einem großen Paar Eiern; du musst Persönlichkeit haben. Was mich anturnt, ist meine Freundin, kein Fußballspiel, wo ich ständig getreten werde; ich bin kein Sadomasochist.“

… die Form von Cristiano Ronaldo: „Cristiano hat weiterhin Qualität. Wie kann ich das überhaupt nur sagen? Vielleicht liegt das Problem daran, dass er zu viel im Rampenlicht steht. Wenn du gewinnst, spricht jeder über dich, aber wenn du verlierst, trägst du die Hauptschuld. Er sollte es gewohnt sein; aber wie ich sagte, kümmern wir uns nur um uns und nicht um Cristiano. Es spielt für uns keine Rolle, was er macht oder nicht macht.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE