FC Barcelona – APOEL Nikosia: Premiere zum Auftakt der Champions League

StartChampions LeagueFC Barcelona - APOEL Nikosia: Premiere zum Auftakt der Champions League
- Anzeige -
- Anzeige -

Wenn morgen die wahrscheinlich berühmteste Fußball-Hymne auf dieser Welt endlich wieder erklingt, dann kann das nur eines bedeuten: Die UEFA Champions League geht in eine neue Saison. Gleich zum Auftakt gibt es für den FC Barcelona in der Gruppe F eine Premiere. Gegen den zyprischen Meister APOEL Nikosia hat das katalanische Star-Ensemble noch nie eine internationale Partie bestritten.

Luis Enrique kann aus dem Vollen schöpfen

Bildquelle: fcbarcelona.com

Bei seinem ersten Einsatz als Teamchef in der Champions League kann Trainer Luis Enrique

auf nahezu den gesamten Kader zurückgreifen. In Hinblick auf die kommenden ‚Englischen Wochen‘ könnte es allerdings überraschende personelle Veränderungen in der Startelf geben.

Rund um die Personalie Dani Alves wurden die Culés lange hingehalten. Nachdem der Brasilianer am Sonntag das Mannschaftstraining nicht bestreiten konnte, war ein Einsatz zunächst zweifelhaft. Da der 31-Jährige allerdings am darauffolgenden Trainingstag wieder mit seinen Kollegen trainieren konnte, steht einem Startelfeinsatz wohl nichts mehr im Wege.

Auch ein Einsatz Javier Mascheranos stand kurzzeitig auf der Kippe. Der Argentinier musste nach einem Schlag auf das linke Knie im Spiel gegen Athletic Bilbao in der Halbzeitpause durch Gerard Piqué ausgetauscht werden. Doch Mascherano gab bereits ein paar Stunden später auf seinem Twitter-Account Entwarnung: „Mir geht es gut. Es war lediglich ein Schlag gegen das linke Knie.“

Zu seinem Pflichtspieldebüt im Dress der Blaugrana könnte Belgiens Nationalspieler Thomas Vermaelen kommen. Der 28-Jährige zog sich bekanntlich eine Bänderverletzung während der Weltmeisterschaft zu und stand in seinen ersten Wochen beim FC Barcelona Enrique nicht zur Verfügung. Vermaelen konnte allerdings in der letzten Woche das Mannschaftstraining erstmals aufnehmen und dieses auch konsequent durchführen. Der Innenverteidiger wartet nun gebannt auf das Grüne Licht vonseiten des katalanischen Ärzteteams, um Enrique am Mittwoch eine weitere Option zu geben.

Nach seinem überzeugenden Kurzauftritt im Spitzenspiel gegen Athletic Bilbao ist ein Einsatz von Superstar Neymar Jr. in der Champions League sehr wahrscheinlich. Der Brasilianer wurde von Enrique in der Partie gegen die Basken geschont und erst in der 63. Minute auf das Spielfeld gebracht. Mit zwei Joker-Toren entschied er die äußerst spannende Partie zugunsten der Katalanen. Als weitere Möglichkeit für den 22-Jährigen, um zusätzliche Spielpraxis im Dress der Blaugrana zu erhalten, eignet sich dieses Gruppenspiel allemal.

Da das Spiel gegen den zyprischen Meister keine allzu ernstzunehmende Hürde für das katalanische Star-Ensemble darstellen sollte, könnte es zu Rochaden in der Startelf kommen. Altstar Xavi Hernández wurde in den ersten drei Spielen der neuen Saison von Enrique nicht berücksichtigt. Dauerbrenner Ivan Rakitić würde eine Pause sicherlich gut tun, sie wäre mit Blick auf die bevorstehenden Aufgaben sehr gut vertretbar. Auch Jordi Alba, die Pferdelunge schlechthin bei den Katalanen, könnte eine Verschnaufpause sicher gut gebrauchen. Für ihn könnte Adriano Correia, der in der Sommerpause aufgrund von Herzrhythmusstörungen gehandicapt war, in diesem Spiel auflaufen. Während Youngster Rafinha Alcántara dank des Rotationsprinzips Champions League Luft schnuppern könnte, hat sich Talent Munir El Haddadi nach drei Startelfeinsätzen in Folge eine Pause redlich verdient. In der Innenverteidigung wäre ein Einsatz von Marc Bartra, nach der überraschenden Verweisung von Enrique auf die Tribüne, überfällig. Neben ihm könnte der gegen die Herren aus dem Baskenland geschonte Gerard Piqué auflaufen. Nicht ausgeschlossen ist schließlich, dass Marc-André ter Stegen in diesem Spiel sein Pflichtspieldebüt nach überstandener Verletzung feiert.

Wir tippen aufgrund der oben genannten Umstände auf folgende Aufstellung(vor der Kaderbekanntgabe):

Ter Stegen – Alves, Bartra, Piqué, Adriano – Rafinha, Busquets, Xavi – Pedro, Messi, Neymar

 imatge capc alera calendari futbol GENERAL 1  v1372701710

Hintergrundquelle: fcbarcelona.com

Der Kader im Überblick: Ter Stegen, C. Bravo, Piqué, Rakitić, Xavi, Iniesta, Messi, Neymar, Rafinha, Bartra, Douglas, Sergi Roberto, Adriano, Alves, Mathieu, Samper, Sandro, Munir.

APOEL Nikosia: Ein Außenseiter, der nur überraschen kann

apoel v1410635141

Bildquelle: fcbarcelona.com

Die Rollenverteilung in diesem Spiel scheint auf dem Papier so klar sein wie in keiner anderen Partie des ersten Spieltages. Die Herren aus Zypern schafften in den letzten zwei Jahren nicht den Sprung in die Gruppenphase der Königsklasse und mussten mit der Europa League vorlieb nehmen. Auf ihrem Weg in die diesjährige Gruppenphase schlugen die Schützlinge von Teamchef Giorgios Donis den finnischen Meister HJK Helsinki, Testspielgegner der Katalanen im Sommer, sowie den dänischen Meister Aalborg BK. Nach jeweils einem Unentschieden im Auswärtsspiel bezwangen die Zyprioten ihre Gegner in der Heimat mit 0-2 beziehungsweise mit 0-4.

Auch wenn dieses Duell das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Klubs darstellt, gibt es dennoch kleine aber feine Gemeinsamkeiten zwischen den Katalanen sowie den Zyprioten. Torhüter Urko Pardo gehörte von 2001 bis 2005 der Akademie der Katalanen an und hatte zu Ende seines Engagements bei der Blaugrana 12 Einsätze in der Barça B zu verzeichnen. Nach einem erneuten Jahr in der Reservemannschaft, der Spielzeit 2006/07, wechselte der spanisch-belgische Torwart über Umwege von Griechenland sowie Rumänien zu APOEL Nikosia. Mit Tiago Gomes besitzen die Mannen aus Zypern außerdem einen Spieler, der bereits positive Erfahrungen gegen den FC Barcelona vorweisen kann. Von 2009 bis 2011 spielte der Portugiese bei Hercules Alicante und konnte am zweiten Spieltag der Saison 2010/11 im Camp Nou einen sensationellen 2-0-Sieg einfahren.

Die Generalprobe konnte der aktuelle zyprische Meister mit Ach und Krach für sich entscheiden. Im Heimspiel gegen Ermis Aradippou war die Partie bis zum Schluss komplett offen. In der 88. Minute war es dann Sherindan, der seine Mannschaft mit dem 1-0 erlöste und gleichzeitig damit das Siegtor markierte. APOEL hält somit nach zwei Spieltagen weiter die Tabellenführung in der zyprischen First Division.

Von ungewöhnlicher Defensivstabilität bis hin zu zaubernden Superstars

pic 2014-09-13 FCB - ATHLETIC 015 v1410624557

Bildquelle: fcbarcelona.com

3-0, 1-0 sowie 2-0. So lauten die ersten drei Ergebnisse des FC Barcelona in dieser noch jungen La-Liga-Saison. Die Blaugrana scheint unter Luis Enrique nicht die spektakulären Resultate zu liefern, wenn man das 5-4 gegen Deportivo La Coruña aus der Vorsaison zum Maßstab nimmt; sie setzt vielmehr auf defensive Stabilität sowie konsequentes Pressing. Auffällig ist vor allem die noch stärkere Einbindung der Innenverteidigung im Vergleich zur Vorsaison. Jérémy Mathieu und Javier Mascherano einschließlich Gerard Piqué waren die Spitzenreiter in den Passstatistiken im Ligaspiel gegen Athletic Bilbao (Quelle: whoscored).

Des Weiteren ist die sehr zentrale Positionierung der Sturmreihe ein zusätzliches Merkmal, das es zu betrachten gilt. Enrique gewährt seinen Offensivkräften freien Bewegungsraum zwischen den Viererketten. Dies hat zur Folge, dass der Sturm damit weder statisch noch pomadig wirkt, ein Kritikpunkt der letzten Saison, der sich zu bessern scheint. Es sieht zweifelsohne so aus, dass diese Ausrichtung den beiden Superstars Lionel Messi sowie Neymar Jr., dem wahrscheinlich gefährlichsten Sturmduo auf diesen Planeten, zugutekommt. Das letzte Ligaspiel gegen Bilbao kann es nicht besser veranschaulichen. Neymar netzte zwei Mal im gegnerischen Kasten ein, während beide Tore von Lionel Messi vorbereitet wurden. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Duo auch beim Auftakt in der neuen Champions League Saison die Culés zum Staunen bringt.

_______________________________________________________

Interessante Duelle des 1. Spieltags in der Champions League:

  • 16.9.2014, 20:45, Borussia Dortmund – Arsenal FC
  • 16.9.2014, 20:45, Real Madrid CF – FC Basel 1899
  • 16.9.2014, 20:45, Olympiakos Piräus – Atlético Madrid
  • 17.9.2014, 20:45, FC Bayern München – Manchester City
  • 17.9.2014, 20:45, Ajax Amsterdam – Paris Saint-Germain
  • 17.9.2014, 20:45, Athletic Bilbao – Schachtar Donezk

_______________________________________________________

Was meint ihr, kann Barça seine Favoritenrolle bestätigen? Wie sieht eure Startelf aus?

Viel Spaß beim Kommentieren!

Visca el Barça!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE