Gerard Piqué: „Wir werden ab der ersten Minute alles reinhauen“

StartChampions LeagueGerard Piqué: „Wir werden ab der ersten Minute alles reinhauen“
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Torschütze im El Clásico, Gerard Piqué, sprach vor dem Hinspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen Atlético Madrid zur Presse. Der Innenverteidiger versprach den Culés einen Fabelauftritt der Blaugrana und empfahl jedem, trotz des bevorstehenden Regens ins Stadion zu kommen. Das Team sei gewillt, alles zu geben, so der Vollblut-Katalane. Auch zu den Gerüchten, wonach Neymar und ter Stegen den Verein verlassen könnten, äußerte sich der 29-Jährige.

Gerard Piqué über …

… die Wichtigkeit des Hinspiels gegen Atlético:Das Spiel gegen Atlético ist sehr wichtig. Nach der Niederlage am Samstag ist es vielleicht sogar noch wichtiger. Wir wollen ein gutes Spiel zeigen, sowohl in Bezug auf unser Spiel als auch auf das Ergebnis. Ich bin davon überzeugt, dass wir das Barça sehen, das kommt, um in großen Nächten zu spielen. Wir wollen den Leuten zeigen, warum wir alles gewonnen haben und wir das erneut wollen. Die Champions League ist speziell, egal, gegen wen du spielst.“

… die Regenprognose für das Spiel: „Lasst die Leute ins Stadion kommen und uns alle gemeinsam nass werden. Es wird es wert sein. Wir freuen uns wie verrückt danach, morgen zu spielen.“

… die Stimmung im Team: „Was wir wirklich mögen, sind die Herausforderungen, die vor uns liegen. Wir haben ein großartiges Team und ich bin davon überzeugt, dass wir die Liga gewinnen werden und das Maximum geben werden, um ins Champions-League-Finale zu kommen. Wenn du den Platz betrittst und siehst, wer in deinem Team ist, hast du keine Zweifel. Wir haben eine großartige Herausforderung vor uns, nämlich das Triple erneut zu gewinnen und das streben wir an.“

… die Spiele gegen Atlético: „Atlético spielt eine großartige Saison. Sie sind 2. in Spanien, es wird härter als am Samstag. Es wird hart, aber wir haben alles gewonnen und wir wissen, dass wir die Favoriten sind. Wir werden ab der ersten Minute alles reinhauen, den Ball kontrollieren, viel Ballbesitz haben, schnelle Pässe spielen und versuchen, sie in fußballerischer Hinsicht zum Ersticken zu bringen.“

… Diego Godín, dessen Einsatz noch ungewiss ist: „Wir werden sehen, ob Godín spielt oder nicht. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für sie. Wenn er spielt, werde ich derjenige sein, der ihn decken wird.“

… die Niederlage im El Clásico: „Nach dem Spiel war ich sehr enttäuscht, aber ich habe es erneut gesehen und für über 60 Minuten hatten wir die totale Kontrolle. Nach dem 1:1 wussten wir nicht, wie wir spielen sollten und wenn das passiert, zieht der Rivale daraus seine Vorteile. Wir brauchten keinen Weckruf. Wir wissen, dass alles sehr schwierig ist. Wir müssen uns psychisch oder mental nicht erholen, es war eine Niederlage wie jede andere. Wir sind bereit.“

… seinen Wunsch, gegen Real Madrid im Champions-League-Finale zu spielen: „Als Culés tendieren wir dazu, pessimistisch zu sein. Aber ich denke noch immer das Gleiche: Ich will in einem Champions-League-Finale gegen Real spielen. Das Spiel am Samstag hat daran nichts geändert. Wir müssen Vertrauen in uns haben.“

… sein Periscope, welches er nach dem Spiel im El Clásico nicht zur Verfügung stellte: „Ich machte keines, weil ich keines plante. Ich hätte auch keines gemacht, wenn wir gewonnen hätten. Morgen werde ich es auch nicht machen.“

… die Außenverteidiger: „Sie geben uns im Angriff viel und sind unverzichtbar für uns. Es stimmt, dass wir gewisse Risiken in Kauf nehmen, aber in der Regel ist alles ausgewogen.“

… seine Verfassung: „Ich persönlich fühle mich gut, ich habe eine gute Saison, bin glücklich und genieße es sehr.“

… Messi, Suárez und Neymar: „Diese Drei da vorne sind von einem anderen Planeten. Sie sind unglaublich gut und wir sind sehr glücklich, dass wir sie bei Barça haben. Lasst uns sie genießen.“

… Neymars Wechselgerüchte: „Ich werde es sagen: Neymar wird Barça nicht verlassen, davon bin ich überzeugt. Ich kenne ihn und ich bin mir sicher. Auch ter Stegen wird uns nicht verlassen. Das ist Barça, wir haben alles. Es ist das Maximum an Glückseligkeit, jeder würde hier bleiben.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE