Ivan Rakitić: „Wenn man Messi, Suárez oder Neymar vom Platz nimmt, ist es so, wie wenn man einem Kind den Schnuller wegnimmt”

StartChampions LeagueIvan Rakitić: „Wenn man Messi, Suárez oder Neymar vom Platz nimmt, ist...
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor dem Spiel gegen den FC Arsenal meldete sich mit Ivan Rakitić der kroatische Mittelfeldspieler des FC Barcelona zu Wort. Der Nationalspieler ist auf das Spiel fokussiert und weiß, wie schwierig die Angelegenheit wird. Trotzdem hat er Vertrauen in das eigene Team, auch wenn er das Wort „Favorit“ nicht in den Mund nehmen wollte. Wie sooft war auch das grandiose Sturmtrio der Blaugrana ein Thema.

Ivan Rakitić über…

…das Spiel gegen Arsenal

: „Es wird kein einfaches Spiel gegen einen qualitativ hochwertigen Gegner. Wir müssen auf unserem höchsten Level spielen, um es zu schaffen. Wenn man dieses Trikot trägt, will man immer hinausgehen und gewinnen. Wir befinden uns in einer großartigen Form und wir hoffen, dass die Dinge so bleiben, wie sie momentan sind. Wir wissen, was vor uns liegt, und wie ihre Fans hinter ihnen stehen werden, aber wir haben Vertrauen in uns selbst, und das heißt auch für das Rückspiel.“

…den Favoriten: „Es gibt keinen Grund, über Favoriten zu reden. Das wird den Druck weder vergrößern noch lindern. Wir respektieren Arsenal zu 100%, weil es einer der größten Klubs der Fußball-Geschichte ist.“

…das Sturmtrio Lionel Messi, Luis Suárez und Neymar: „Es macht mich stolz, mit ihnen zu spielen. Sie sind immer bereit und wir wissen, dass wir ihnen vertrauen können. Mit ihnen im Team sind wir anders als der Rest, und wir sind froh darüber. Wenn man Messi, Suárez oder Neymar vom Platz nimmt, ist es so, wie wenn man einem Kind den Schnuller wegnimmt.“

…die Rolle als Titelverteidiger: „Natürlich wollen wir den Titel verteidigen, aber wir wissen genauso gut, wie schwierig das wird. Wir müssen die Dinge Schritt für Schritt angehen.“

…über den 9-Punkte-Vorsprung auf Real Madrid in der Liga: „Es verbleiben noch viele Spiele und am besten ist es, sich auf uns zu konzentrieren.“

…den Austragungsort des Copa-del Rey-Finals im Vicente Calderón: „Wir werden zu 100% versuchen, das Copa-del-Rey-Finale zu gewinnen. Es spielt keine Rolle, ob es im Calderón oder im Stadion in meiner Stadt stattfindet.“

…Arda Turan: „Bevor wir heute Morgen aufbrachen, befahl uns Arda, gut zu spielen, weil er in der Champions League weit kommen will.“

…die Tatsache, dass Lionel Messi noch nie gegen Petr Cech getroffen hat: „Ich hoffe, dass wir das morgen ändern können! Wir wissen um die Qualität von Petr Bescheid.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE