Lionel Messi über seinen emotionalen Torjubel, die Bayern, den Schiedsrichter u.v.m.

StartChampions LeagueLionel Messi über seinen emotionalen Torjubel, die Bayern, den Schiedsrichter u.v.m.
- Anzeige -
- Anzeige -

Der gestrige Abend ließ wieder einmal keine Zweifel aufkommen: Für Lionel Messi fehlen die Adjektive. Kein Wort kann seine fußballerische Genialität beschreiben, keine Beschreibung seinem Status als Barça-Legende gerecht werden. Doch trotzdem spricht der 27-jährige Argentinier noch zu uns Menschen; nach dem gestrigen Gala-Auftritt gab er bei einem Interview mit der UEFA einen Einblick in seine Gedankenwelt. Wir haben seine Aussagen zusammengefasst.

Lionel Messi über seinen emotionalen Jubel nach dem 1:0:

Mein Jubel war so emotional, weil ich sehr glücklich über die Bedeutung meines Treffers für dieses Spiel und für das gesamte Duell war. Wir hatten bereits einige Spiele, in denen wir trotz guter Chancen einfach nicht treffen konnten. Deswegen habe ich so gejubelt, weil wir es geschafft haben, in Führung zu gehen, was ganz entscheidend war. Glücklicherweise haben wir es dann geschafft, noch zwei weitere Tore zu erzielen.

Über das Spiel im Allgemeinen:

Es war definitiv ein sehr kompliziertes Spiel. Es ist immerhin das Halbfinale in der Champions League – hier trifft man auf Gegner mit unfassbar starken Spielern in ihren Reihen. Bayern setzte auch sehr gerne auf hohen Ballbesitz, somit spielen sie ähnlich wie wir.

Das Führungstor zu erzielen und den Sieg zu erringen, war wahnsinnig schwer für uns. Doch die zwei anderen Treffer kamen so schnell danach – das bedeutet, dass wir nun eine super Ausgangsposition für das Rückspiel haben. Es ist exakt das, was wir heute erreichen wollten.

Messi über Schiedsrichter Nicola Rizzoli, der in der Verlängerung nach einem haarsträubenden Foul von Schweinsteiger an Suárez auf Vorteil entschied und so das darauf folgende 3:0 nicht vorzeitig unterbrach:

Der Schiedsrichter hat hier die absolut richtige Entscheidung getroffen und ich tat in der Folge nur das, was in dieser Situation normal ist – was ich tun musste. Ich habe einfach gleich in der Situation reagiert; als der Ball zu mir sprang, spielte ich sofort weiter.

‚La Pulga‘ auf die Frage, ob er mit Guardiola übereinstimme, der vor dem Gigantenduell predigte, dass wenn die Bayern kein Tor im Camp Nou erzielen würden, es fast unmöglich wäre, aufzusteigen:

Ich weiß nicht, ob ich hier übereinstimme. Es stimmt, dass wir ein sehr gutes Resultat für das Rückspiel in Deutschland haben. Trotzdem wissen wir, dass es sehr schwer sein wird in München – Bayern hat dort immer hervorragend gespielt. 3:0 ist ein gutes Ergebnis, aber wir müssen immer noch das zweite Spiel hinter uns bringen und an uns glauben.

Messi sprach abschließend noch kurz mit ‚Fox Sports‘ und warnte vor den Bayern:

Wir haben nun ein sehr gutes Resultat, aber darauf können wir uns nicht ausruhen. Wir sprechen hier von Bayern. Sie haben starke Spieler und sie werden versuchen – mit der Hilfe ihrer Anhänger – uns noch zu schlagen. Ich kenne das Feld und ich weiß, wie schwer es dort ist [in der Allianz Arena].

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE