Luis Enrique: „Das 4:0 im Clásico war nicht unser bestes Spiel“

StartChampions LeagueLuis Enrique: „Das 4:0 im Clásico war nicht unser bestes Spiel“
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem fulminanten Sieg im El Clásico geht es für Luis Enrique und den FC Barcelona um wichtige drei Punkte in der Champions League, um die Gruppenphase auf dem ersten Platz zu beenden. Der Gegner dabei ist die Ex-Mannschaft von Enrique – AS Roma. In der Pressekonferenz zeigte sich der Spanier optimistisch und wünschte sich, dass seine Mannschaft so spiele wie im Hinspiel – nur mit einer besseren Chancenverwertung. Außerdem ging der Triple-Trainer auf mögliche Wintereinkäufe, Lionel Messi und Javier Mascherano ein.

Luis Enrique über …

… den El Clásico: „Ich denke nicht, dass das 4:0 das beste Spiel war, das wir je gespielt haben. In der letzten Saison haben wir ein paar sehr komplette Spiele abgeliefert. Es sieht jetzt besser aus, da der Gegner Madrid war. Ich kann mich nicht mehr an das 6:2 erinnern also kann ich die beiden Spiele nicht vergleichen. Fußball ist ein sehr kompliziertes Spiel.“

… den ersten Platz in der Gruppe der Champions League: „Das fünfte und sechste Spiel kommt auf uns zu und dieses Spiel ist für uns fundamental, wenn wir Gruppenerster werden wollen. Das Team weiß, wie schwierig es ist, Fußballspiele zu gewinnen. Die Leute sind momentan voll des Lobes für uns, aber wir sind uns absolut bewusst, dass wir uns erst im ersten Drittel der Saison befinden und noch ein weiter Weg vor uns liegt.“

… Sergi Roberto und das Transferfenster im Winter: „Wenn irgendein Transferfenster beginnt, gibt es nur eine Intention, und zwar den Kader zu verstärken. Dass wir Spieler haben, die auf verschiedenen Positionen spielen können, lässt uns nicht glauben, dass das die beste Lösung ist.“

 die AS Roma: „Es wird ein anderes Spiel werden als jenes in Rom. Es wird fordernd und offen. Für Roma ist es eine attraktive Herausforderung, ins Camp Nou zu kommen und dort versuchen, zu gewinnen. Kein anderes Resultat wird ihnen genügen. In Rom spielten sie sehr defensiv. Es wird ein interessantes Spiel zwischen zwei Mannschaften, die guten Fußball spielen wollen.“

… den Rhythmus im Auswärtsspiel: „Wir haben dort nicht das Tempo kreieren können, das wir wollten, aber sie hatten auch neun Spieler hinter dem Ball. Ich würde jedes Spiel nehmen, wenn es so wäre wie dort. Wir hatten jede Menge Chancen und sie hatten kaum einen Schuss. Trotz des Unentschiedens waren wir die bessere Mannschaft. In zehn solchen Spielen würde es nicht zweimal so ausgehen. Nun müssen wir wieder Chancen herausspielen, aber diese eben auch nützen.“

… sein Verhältnis zu Lionel Messi: „Ich hatte immer gute Verhältnisse zu fast all meinen Spielern, zu manchen mehr als zu anderen, genau das Gleiche wie damals in der Schule. Wir kamen immer gut miteinander aus und ich werde nicht in der Öffentlichkeit sagen, über was wir geredet haben.“

…auf die Frage, ob Lionel Messi gegen Roma von Anfang an spielen werde: „Er sah im Bernabéu gut aus. Es ist für jeden großartig, ihn wieder auf dem Feld zu sehen. Er braucht nur etwas Spielzeit und wir werden wieder in der Lage sein, ihn genießen zu können.“

… Javier Mascherano: „Wir werden bei keinem Schlüsselspieler ein Risiko eingehen. Er erlitt einen harten Schlag.“

… mögliche Verbesserungen: „Einige Dinge. Am Samstag waren wir sehr gut im Pressing, aber wir können es noch besser. Wir können uns in der Rückwärtsbewegung verbessern, im Pressing, darin, Ecken zu vermeiden … es gibt immer Dinge, die man verbessern muss. Die Spieler sind intelligent und verstehen das. Wenn man gewinnt, ist es immer gut, sich darauf zu konzentrieren, was man verbessern kann.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE