Luis Enrique: „Ich habe vollstes Vertrauen in meine Spieler“

StartChampions LeagueLuis Enrique: „Ich habe vollstes Vertrauen in meine Spieler“
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem El Clásico am Samstag empfängt der FC Barcelona den nächsten Gegner aus Madrid. Luis Enrique hat vollstes Vertrauen in sein Team und weiß, wie wichtig das Hinspiel im Camp Nou gegen das starke Atlético Madrid ist. Neben dem Spiel gegen die „Colchoneros“ waren auch Arda Turan und das Sturmtrio bestehend aus Lionel Messi, Luis Suárez und Neymar und viele weitere Themen bei der Gesprächsrunde präsent.

Luis Enrique über …

… seine Spieler

: „Sie sind wettbewerbsfähig und total zuverlässig. Sie sind eine Einheit. Wir werden bis zum Maximum konkurrieren, das ist sicher. Ich weiß nicht, ob wir gewinnen oder nicht, aber das Team ist gut genug, um genauso weiterzumachen und das gleiche Team zu sein wie in den letzten Monaten. Ich habe großartiges Vertrauen in meine Spieler und deren Weg, den sie genommen haben, um für Barça Titel zu gewinnen.“

… die Faktoren, die für ein Weiterkommen gegen Atlético wichtig sind: „Wir werden unsere Art zu spielen nicht ändern. Wir wollen den Ball in deren Hälfte kontrollieren und deren Konter vermeiden. Das Ziel ist, besser als unser Gegner zu sein, weil uns das zum Sieg führen wird. Wenn es möglich ist, wollen wir gewinnen, ohne ein Tor zu kassieren. Wenn wir besser sind als sie, müssen wir daraus Vorteile ziehen, weil wir ein sehr hartes Rückspiel haben werden.“

… über den Fakt, das Rückspiel auswärts spielen zu müssen: „Es kümmert mich nicht. Es ist so, wie es ist. Ich habe keine Vorlieben.“

… die Schwierigkeiten, die einem Atlético bereitet: „Atlético ist ein erstklassiges Team, auf unterschiedliche Arten gefährlich und sehr komplett. Darum sind sie dort, wo sie sind.“

… den El Clásico: „Für mich war das Spiel am Samstag 60 Minuten lang großartig. Wir spielten eine spektakuläre erste Halbzeit gegen ein Team, das auf unserem Niveau spielt. Nachdem wir das erste Tor kassiert haben, haben wir mehr Fehler gemacht. Wir hoffen, dass es ein Anreiz war, um wieder zu gewinnen. Ich sehe alle meine Spieler in einer großartigen Form.“

… seine Entscheidung, im Clásico nur einmal zu wechseln: „Ich wechsle, wenn ich denke, dass dabei das Beste herauskommt. Ich mache sie, wenn sie das verbessern können, was wir auf dem Platz schon haben. Ob ich eine Entscheidung hinterher verändern würde? Nein, aber die Hauptursache dafür ist, dass ich nicht mit dir übereinstimme. Was passiert ist, ist passiert. Der Schaden geht an mich und ich akzeptiere die Kritik, auch wenn sie wehtut, aber das ist der Job eines Trainers.“

… die Fans im Camp Nou: „Man kann nicht nach mehr verlangen. Wir sind mit unseren Fans unendlich stärker.“

… Arda Turan: „Arda Turan ist nicht verantwortlich für das Resultat im El Clásico. Ihr sucht immer nach Schuldigen. Ich bin glücklich mit Arda Turan. Er hat jede Menge Fähigkeiten, um sich anzupassen und er gibt uns jede Menge Dinge. Ich bin zufrieden mit seinen Leistungen.“

… das Sturmtrio: „Messi, Suárez und Neymar sind die Besten der Welt, aber sie sind keine Maschinen. Sie sind die Besten auf ihrer Position, aber nicht unbezwingbar.“

… Lionel Messi: „Wo Messi spielen wird? Ich würde antworten, wenn Simeone nicht zuhören würde.“

… Gerüchte, wonach Neymar den Verein verlassen könnte (antwortete Lucho ironisch): „Nein, ich habe noch nicht genug davon.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE