Luis Enrique verteidigt André Gomes vor Champions-League-Spiel gegen Juventus

StartChampions LeagueLuis Enrique verteidigt André Gomes vor Champions-League-Spiel gegen Juventus
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Málaga CF am vergangenen Wochenende gastiert der FC Barcelona heute bei Juventus FC im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League. Der Trainer der Katalanen sprach vor dem Spiel über die Niederlage gegen Málaga, die Stärken von Juventus und die Kritik der letzten Wochen für André Gomes. 

Ist Juventus stärker als noch in Berlin?

„Sie sind immer noch ähnlich gut. Es haben sie einige Spieler verlassen, aber andere sind hinzugekommen. Sie haben einen sehr starken Kader und sind eine sehr starke Mannschaft. Ich kann nicht wirklich sagen, ob sie besser oder schlechter sind, die Frage sollte man womöglich ihrem Trainer stellen.“

Wird die Niederlage gegen Málaga das Team beeinflussen?

„Ich glaube nicht. Zu diesem Zeitpunkt im Turnier und der Wichtigkeit der Spiele werden die Spieler auf alles vorbereitet sein. Wir wissen, wie attraktiv dieser Wettbewerb ist und wie aufregend ein Viertelfinale gegen Juventus ist. Ich glaube nicht, dass jetzt die Ergebnisse in der Liga einen Einfluss auf die Spiele haben werden.“

Was weißt du noch vom Finale 2015?

„Nur positive Erinnerungen. Das hat jedoch nichts mit dem jetzigen Spiel zu tun. Juventus und wir befinden uns in guter Form und wir wollen das Semifinale erreichen.“

Das 6:1 gegen PSG:

„Wir schauen nicht auf die vergangenen Ergebnisse. Acht Mannschaften sind jetzt noch im Wettbewerb und jetzt zählt nur, wer in den restlichen Spielen den besten Fußball spielt, wer das Maximum aus den Fehlern der Gegner holt und sowohl offensiv als auch defensiv vieles richtig macht. Das sind die wichtigsten Faktoren in all diesen Spielen.“

Die Unterschiede zwischen dem Málaga- und Sevilla-Spiel:

„Es waren beides gute Spiele. Auch das Málaga-Spiel war gut. Das Ergebnis war schlecht und ungerecht, aber wir waren das viel bessere Team und im Fußball werden manchmal die kleinsten Fehler bestraft. Es war ein Spiel, das wir wirklich verdient hatten, zu gewinnen. Vielleicht nicht so klar wie das Spiel gegen Sevilla, aber man darf nicht jedes Mal verrückt werden, wenn man mal ein Spiel verliert oder ein Spiel wie gegen Sevilla gewinnt.“

Über André Gomes:

„Natürlich hat er auch die Chance, zu spielen, aber es ist lächerlich, dass man die Niederlagen an einem oder zwei Spielern im Team festmacht. Ich werde hier rauskommen und meine Spieler verteidigen. Es ist eine Schande, dass man nicht realisiert, dass es ein Mannschaftssport ist. Das ist etwas, das im Profisport passiert, dennoch ist unfair und unverdient. Wir alle müssen uns verbessern, aber es darf nicht sein, dass man einzelne Spieler herausnimmt und diese für Niederlagen verantwortlich macht.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE