Luis Suárez: “Wir haben Rom im Hinterkopf”

StartChampions LeagueLuis Suárez: "Wir haben Rom im Hinterkopf"
- Anzeige -
- Anzeige -

Luis Suárez sprach auf der Pressekonferenz vor dem Rückspiel im Halbfinale der Champions League gegen den FC Liverpool über seine Rückkehr an die Anfield Road, seinen Torjubel im Hinspiel und den Ausfall von Salah und Firmino.

Am Montagnachmittag stellte sich Luis Suárez auf der Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.

Luis Suárez…

…über die Rückkehr an die Anfield Road:

 “Wir wissen, wie schwer es sein wird, in so einem historischen Stadion zu spielen. Natürlich ist es besonders, hier zu spielen. Ich habe wunderschöne Erinnerungen an meine Zeit hier und an meine Karriere beim FC Liverpool. Die ganze Arbeit, die ich hier in Liverpool geleistet habe, ich glaube, die Leute honorieren das. Ich glaube, es wird mehr Applaus als Pfiffe geben. Vielleicht wird es ein paar geben, die pfeifen werden. Aber ich glaube, die Leute werden dankbar sein.”

…über die Schwierigkeit des Auswärtsspieles: “Wir haben schon schwere Auswärtsniederlagen erlitten – besonders letztes Jahr [in Rom, Anm. d. Red.]. Wir haben das im Hinterkopf. Du musst in der Champions League jederzeit aufmerksam sein, du darfst nicht denken, dass du der Favorit bist – denn dann kannst du eine herbe Pleite kassieren. Du darfst nicht selbstzufrieden sein. (…) Die Atmosphäre wird außergewöhnlich sein. Die Fans sind ihr zwölfter Mann, es ist fast so, als hätten sie einen Extra-Spieler. Sie unterstützen ihr Team sehr, sie sind sehr enthusiastisch. Wir müssen also aufpassen.”

…über den Ausfall von Salah und Firmino: “Das sind schwere Ausfälle für sie, aber für uns ändert das nichts. Wir werden das Spiel genauso angehen wie vorher. Sie haben andere Spieler, die über andere Qualitäten verfügen.

…über Liverpool: “Wir müssen uns darüber bewusst sein, dass Liverpool uns vom Anpfiff an unter Druck setzen wird. Dann spielen alle Details eine Rolle: Wir dürfen uns keine dummen Fouls erlauben, wir dürfen den Ball nicht leichtsinnig verlieren.”

…über seinen Torjubel im Hinspiel: “Die Leute, die sich im Fußball auskennen, die den Sport lieben, wissen um die Wichtigkeit meines Tores im Halbfinale. Ich habe allen Respekt der Welt vor den Fans des FC Liverpool. Dafür, dass ich das Tor mit meinen Fans gefeiert habe, möchte ich mich entschuldigen. Ich bin den Liverpool-Fans, dem Verein sehr dankbar. Wenn ich noch einmal treffen sollte, werde ich nicht in der gleichen Art und Weise jubeln.”

…über das Hinspiel: “Wir haben uns die Fehler noch einmal angesehen, die wir gemacht haben. Wir haben den Ball in einer Art und Weise verloren, wie es für uns sehr unüblich ist – besonders in der zweiten Hälfte. Und das sorgte für ein gewisses Level an Nervosität. Ich glaube, die taktische Änderung hat unsere Mannschaft verbessert.” 

 

Mehr zum Thema:

Klopp bestätigt: Salah und Firmino fallen verletzt aus

Taktische Analyse: Wie Barça Liverpools Pressing überspielte

3:0! Messi lässt den Tempel Camp Nou beben

FC Barcelona – FC Liverpool: 3 Brennpunkte zum Spiel

Barçawelt Redaktion
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE