PK | Koeman: „Umtiti steht kurz vor Rückkehr“

StartChampions LeaguePK | Koeman: "Umtiti steht kurz vor Rückkehr"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor der Champions-League-Partie bei Ferencváros Budapest über die Gründe für die Schonung von Lionel Messi, die Situation in der Innenverteidigung sowie den Fitnesszustand von Ronald Araújo und Samuel Umtiti.

Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel am 5. Spieltag bei Ferencváros Budapest (Mittwoch, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker

und auf DAZN) stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über die Ausgangslage: „Das Wichtigste war, dass wir uns qualifizieren – das haben wir geschafft. Aber unsere Mentalität muss sein, dass wir alle Spiele gewinnen und gut spielen wollen. Wir wollen Erster bleiben.“

…über Ferencváros Budapest: „Ich erwarte ein kompliziertes Spiel. Sie haben vorne Spieler mit viel Qualität. Man muss auf ihr Offensivspiel achten. Sie haben vorne schnelle Spieler, die jede Mannschaft überrumpeln können. Wir brauchen die gleiche Einstellung und Energie, die wir gegen Dynamo Kiew an den Tag gelegt haben.“

…über die erneute Schonung von Lionel Messi: „Es ist nicht alltäglich, aber für mich gibt es bei diesem engen Terminplan zwei Zeitpunkte, in denen man Messi schonen kann: Bei der Partie gegen Kiew und morgen. Denn wir sind bereits qualifiziert, das beeinflusst die Entscheidung. Andere Spieler können hier zum Einsatz kommen. Die Partie am Samstag ist viel wichtiger. Danach gibt es keine weiteren Möglichkeiten, ihm eine Pause zu geben.“

…über Samuel Umtitis Fitnesszustand: „Er wird morgen bei einem Spiel von Barça B zum Einsatz kommen, er steht kurz vor der Rückkehr.“

…über Ronald Araújos Fitnesszustand: „Araújo hat Teile des Gruppentrainings mitgemacht, aber wir wollen nichts riskieren. Der Spieler muss 100 Prozent fit sein, um mitzumachen. Ihm fehlt noch ein wenig für morgen. Wir wollen, dass diejenigen, die für den Kader nominiert werden, bei 100 Prozent sind.“

…über Gerard Piqué: „Ich bin nicht der Arzt, ich habe die finale Entscheidung, sich nicht operieren zu lassen, nicht beeinflusst. Dafür gibt es die Ärzte, damit das entschieden wird. Ab welchem Datum er wieder zur Verfügung stehen kann, weiß ich nicht, aber ich hoffe, dass er in dieser Saison wieder einsatzfähig sein wird.“

…über die ganzen verletzten Innenverteidiger – und ob das schlechte Kaderplanung sei: „Für mich ist das mehr Pech als alles andere. Die ökonomische Situation hat das auch beeinflusst. Du musst den Jungs im Verein auch Chancen geben, da geht es auch um die Zukunft. Wenn du kein Geld zur Verfügung hast, ist das die Chance für die Jugendspieler. So haben wir es in Holland gemacht, so können gute Spieler entdeckt werden.“

…über die Präsidentschaftswahl und was das für ihn bedeuten könnte: „Als ich unterschrieben habe wusste ich, dass es diese Situation mit den Wahlen geben würde. Für mich ist das keine unkomfortable Situation, ich habe einen Zweijahresvertrag. Wir müssen sehen, wer gewinnen wird. Das ist sehr wichtig für die Zukunft des Vereins. Wir Trainer müssen hart arbeiten, um den bestmöglichen Erfolg für den Verein sicherzustellen.“

…über Martin Braithwaite als Nummer 9: „Er hat es aufgrund seiner Arbeit verdient, zu spielen. Er arbeitet sehr gut. Es gibt einen Konkurrenzkampf da vorne. Es gibt Spiele in La Liga, bei denen wir eine Neun mehr brauchen als in anderen Spielen. Wir haben versucht, mit den Positionen von Griezmann und Messi herauszufinden, welche Angriffsvariante die Beste ist.“

…über eine mögliche Rückholaktion von Jean-Clair Todibo im Winter: „Ich weiß es nicht, das ist ein Thema für den Januar. Wir haben darüber nicht gesprochen.“

…darüber, ob er im Winter lieber einen Innenverteidiger oder einen Stürmer hätte: „Jetzt ist nicht der Moment, um über Verpflichtungen zu sprechen. Man weiß nicht, wer Präsident wird. Es gibt viele Dinge, die das Ganze beeinflussen. Daher möchte ich weder über Positionen noch über Namen sprechen. Das sind Entscheidungen, die im Januar getroffen werden.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE