Spielerkritik | Barça findet in ‚Juve‘ seinen Meister

StartChampions LeagueSpielerkritik | Barça findet in 'Juve' seinen Meister
- Anzeige -
- Anzeige -

Das heiß ersehnte Rückspiel zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin stieg am Mittwochabend und versprach Spannung und Offensivfußball. Die Spannung war zwar da, allerdings gelang Barça nicht wieder ein historischer Abend. Juventus Turin entpuppte sich in diesen zwei Duellen in der Champions League als abgeklärt und erstklassig strukturiert. Die Chancenverwertung machte den Katalanen einen Strich durch die Rechnung. Ein Comeback hätte es theoretisch geben können, aber die Chancen wurden schlichtweg nicht verwertet. 

Marc-André ter Stegen

Ter Stegen machte bei den wenigen Angriffen und Torschüssen von Juventus eine solide Figur und wurde nicht allzu sehr unter Druck gesetzt.  Barçawelt-Note: 3+

Sergi Roberto

Roberto blieb heute unter seinem möglichen Leistungsniveau. Sein Einfluss als Rechtsverteidiger in dieser Saison war schon einmal größer. Da hätte mehr kommen müssen von Roberto, insbesondere offensiv. Roberto wurde für Mascherano ausgewechselt. Barçawelt-Note: 4

Gerard Piqué

Piqué schien das Spiel sehr ernst anzugehen und lief mit Ball oftmals ziemlich weit in die gegnerische Hälfte.  Barçawelt-Note: 3+

Samuel Umtiti

Umtiti gewann zu Beginn des Spiels einen wichtigen Zweikampf gegen Dybala. Generell hat er sich nichts zu schulden kommen lassen. Barçawelt-Note:3

Jordi Alba

Albas Input und Einfluss im Spiel gegen Juventus Turin war äußerst gering. Seine Hereingaben wirkten nicht zielorientiert genug und halfen dem Team nicht, Chancen zu kreieren. Barçawelt-Note: 4

Sergio Busquets

Im Hinspiel wurde Busquets schmerzlichst vermisst. Auch wenn diese Saison nicht im Zeichen von Busquets steht, so ist sein technisches Vermögen und seine Ruhe am Ball unabdingbar. Busquets absolvierte ein solides Spiel ab und erledigte seinen Job wie gewohnt. Barçawelt-Note: 2-

Ivan Rakitić

Der kroatische Nationalspieler war abgesehen von Suárez der unauffälligste Akteur und hatte auch keine körperlichen Akzente zu setzen. Er wurde dementsprechend vor der 60. Minute für Paco ausgewechselt. Barçawelt-Note: 4

Andrés Iniesta

Iniesta zeigte für seine Verhältnisse und seine Erfahrung zu wenig Präsenz. Das Spiel hätte die ‚Nummer 8‘ durchaus mehr an sich reißen dürfen. Die Dribblings, mit denen Iniesta einst in die gegnerische Verteidigung vordrang, wäre hier in diesem Spiel Gold wert gewesen. Barçawelt-Note: 4

Lionel Messi

Messi ließ sich oft ins Mittelfeld fallen, um am Spielaufbau teilzunehmen beziehungsweise es voranzutreiben. Die Chance auf den Führungstreffer hatte der argentinische Superstar und vergab aus aussichtsreichster Position – der muss verwandelt werden! Barçawelt-Note: 3-

Luis Suárez

Den Anschluss zum Spiel hatte Suárez zumindest in der ersten Halbzeit so gut wie gar nicht. Das lag aber zum Großteil an seiner Positionierung.  Barçawelt-Note: 4-

Neymar Jr.

In der ersten Halbzeit ging die größte Gefahr von Neymar aus. Dieser hatte fünf Dribblings und somit mehr als doppelt so viele wie der ganze Rest der Mannschaft. Ferner gewann Neymar die meisten Zweikämpfe und das wohl gemerkt als Offensivspieler.  Barçawelt-Note: 2+

Paco Alcácer

Nach seiner Einwechslung war Paco überhaupt gar nicht am Spiel beteiligt. Barçawelt-Note: 4-

Javier Mascherano

Mascherano spielte auf der rechten Innenverteidigerposition die Minuten runter. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE