Spielerkritik | Barça – Liverpool: Gott und Krieger erhalten Traum vom Triple

StartChampions LeagueSpielerkritik | Barça - Liverpool: Gott und Krieger erhalten Traum vom Triple
- Anzeige -
- Anzeige -

Dank guter Leistungen insbesondere von Arturo Vidal und Gerard Piqué sowie dem Genie Lionel Messi steht der FC Barcelona mit einem Bein im Champions-League-Finale. Gegen Liverpool zeigte die Mannschaft eine konzentrierte Leistung, die auch dem Trainer zu verdanken war. Die Einzelkritik.

Erneut ein Auftritt auf absolutem Top-Niveau von ter Stegen. Hielt die Führung mit zwei Glanztaten gegen Salah und Milner fest und war auch sonst stets wach und aufmerksam. Ließ sich dazu nicht vom hohen Pressing der Gäste aus der Ruhe bringen. Im Camp Nou kein Gegentor zu kassieren war der Grundstein für ein mögliches Weiterkommen. Barçawelt-Punkte: 9

Vor der Partie forderten einige Semedo gegen den schnellen Mané, doch Valverde entschied sich für Sergi. Seine Entscheidung wird er nicht bereut haben, da Roberto defensiv meist sicher stand und auch mit dem Ball am Fuß eine gute Figur abgab. Nach einer Stunde rückte Sergi Roberto aufgrund von Semedos Einwechslung für Coutinho eine Position weiter nach vorne und war 15 Minuten später prompt am zweiten Treffer beteiligt. Barçawelt-Punkte: 7

Gegen die Reds demonstrierte Piqué erneut, dass er momentan der wohl beste Innenverteidiger der Welt ist. Zeigte keine Schwäche im Zweikampf, verhielt sich gut im Stellungsspiel und brachte trotz der früh angreifenden Gegenspieler starke 90% seiner Pässe an den Mann. Zu Anfang der Saison noch als Schwachstelle ausgemacht, entwickelt sich die Defensive mehr und mehr zur Trumpfkarte Barças. Barçawelt-Punkte: 9

Auch Lenglet leistete einen großen Beitrag zur momentanen defensiven Stabilität. Wie Piqué agierte er in fast allen Situationen souverän und abgeklärt, rettete dazu ein paar Mal, bevor es zu größeren Chancen kommen konnte. Barçawelt-Punkte: 8

Alba beackerte die linke Seite und war vor allem damit beschäftigt, Salah keinen Platz zu lassen. Dies gelang dem Spanier größtenteils gut und auch offensiv konnte Alba Akzente setzen, wie bei seinem starken Assist für Suárez. Barçawelt-Punkte: 7

Busquets spielte die meisten Pässe bei Barça, konnte das Spiel im Mittelfeld aber nicht immer kontrollieren, was allerdings wohl auch dem Matchplan geschuldet war. Defensiv agierte er meist souverän, bis auf einen kapitalen Schitzer, der beinahe zum 1:3 geführt hätte, doch Rakitic und der Pfosten retteten Barça. Barçawelt-Punkte: 6

Der Kroate konnte, wie Busquets, weniger in der Offensive glänzen, auch für die Spielkontrolle im Mittelfeld konnte er nicht wie erhofft sorgen. Dafür arbeitete Rakitić wie ein Verrückter gegen den Ball und half, den starken Angriff der Gäste zu bändigen. Kurz vor dem Ende rettete er dazu in allerhöchster Not auf der Linie. Barçawelt-Punkte: 7

Genau für diese Spiele wurde ‚der Krieger‘ geholt. Zeigte sich am Ball solide und stellte keine Schwachstelle im Passspiel dar, wo viele im Vorfeld gegen Liverpool Bedenken hatten. Bei diesen intensiven Begegnungen ist seine Art gegen den Ball zu verteidigen allerdings Gold wert. Jagte die Gegner mit dem Messer zwischen den Zähnen über das Spielfeld und sicherte besonders gegen Ende mit einigen spektakulären Tacklings das Ergebnis. Was Messi für den Angriff leistete, lieferte Vidal für die Abwehr. Sein öffnender Diagonalpass macht das 1:0 erst möglich, ansonsten glänzte er hauptsächlich als Zerstörer. Barçawelt-Punkte: 8

Coutinho erhielt erneut den Vorzug vor Dembélé. Begann nicht schlecht und konnte in einigen Ballstafetten gute Aktionen zeigen, baute dann aber immer mehr ab und hatte abgesehen von einem eher harmlosen Distanzschuss keine nennenswerten Szenen. Als Barça im zweiten Durchgang mehr und mehr unter Druck geriet, wurde er für Semedo ausgewechselt, was dem Team mehr Stabilität gab. Barçawelt-Punkte: 5

‚La Pulga‘ wirkte von Beginn an spritzig und agil. In einigen Situationen, besonders in Halbzeit eins, wollte er allerdings zu sehr mit dem Kopf durch die Wand und dribbelte sich ein paar Mal fest, anstatt sich früher und besser vom Ball zu trennen. Dennoch war Messi mit fortlaufender Dauer des Spiels der Antreiber in Barças Offensive und steckte hinter jedem Angriff, so auch beim wichtigen 2:0, als der Ball letztendlich aber etwas glücklich zu ihm zurück springt. Zu seinem Freistoß, der die Tür zum Finale weiter als gedacht aufstieß, muss man nichts mehr sagen, außer ‚perfekt geschossen‘. Barçawelt-Punkte: 9

Luis Suárez konnte nach einem guten Lauf hinter die Abwehr und dem super Pass von Alba zur wichtigen Führung einnetzen. Hätte die eine oder andere Chance mehr nutzen können, leistete aber im Gegenpressing und abseits des Balles extrem wertvolle Arbeit. Keine Glanzleistung, aber insgesamt sehr in Ordnung. Barçawelt-Punkte: 7

Semedo verteidigte die letzten 30 Minuten hinten rechts und machte mit Sergi Roberto die Seite dicht. Weder positiv noch negativ mit nennenswerten Aktionen, aber insgesamt ein guter Auftritt. Barçawelt-Punkte: 7

Aleñá kam in den letzten Sekunden, um Zeit von der Uhr zu nehmen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Mit Aleñá betrat Dembélé ebenfalls den Platz. Hatte mit der letzten Aktion des Spiels noch die Riesenchance zum 4:0 und der wohl endgültigen Entscheidung, vergab jedoch kläglich freistehend vorm Tor. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Valverde machte mit seiner Aufstellung, vor allem mit Vidal, alles richtig und es schien, als hätte er einen guten Matchplan gegen die Reds ausgearbeitet. Statt mit viel Ballbesitz ‚auf Teufel komm raus‘ ins offene Liverpooler Messer zu laufen, überlies seine Mannschaft dem Gegner über weite Strecken den Ball und konzentrierte sich selbst darauf, Nadelstiche zu setzen. Natürlich kommt eine so gut besetzte Offensive, wie die von Jürgen Klopps Mannschaft, irgendwann immer zu einigen Tormöglichkeiten; diese hielten sich jedoch in Grenzen oder wurden von ter Stegen entschärft. Ein 3:0 hätten vor dem Spiel wohl die wenigsten Fans erwartet, deshalb muss man Valverde den nötigen Respekt entgegenbringen und seine gute taktische Einstellung der Mannschaft hervorheben. Aus dem letzten Jahr sollte er zudem gelernt haben, wie man ein solches Rückspiel nun angehen muss. Barçawelt-Punkte: 9

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE