Spielerkritik | FC Barcelona – Manchester City: Lionel Messi schießt Guardiola ab

StartChampions LeagueSpielerkritik | FC Barcelona - Manchester City: Lionel Messi schießt Guardiola ab
- Anzeige -
- Anzeige -

Das Topspiel am Mittwochabend in der Champions League zwischen dem FC Barcelona und Manchester City hielt, was es versprach. Schon früh in der Partie musste Barça einen personellen Wechsel vornehmen. Die Partie wurde gegen Ende der ersten Halbzeit spannender und mit dem Platzverweis von Claudio Bravo erhöhten die Blaugrana zunehmend den Druck. Am Ende fiel das Ergebnis überraschend hoch aus und die Blaugrana führen die Tabelle nun mit fünf Punkten Abstand an. Mann des Abends war einmal mehr Lionel Messi. Wer sonst noch positiv aufspielte, könnt ihr im Nachfolgenden lesen.

Marc-André ter Stegen

Ter Stegen absolvierte ein klasse Spiel und machte im Vergleich zu seinem ehemaligen Kontrahenten und Mitspieler Claudio Bravo, auf der anderen Seite des Feldes, ein besseres Spiel. Mit einer erstklassigen Parade vereitelte er eine erstklassige Torchance von Gündogan und behielt somit die Führung für Barça bei. Barçawelt-Note: 2+

Jordi Alba

Eine Verletzung beendete das Topspiel für Jordi Alba schon in der 9. Minute. Für ihn kam Neuzugang Lucas Digne. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

Samuel Umtiti

Nach seiner vollständigen Regeneration setzte Luis Enrique bereits in der Startaufstellung auf den Neuzugang gegen Manchester City. Luis Enrique scheint große Stücke auf den Franzosen Umtiti zu halten. An der Seite von Mathieu erledigte er seine Aufgaben grundsolide und sorgte für Ordnung in der Innenverteidigung. Ihm ist anzumerken, dass er noch nicht bei 100 % ist, diese erlangt er durch Spielpraxis in den kommenden Wochen. Barçawelt-Note: 2-

Gerard Piqué

Bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung bestritt Piqué ein solides Spiel. Bei Druckphasen von Manchester City war er da, wenn er gebraucht wurde und bereinigte gefährliche Situationen. Für den spanischen Nationalverteidiger war das Spiel in Minute 39 abgelaufen. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

Javier Mascherano

In vorangegangenen Spielen trat Mascherano unter anderem als Rechtsverteidiger auf. Gegen Manchester City bekleidete er wieder diese Position. Die Anpassungsschwierigkeiten auf seiner ’neuen‘ Position sind ihm anzumerken. Von der Rechtsverteidigerposition sind die Culés mehr Offensivdrang gewohnt, das konnte Mascherano nicht bieten, womöglich eine Anweisung von Luis Enrique. Der Argentinier absolvierte ein unauffälligeres Spiel und leistete sich keinen groben Schnitzer. Allerdings brachte er ganze neun Langpass-Zuspiele von elf an den Mann. Nur Lucas Digne hat eine erfolgreichere Quote. Barçawelt-Note: 3

Sergio Busquets

Nach zuletzt eher unkonzentrierten Spielen erwischte Busquets wieder einen besseren Tag und konnte seine Qualitäten im Mittelfeld von Barça einbringen. Der defensive Mittelfeldspieler gewann fünf Zweikämpfe, unterband wie so oft früh gegnerische Angriffe durch sein hervorragendes Stellungsspiel und verteilte die Pässe zu seinen Mitspielern. Barçawelt-Note: 2-

Ivan Rakitić

Die meisten Zweikämpfe führte der FC Barcelona im Mittelfeld. Ganze drei gewonnene Zweikämpfe hatte Rakitić zu verbuchen. Oftmals schmiss er sich in Zweikämpfe oder versuchte Bälle mit allem was er hat zu klären oder gegnerische Angriffe zu unterbinden.  Barçawelt-Note: 2-

Andrés Iniesta

Noch mehr Körpereinsatz zeigte der Kapitän. Iniesta gewann vier Zweikämpfe in der ersten Hälfte der Partie. Die drei Mittelfeldspieler hatten in der ersten Halbzeit zusammen zehn gewonnene Zweikämpfe zu verzeichnen. Generell wird durch Statistiken verdeutlicht, dass Barça im Mittelfeld die Oberhand hatte, zumindest in den direkten Duellen. Im Vergleich dazu hatte Manchester City zu diesem Zeitpunkt im Mittelfeld zwei gewonnene Zweikämpfe bestritten.  Barçawelt-Note: 2

Neymar Jr.

Noch mehr Dribblings als Messi schloss Neymar ab, an der Zahl vier. Messi übergab Neymar den Strafstoß, den er allerdings kläglich vergab. Nichtsdestotrotz kam er zu seinem Tor und erhöhte das Gesamtresultat auf 4:0. Barçawelt-Note: 2+

Lionel Messi

Nachdem Messi im letzten Spiel nur eingewechselt wurde, stand er heute wenig überraschend in der Startaufstellung. ‚La Pulga‘ erzielte das erste Tor unter glücklichen Umständen. Ein Tor von Messi kommt selten alleine und so erzielte er einen Hattrick. Auch am letzten Tor war Messi beteiligt, zwar nicht als Torschütze, sondern als Vorlagengeber. Ein rundum klasse Spiel vom Weltfußballer. Barçawelt-Note: 1

Luis Suárez

Die ‚Nummer 9‘ vertändelte manche Zuspiele leichtfertig und schlampig. Trotzdem lieferte er den Assist zu Messis drittem Tor, den er womöglich auch selber abschließen hätte können.  Barçawelt-Note: 2-

Lucas Digne

Digne legte eine solide Performance ab. Er zeigte sich kombinationsbereit, aber sorgte nicht für großartige offensive Akzente. Für den Neuzugang war das unter anderem auch ein körperbetontes Spiel, schließlich gewann er drei Zweikämpfe und wusste sich darüber hinaus nur noch mit drei Fouls am Gegenspieler zu helfen. Barçawelt-Note: 3

Jérémy Mathieu

Mathieu wurde für Piqué eingewechselt. Trotz seiner Einwechslung in der 39. Minute musste Mathieu vorzeitig den Platz verlassen. Nach einem unnötigen Foul am Spielfeldrand sah er seine zweite Gelbe Karte und beendete die Partie vorzeitig. Barçawelt-Note: 4-

André Gomes

Wurde in der 80. Minute für Iniesta eingewechselt. Zu einem Zeitpunkt, wo das Spiel entschieden war und keine Akzente mehr benötigte oder er selber welche kreierte. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE