Spielerkritik gegen Tottenham: Cillessen und zwei Debütanten erfreuen Barçafans

StartChampions LeagueSpielerkritik gegen Tottenham: Cillessen und zwei Debütanten erfreuen Barçafans
- Anzeige -
- Anzeige -

Das letzte Champions League Spiel des Jahres war für den FC Barcelona eines mit wenig Bedeutung, da man bereits vorher als Gruppensieger feststand. Das Endergebnis von 1:1 geriet also etwas in den Hintergrund, denn heute war die Gelegenheit für Trainer Valverde mal ein wenig zu rotieren und jungen Spielern eine Chance zu geben. Mit Miranda und Aleñá durften gleich zwei La Masia Absolventen ihr Champions League Debüt feiern und wussten durchaus zu überzeugen, während wichtige Spieler wie Piqué und Alba eine mehr als verdiente Pause bekamen. Die Einzelkritik.

Barças zweiter Torspieler durfte zur Abwechslung mal einen Champions League Abend auf dem Spielfeld erleben. In der ersten Halbzeit, als seine Mannschaft noch mehr Kontrolle über das Spiel hatte, kamen nur wenig Schüsse auf sein Tor, doch mit fortlaufender Dauer des Spiels und dem zunehmenden Druck des Gegners konnte sich Cillessen mehr und mehr auszeichnen. Hielt seine Mannschaft mit einigen guten Paraden im Spiel, darunter ein weltklasse Reflex, als er den Ball von der Linie kratzte. Auch im Passspiel immer souverän; eine starke Vorstellung. Barçawelt-Punkte: 9

Der Portugiese zeigte heute eine durchschnittliche Leistung. War offensiv nicht ganz so gefährlich wie in den letzten Wochen, nahm aber stets am Aufbauspiel teil und suchte nach Ideen. Defensiv solide, doch auch da hat er schon bessere Auftritte gehabt. Insgesamt aber absolut kein Grund zu Sorge. Barçawelt-Punkte: 6

In Abwesenheit von Piqué übernahm Lenglet heute die Rolle des Abwehrchefs. Gewann zwar die meisten seiner Zweikämpfe, offenbarte hier und da aber auch Unsicherheiten, die vermutlich aus der ungewohnten Position des rechten Innenverteidigers resultierten. Alles in allem aber eine ordentliche Vorstellung gegen eine gefährliche Offensive des Gegners. Barçawelt-Punkte: 7

Der Belgier kehrte nach seiner Verletzung zurück in die erste Elf und muss offensichtlich erst wieder in einen gewissen Flow kommen. Leistete sich zwar keine großen Fehler, wirkte gleichzeitig aber nicht so sicher wie Lenglet und konnte den Franzosen auch im Spielaufbau nur bedingt unterstützen. Trotzdem keine schlechte Leistung von Vermaelen. Barçawelt-Punkte: 6

Das 18-jährige Talent durfte die ersten Minuten Champions League Luft schnuppern. Miranda bescherte dem Dauerbrenner Alba eine wohlverdiente Pause und vertrat ihn ordentlich. Anfangs war ihm die Nervosität anzumerken, doch mit der Zeit kam er immer besser ins Spiel und versuchte auch offensiv seinen Beitrag zu leisten. Konnte zudem defensiv gegen einen guten Gegner überzeugen, was ihm auch mal Einsätze in La Liga bescheren sollte. Ein vielversprechendes Debüt. Barçawelt-Punkte: 7

Ivan Rakitić stand natürlich erneut in der Anfangsformation, diesmal allerdings als nomineller “Sechser”. Erledigte seinen Job insgesamt ordentlich und unauffällig, doch überspielt wirkt er immer noch. Zur Halbzeit kam Busquets für ihn aufs Feld. Barçawelt-Punkte: 6

Auch Arthur kehrte nach Verletzung zurück und war gewohnt ballsicher. Defensiv arbeitete er engagiert, offensiv konnte er aber kaum gefährliche Impulse setzen. Nach seiner Rückkehr wird es in den nächsten Wochen interessant zu sehen sein, wie Valverde im Mittelfeld aufstellen wird. Barçawelt-Punkte: 6

Aleñá war der zweite Champions League Debütant des Abends und der beste Spieler Barças in der Zentrale. Sein Auftritt wirkte dynamisch und sehr unaufgeregt, doch leider kam nichts zählbares dabei heraus. Dennoch suchte er mit Ball stets den Weg nach vorne und arbeitete auch defensiv gut mit. Darauf kann er aufbauen, falls er in Zukunft weiter Einsatzzeit bekommt. Barçawelt-Punkte: 7

Der Brasilianer bekam heute wieder einen Einsatz von Beginn an und durfte sich erneut auf dem linken Flügel versuchen. Für diese Position wirkt er im Moment allerdings nicht frisch und spritzig genug, da er kaum mal gefährliche Situationen kreieren kann. Hier und da zeigt er einen guten Ansatz im Dribbling oder setzt zu einem seiner patentierten Schüsse an, aber insgesamt kommt da von einem Mann seiner Klasse einfach zu wenig. Barçawelt-Punkte: 6

Offensiv der beste Mann und einziger Torschütze Barças an diesem Abend. Sein Tor spiegelt wohl alles wider, was der Trainer von ihm sehen will: Balleroberung, schneller Antritt vorbei am Gegner, ein Haken in die Mitte und ab dafür. Muss seine Einstellung abseits des Platzes natürlich überdenken, liefert sportlich aber seit Wochen ab. Kann vor allem sowohl links, als auch rechts spielen und bietet sich somit natürlich in jedem System und bei jeder Ausrichtung an. Erst recht, wenn er defensiv weiter konsequent arbeitet. Barçawelt-Punkte: 8

Munir bekam auch mal wieder einen Einsatz, konnte allerdings kaum überzeugen. Wirkte in der Sturmspitze ziemlich verloren, was allerdings nur zum Teil seine Schuld war, da Barça insgesamt einfach nicht mit der Durchschlagskraft nach vorne spielte, die es für einen Mittelstürmer braucht. Barçawelt-Punkte: 6

Kam zur Pause für Rakitić, wirkte aber auch nicht wirklich frisch. Konnte dem größer werdenden Druck der Gäste nicht gänzlich den Wind aus den Segeln nehmen, was angesichts der geringen Bedeutung des Spiels aber auch nicht tragisch ist. Barçawelt-Punkte: 6

Der GOAT bekam auch noch eine halbe Stunde Spielzeit, nahm aber kaum am Spiel teil, da Tottenham am Drücker und er selbst wohl nicht vollends motiviert war. Barçawelt-Punkte: 6

Denis kam erneut für die Schlussminuten und konnte nichts mehr ausrichten. Dies sind wirklich undankbare Einsätze. Barçawelt-Punkte: 6

Zur Freude vieler Fans durften Miranda und Aleñá von Beginn spielen und beide konnten durchaus überzeugen. Warum in diesem Spiel allerdings Rakitić, Coutinho und Busquets, die seit Wochen übermüdet wirken und entsprechend auch anfälliger für Verletzungen sind, noch Minuten bekommen, ist nicht ganz nachzuvollziehen. Warum nicht mal einen Denis in die Startelf berufen oder Riqui zumindest mit in den Kader nehmen? Natürlich möchte man sich in einem Champions League Heimspiel möglichst gut präsentieren, doch da das Ergebinis absolut irrelevant war, hätte man durchaus noch mehr probieren dürfen. Barçawelt-Punkte: 7

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE