Spielerkritik und Benotung gegen Bayer 04 Leverkusen: Munir glänzt als Joker; Suárez entscheidend

StartChampions LeagueSpielerkritik und Benotung gegen Bayer 04 Leverkusen: Munir glänzt als Joker; Suárez...
- Anzeige -
- Anzeige -

Im ersten Heimspiel dieser Champions-League-Saison trafen die Katalanen auf Bayer 04 Leverkusen. Nach dem Unentschieden gegen die AS Roma, sah es für Barça lange nach einem erneuten Punktverlust aus, da Leverkusen die Schwächen der Blaugrana nutzte und lange Zeit mit einem Tor in Führung lag. Doch die eingewechselten Alba, Munir und Sergi Roberto sorgten für neuen Schwung und leiteten das Comeback ein, während Luis Suárez das Spiel mit einem Geniestreich entschied.

Marc-André Ter Stegen

Sah bei dem Gegentor erneut nicht gut aus, als er eine Ecke auf den kurzen Pfosten unterschätzte und Papadopoulos einköpfen ließ. Wurde allerdings von Mathieu und Suárez etwas im Stich gelassen. Ansonsten konnte sich der junge Torwart aber auch einige Male auszeichnen und war im Passspiel sicher. Note: 3+

Dani Alves

Recht unauffällig auf der rechten Abwehrseite. War wenig in das Spiel nach vorne eingebunden und hatte in der Defensive ab und an seine Probleme. Es war zwar kein gutes Spiel, aber auch kein Grund zur Sorge. Dennoch wird er sich steigern müssen, sonst wird er vielleicht sogar von Sergi Roberto verdrängt. Note: 4+

Javier Mascherano

War in der Innenverteidigung scheinbar mit dem Pressing der Gäste überfordert. Strahlte wenig Sicherheit in seinem Spiel aus, bis er ins Mittelfeld vorgezogen wurde und sich zumindest steigerte. Trotzdem weit von seiner Bestform entfernt. Note: 3-

Gerard Piqué

Auch er wusste keine wirkliche Antwort auf die bissigen Leverkusener. Gegen die schnellen Leverkusener hatte er hie und da das Nachsehen im direkten Zweikampf – trotzdem konnte er häufig wichtig einschreiten. Wirklich in Topform ist auch er (noch) nicht. Note: 3

Jérémy Mathieu

Hatte über weite Strecken Probleme, Bellarabi und Kampl zu kontrollieren. Schaltete sich zwar hin und wieder in die Offensive ein, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Sah zudem beim Gegentor ganz schlecht aus, als er das Kopfballduell klar verlor. Es klingt einzig zu klären, weshalb in seine Kollegen gänzlich aus dem Offensivspiel ausschließen. Note: 4

Sergio Busquets

War heute nicht gewohnt sicher im Passspiel, aber defensiv größtenteils zur Stelle. Tat sich allerdings – wie die gesamte Mannschaft – schwer, das Mittelfeld zu überbrücken und Angriffe einzuleiten. Vor dem ersten Tor von Sergi Roberto zeigte er jedoch seine große Klasse – es ging seinem Ballgewinn voraus! Note: 3+

Andrés Iniesta (bis Minute 60)

‘Don Andrés’ war bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung einer der aktivsten in Reihen der Blaugrana. Zeigte einige gute Dribblings und kluge Pässe. Es fehlte aber das letzte Quäntchen Zielstrebigkeit, um richtig gefährlich zu werden. Leider ein gewohntes Bild in dieser Saison. Gute Besserung! Note: 2-

Ivan Rakitić (bis Minute 72)

Wirkte das ganze Spiel über blass und nicht in Topform. Hatte zwar eine gute Kopfballchance, vergab diese aber kläglich. Konnte dem Spiel auch insgesamt nicht seinen Stempel aufdrücken. Gerade durch Messis Fehlen wird auch er sich steigern müssen. Note: 4+

Sandro Ramírez (bis Minute 63)

War zwar an ein paar guten Aktionen beteiligt, agierte aber oft übermotiviert und offenbarte technische Fehler. Zudem hätte er mindestens einen Treffer erzielen müssen – aktuell muss er sich wohl hinter Munir einordnen. Note: 4

Luis Suárez

Der Mittelstürmer war zwar das gesamte Spiel über fast nicht zu sehen, aber durch einen Geniestreich schenkte er Barça den Sieg. Es war zwar keine glanzvolle Vorstellung des Uruguayers, doch man sollte nicht groß meckern; Luis Suárez hat schließlich die Partie entschieden. Note: 2

Neymar Jr.

Der junge Brasilianer sollte eigentlich in Messis Abwesenheit das Spiel an sich reißen und in der Offensive die erste Option sein. Leider zeigte er sich aber erstaunlich unauffällig und als einer der schwächsten im Angriff der Katalanen – erst in den letzten 15 Minuten wollte er unbedingt in Erscheinung treten. Zudem kassierte er eine Gelbe Karte für eine lächerliche Schwalbe. Hoffentlich nur ein Ausrutscher, denn auf ihn wird es in den nächsten Wochen besonders ankommen. Note: 4

Jordi Alba (ab Minute 60)

Nach seiner Verletzung wurde er für die letzte halbe Stunde eingewechselt und brachte spürbar mehr Schwung in die linke Seite. War zudem am Ausgleich beteiligt und zeigte erneut, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Note: 2

Munir el Haddadi (ab Minute 63)

Er scheint das Duell um den dritten Platz im Sturm mittlerweile für sich zu entscheiden. Kam für den glücklosen Sandro in die Partie und war entscheidend an Barças Comeback beteiligt. Der Abpraller seines Schusses führte zum Ausgleich, den Siegtreffer legte er Suárez mustergültig auf. Beginnt langsam, mehr und mehr von seinem Potenzial zu zeigen. Note: 2+

Sergi Roberto (ab Minute 72)

Stand beim Abpraller vor dem 1:1 goldrichtig und machte das wichtige Ausgleichstor – bei der Entstehung war er ebenso maßgeblich beteiligt. Auch darüber hinaus brachte er frischen Wind ins Mittelfeld – er ist ohne Wenn und Aber der Aufsteiger der Saison bis dato. Note: 2

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE