Stimmen | Gerard Piqué: „Es füllt mich mit Stolz und Freude, obgleich wir verloren haben.“

StartChampions LeagueStimmen | Gerard Piqué: „Es füllt mich mit Stolz und Freude, obgleich...
- Anzeige -
- Anzeige -

Es ist aus. Es ist aus! Das Märchen um die Champions League-Trophäe 2016/17 ist für den FC Barcelona vorrüber. Die Katalanen hatten sich in dieser Saison zwar schon einmal von einer bitteren Hinspielschlappe erholt gehabt, doch für ein zweites Mal und dieses Mal gegen einen Gegner wie Juventus Turin reichte es dann doch nicht. Der FC Barcelona versuchte vieles und wollte auch vieles. Allerdings konnten die Aktuere von Barça nicht mehr tun als sie versuchten und die Stars von Juve wollten nicht mehr, schließlich reichte der Dreitorevorsprung den Italienern. Wie die Spieler rund um nachdem Ausscheiden denken lest ihr hier nach.

Andrés Iniesta über …

…den bevorstehenden El Clásico:

„Madrid hat die Meisterschale immer noch in der eigenen Hand. Allerdings sind El Clásicos immer etwas besonderes. Es ist unsere letzte Chance. “

… das Ausscheiden aus der Champions League: „Es ist eine Enttäuschung aus der Champions League auszuscheiden, jedoch werden wir weiterkämpfen. Wir werden versuchen, das was noch bleibt zu gewinnen. Leider fehlte uns in den Spielen gegen Juventus das nötige Glück. Es ist einfach eine große Enttäuschung und ein schwieriger Moment, jedoch müssen wir aufstehen und im Bernabéu einen Sieg einfahren. Wir wussten wie die Atmosphäre sein würde. Wir hatten nicht genug Kontrolle um unser Spiel durchzuziehen. Wir haben den Ball nicht über die Linie bringen können und konnten folglich nicht anknüpfen. Wir haben alles getan was wir konnten.“

… den El Clásico (nochmal) : „Ich möchte den Fans, im Namen des gesamten Teams versprechen, dass wir an uns glauben. Wir haben die Absicht Titel in die Höhe zu heben. Es ist immer hart aus einem Wettbewerb rauszufliegen, aber ab morgen sieht die Welt anders aus. Die Liga ist ein anderer Wettbewerb als die Champions League und nun heißt es ab ins Bernabéu. Wir gehen dort rein um zu siegen – so wie immer. Um die Meisterschaft für dich zu beanspruchen musst du Partien wie diese gewinnen.“

Gerard Piqué über …

… die Fans : „Die Gesänge der Fans verdienen heute ein besonders großes Lob. Es ist eins der wenigen Male, bei denen ich die Fans nach einer Niederlage so gesehen habe. Es füllt mich mit Stolz und Freude so etwas zu sehen, obgleich wir verloren haben. “

… Juventus Turin und die Partie : „Sie sind ein großartiges Team und waren über beide Partien gemessen am längeren Hebel. Ich wünsche ihnen bis zum Finale das beste. Ich glaube daran, dass sie es gewinnen können. Wir haben unser Spiel gespiel und angefangen Chancen herauszukreiren. Sie haben jedoch angefangen einen Berg vor uns aufzubauen. Die Rahmenbedingungen waren mit ihrer 3-0-Führung alles andere als optimal für uns. Es war sehr schwer das hier zu drehen. Sie sind Italiener und wissen wie man stark verteidigt. Das ist ihr Spezialgebiet. Sie kamen um ihren Fussball zu spielen und das ist ihnen gelungen. “

… Real Madrid: „Wir bemühen nun, dass aus den Köpfen zu kriegen. Wir wollen nicht, dass uns diese Niederlage hinsichtlich der Liga beeinflusst. Wir müssen sie vergessen und uns auf die Meisterschaft fokusieren. Ich glaube ehrlich daran, dass wir Real Madrid schlagen werden.“

Sergi Roberto über …

… die Fans: „Die Fans standen bis zur letzten Minute hinter uns. Mit ihnen fühlten wir uns wie ein Mann mehr. Wir brauchten ihre Unterstützung um überhaupt eine Chance zu haben. Wir danken ihnen und haben für sie bis zum Ende gekämpft.“

… den weiteren Saisonverlauf : „Wir haben einige Chancen zwar kreiert aber nichts fand den Weg ins Netz. Wir verabschieden uns enttäuscht aus der Champions League. Wir müssen kritisch mit uns selbst sein und sehen, welche Fehler wir gemacht haben. Nur so können wir das Beste aus der Saison noch holen. Wir haben immer noch die Liga und den spanischen Pokal vor uns. Jedes Spiel wird entscheidend.“

Dani Alves über …

… seine Gefühle: „Ich habe ihm [Anm. d. Red.: Neymar] erzählt, dass das der Verlauf der Dinge ist. Ich wollte nicht gegen Barça spielen. Immerhin haben wir zusammen gelebt und nun leben wir getrennt. Es betrübt mich wirklich sehr zu sehen, dass meine Freunde aus Barcelona traurig sind, weil sie gegen uns ausgeschieden sind.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE