Stimmen | Pedri: “Habe mir einen Kindheitstraum erfüllt”

StartChampions LeagueStimmen | Pedri: "Habe mir einen Kindheitstraum erfüllt"
- Anzeige -

Der FC Barcelona schlägt Ferencvaros Budapest locker mit 5:1. Debüttorschütze Pedri war überglücklich, seinen ersten Treffer für Barça erzielt zu haben, während Trainer Ronald Koeman mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden war und Pedri und Ansu Fati lobte. Die Stimmen zum Spiel

Pedri, über sein Debüttor: “Heute habe ich mir einen der vielen Träume erfüllt, die ich als Kind hatte. Ich kann nicht glauben, was passiert ist.”

Das Beste, was passieren kann, ist ,dass wir alle Gas geben und der Trainer entscheiden muss [wen er in die Startelf stellt]. Es ist nicht leicht, in einer solchen Mannschaft zu spielen, aber wenn ich auf den Platz komme, dann denke ich, dass ich zu Hause mit meinem Bruder spiele. Es ist nicht leicht, auszuweichen, wenn Messi neben mir ist, aber es funktioniert.”

Ansu Fati: “Die Mannschaftskameraden machen es mir leichter. Es ist ein fantastischer Pass von de Jong, ich musste ihn nur noch reinschieben. Es ist gut für die Mannschaft, wenn wir alle gut drauf sind. Je mehr Konkurrenzkampf wir haben, desto besser sind wir. Wir freuen mich enorm auf die anstehenden Spiele. Jetzt müssen wir uns gut erholen. Ich habe immer davon geträumt, einen Clásico zu spielen, ich hoffe, dass ich auf dem Platz stehen kann.”

…über Lionel Messi: “In jedem Spielzug kann er etwas kreieren. Wir müssen weiter von ihm lernen. Es ist gut, den besten Spieler in seinen Reihen zu haben.”

 

 

Francisco Trincão: “Nach und nach gewinne ich Vertrauen und werde körperlich besser, um dem Team zu helfen. Ich muss meine Chancen nutzen und versuchen, der Truppe immer zu helfen. Die Mannschaft war gut drauf, wir wussten, was wir zu tun hatten, und wir waren alle gut. Gewinnen ist immer wichtig, es gibt dir Selbstvertrauen.”

Ronald Koeman, über Ansu Fati: “Wir werden sehen, ob Ansu gegen Madrid starten wird. Ich denke noch nicht an den Clásico. Das passiert ab morgen. Wir können mit der Leistung von Ansu sehr zufrieden sein.”

…über Gerard Piqués Rote Karte: “Die Rote Karte ist eine ziemlich harte Strafe, Elfmeter und Rot sind sehr hart. Natürlich will man immer alle Mann zur Verfügung haben. Wir müssen auch hervorheben, wie die Mannschaft mit einem weniger gespielt hat. Araujo macht die Dinge gut. Wir haben auf der Innenverteidigerposition einen Konkurrenzkampf. Ich mache mir keine Sorgen, wenn Lenglet oder Piqué was passiert, da wir dahinter Araujo haben.”

…über die Leistung der Doppelsechs Frenke de Jong und Miralem Pjanic: “Wir haben ein System gewählt, das auf der Qualität der Spieler basiert. Ich denke, wir können mit diesen Spielern sehr gut spielen. Es gibt Konkurrenz. Als Pjanic ankam, war er körperlich hinter den anderen. Seine heutigen Einsatzminuten sind wichtig. Ich denke, es gibt einen Konkurrenzkampf, und das ist gut so. Wir haben gezeigt, dass wir mit zwei Sechsern gut spielen können.”

…über Ansu Fati und Pedri: “Wir können mit der Entwicklung unserer Spieler sehr zufrieden sein, wenn man auf ihr Alter schaut und wie sie arbeiten und alles geben. Pedri kann auf allen Positionen spielen. Er ist klug. Wir sind sehr glücklich und das nicht nur wegen dieser beiden Spieler. Sie haben eine große Zukunft vor sich.”

…über die Mannschaftsleistung: “Wir haben ein gutes Spiel gespielt. Es war anfänglich schwer für uns, mit dem Tempo, welches wir an den Tag legen wollten, ins Spiel zu kommen. Ich denke, unser Problem ist, dass wir manchmal das Tempo und den Druck verringern. Ich denke, wenn wir das Tempo beibehalten können, sind wir sehr gut. Das ist für mich der Schlüssel.”

“Mehr kann man von diesem Team im Moment nicht verlangen. Wir sind gut drauf. Wir haben nicht jedes Spiel gewonnen, und wir können uns verbessern. Die Mannschaft wird noch besser spielen, mehr als Einheit. Wir benötigen Zeit.”

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE